Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 24. Mai 2019, 15:10:00
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Berechnung Stehzeit für Beförderung  (Gelesen 3932 mal)

23Cent

  • Gast
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #15 am: 15. März 2019, 19:59:04 »

Interessant, hm die Frage ist ja eher wie man Sie dann generell einreiht.
Da sollte man ihnen aber auch ne Antwort drauf geben können als einstellender.
Ist ja schon ein Unterschied ob sie in einem Jahr Chancen auf Maj haben oder erstmal 2 Beurteilungsrunden mit fahren bis konkurrenzfähige Werte haben.
Gespeichert

23Cent

  • Gast
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #16 am: 15. März 2019, 20:18:59 »

Wirst Du denn ganz normal wiedereingestellt oder mit Eignungsübung und höherem Dienstgrad aufgrund zivilberuflicher Qualifikationen?

Ich habe mir den H d.R. innerhalb von RDL erdient. Werde also schonmal auf jeden Fall mit diesem DG eingestellt und mache keine Eignungsübung.
Wo steht den das ? ich finde da in der SLV nur Einstellung als Olt.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 26.712
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #17 am: 15. März 2019, 20:43:13 »

Zitat
... Ich habe mir den H d.R. innerhalb von RDL erdient. ...

Er ist aber schon Hauptmann und im Dienstgrad herabsetzen kann ihn nur das Truppendienstgericht.  ;) Und dann würde die Bw ihn bestimmt nicht einstellen. Er wird ja nicht wegen seines Studienabschlusses als Seiteneinsteiger eingestellt.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

23Cent

  • Gast
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #18 am: 15. März 2019, 20:45:32 »

Versteh ich schon.... Gibt die SLV aber halt nicht her, keine Ahnung ob das dann irgendwo anders geregelt wird, deshalb frag ich einfach Mal blöd.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 26.712
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #19 am: 15. März 2019, 20:50:02 »

Ein erworbener Dienstgrad der Reserve wird bei Wiedereinstellung in jeder Laufbahn immer berücksichtigt.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

23Cent

  • Gast
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #20 am: 15. März 2019, 20:51:17 »

Ja gemäß SLV als Oberleutnant
Ein erworbener Dienstgrad der Reserve wird bei Wiedereinstellung in jeder Laufbahn immer berücksichtigt.
Glaub ich gerne aber wo steht das oder ist das geregelt?
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 26.712
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #21 am: 15. März 2019, 21:32:23 »

Die Einstellung mit höherem Dienstgrad (§ 13 SLV bei UoP, § 17 SLV bei UmP, § 26 ff SLV bei Offizieren), auf die Sie anspielen, erfolgt nur bei berufs- oder studiennaher Verwendung. Das ist hier aber nicht der Fall.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

23Cent

  • Gast
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #22 am: 15. März 2019, 22:15:12 »

Okay, auf welcher Grundlage wird er dann eingestellt?
Was auch immer es ist dort steht auch sicherlich wie seine Stehzeit berechnet wird.
Gespeichert

bayern bazi

  • die Bergziege
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.869
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #23 am: 16. März 2019, 07:32:15 »

ich vermute mal, da er schon Hptm ist, das die ganz normale Ernennung zum Lt angerechnet wird

es braucht ja niix "fiktiv" errechent werden was Vordiest betrifft - ist ja vorhanden
Gespeichert
wer nicht kämpft  - hat bereits verloren

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 26.712
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #24 am: 16. März 2019, 07:56:52 »

Zitat
... Okay, auf welcher Grundlage wird er dann eingestellt? ...

Wie jeder normale Wiedereinsteller auch, unter Anrechnung seiner bisher geleisteten Dienstzeiten und seines erreichten Dienstgrades.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

23Cent

  • Gast
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #25 am: 16. März 2019, 08:12:16 »

Zitat
... Okay, auf welcher Grundlage wird er dann eingestellt? ...

Wie jeder normale Wiedereinsteller auch, unter Anrechnung seiner bisher geleisteten Dienstzeiten und seines erreichten Dienstgrades.

Ich schreibe ihnen erneut das ich ihnen das gerne glaube aber wo steht das?
Dort ist dann auch ausgeführt was es mit den anderen Sachen auf sich hat.... Weitere erforderliche stehzeiten, reihung usw.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 26.712
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #26 am: 16. März 2019, 08:17:40 »

Und ich bin jetzt hier raus. Muss wohl an mir liegen. Vermutlich bin ich nicht in der Lage, Ihnen das zu erklären.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

23Cent

  • Gast
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #27 am: 16. März 2019, 08:22:38 »

Und ich bin jetzt hier raus. Muss wohl an mir liegen. Vermutlich bin ich nicht in der Lage, Ihnen das zu erklären.

Zumindest können sie keine entsprechenden Quellen benennen.
Außer "isso" kommt da wohl nichts.
Und mir muss man das nicht erklaren der TE hat Fragen.
Gespeichert

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.390
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #28 am: 16. März 2019, 10:27:33 »

Aaaaaaaaaaaalso, immer langsam mit den jungen Pferden ;) !

Wenn jemand als Hauptmann, einem Dienstgrad, den er als Reservist erreicht hat, eingestellt wird, dann hat er ab den Tag der Einstellung die in der ZDv A-1340/49, Ziffer 227, geforderte Dienstzeit von drei Jahren auf dem Dienstposten zu erfüllen! Daran führt erst einmal kein Weg vorbei! Von diesem Datum abgerechnet (Einstellungstag plus 3 Jahre!) wird jeder Wehrübungstag, den der betreffende als Reservist im Dienstgrad Hauptmann abgeleistet hat! Somit kann sich "särsch" nun selbst ausrechen, ab wann er frühestens mit der Beförderung zum Major dran ist!

Es ist definitiv nicht so, dass dem Beförderungsdatum zum Hauptmann einfach mal drei Jahre aufgeschlagen werden und dann kann man Major werden! Im Falle einer Wiedereinstellung mit einem Reservedienstgrad zählt nur die Zeit, die man tatsächlich in diesem Dienstgrad gedient hat, also jeder Wehrübungstag als ein Tag! Quelle hierfür ist ebenfalls die ZDv A-1340/49, hier jedoch die Zioffer 210, die da besagt:

Zitat
Dienstzeit im Sinne dieser Zentralen Dienstvorschrift ist die in der Bundeswehr tatsächlich geleistete Dienstzeit.

Weiterhin können Sie, "särsch", davon ausgehen, dass eine Beförderung so langenicht erfolgen wird, so lange Sie nicht in Ihrem Einstellungsdienstgrad beurteilt wurden! Wann diese Beurteilung fällig ist, wird nach der Wiedereinstellung von BAPersBw festgelegt. Das kann der reguläre Turnus sein, in dem alle Hauptleute beurteilt werden, oder abweichend davon kann, z. B. wenn die Beurteiling z. B. sechs Monate nach Einstellung im regulären Turnus dran wäre, eine Sonderbeurteilung von BAPersBw angefordert werden.  Richten Sie sich jedoch einmal darauf ein, dass eine Beurteilung nicht vor Ablauf von 12 Monaten nach Wiedereinstellung angefordert werden wird, weil dies vorher auch nicht sinnvoll ist! Es tut mir leid, wenn ich jetzt Ihren Traum von "Ich werden zum xx.yy.2019 wieder eingestellt und 14 Tage später werde ich dann Major" zerstört haben sollte, aber das sind nun mal die Fakten!

Und wenn Sie nun fragen, ob ich von dem Thema Ahnung habe, dann kann ich Ihnen berichten, dass ich sehr genau weiß, wovon ich rede! Ich habe das Ding durch, und zwar auf die ganz harte Tour! Von BAPersBw habe ich bei drei Anfragen nach dem frühestmöglichen Zeitpunkt meiner Beförderung drei verschieden Bescheide erhalten, die leider alle falsch waren und hinterher wieder aufgehoben werden mussten. Nachdem ich dann "unter Tränen der lieben Tante Uschi geschrieben" habe, wurde die Abteilung Grundsatz bei BMVg, P II 1, damit befasst, die dann -Oh, Wunder!- einen vierten Termin errechnet hatte, der so weit in der Vergangenheit war (deutlich über ein Jahr!), dass es denen schon wieder peinlich war ;D ! Danach gab es eine sofortige Beförderung mit einer Schadlosstellung im oberen vierstelligen Bereich!

Also nochmal im Schnelldurchlauf:

1. Beförderung zum Major bei Einstellung als Hauptmann frühestens drei Jahre ab Einstellungsdatum
2. Jeder Tag, den Sie als Hauptmann in RDLs gedient haben, wird angerechnet, also von dem nach Punkt 1 errechneten Zeitpunkt zurück gerechnet!
3. Keine Beförderung zum Major ohne Beurteilung im Dienstgrad Hauptmann! Sie können sonst gar nicht gereiht werden!
4. Beurteilungszeitpunkt wird von BAPersBw mit der Dienststelle abgesprochen!
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.230
Antw:Berechnung Stehzeit für Beförderung
« Antwort #29 am: 16. März 2019, 10:47:36 »

Muss nicht auch noch vor der Beförderung zum StOffz der SOL (Basislehrgang, oder wie er aktuell heißt) besucht sein? ???
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de