Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 24. Mai 2019, 13:22:15
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: hib-Meldung 467/2019 vom 25. April 2019  (Gelesen 455 mal)

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.168
hib-Meldung 467/2019 vom 25. April 2019
« am: 25. April 2019, 17:11:17 »

Folgende hib-Meldung landet hier mit  ::), weil mit den angesprochenen Bundesministern selbstverständlich auch Frau von der Leyen gemeint ist:

Kosmetikkosten der Bundeskanzlerin

Finanzen/Kleine Anfrage - 25.04.2019 (hib 467/2019)

Berlin: (hib/HLE) Ob von der Bundeskanzlerin, den Bundesministern, den Staatsministern oder anderen hochrangigen Regierungsvertretern seit ihrem Amtsantritt persönlich Mode-, Farb-, Stil-, und Typberatungen in Anspruch genommen wurden, will die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/9374) erfahren. Die Bundesregierung soll angeben, wie hoch die jeweiligen Kosten waren und wie diese abgerechnet beziehungsweise verbucht wurden. Auch wird nach eventuellen Leistungen von Visagisten bzw Make-up-Artists und Friseuren für Bundeskanzlerin, Bundesminister, Staatsminister und andere hochrangige Regierungsvertreter gefragt. In der Vorbemerkung zur Kleinen Anfrage heißt es, viele in der Öffentlichkeit stehende Menschen würden mit Beratern an ihrem positiven Image arbeiten. Das positive Image solle dabei der Außenwelt Vertrauen und Glaubwürdigkeit signalisieren.

Quelle

Die Antwort auf die Kleine Anfrage wird hier zu gegebener Zeit veröffentlicht.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.168
Antw:hib-Meldung 467/2019 vom 25. April 2019
« Antwort #1 am: 15. Mai 2019, 14:16:32 »

Mit hib-Meldung 557/2019 vom 15. Mai 2019 erfahren wir die Lösung:

Visagisten aus Einzelplänen bezahlt

Finanzen/Antwort - 15.05.2019 (hib 557/2019)

Berlin: (hib/HLE) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie Bundesminister wie zum Beispiel Finanzminister Olaf Scholz (SPD) oder Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) haben für öffentliche Termine wie Pressekonferenzen und Veranstaltungen Leistungen für Make up und Frisur beziehungsweise Leistungen von Visagisten in Anspruch genommen. Die Ausgaben dafür seien aus den jeweiligen Einzelplänen getragen worden, heißt es in der Antwort der Bundesregierung (19/9798) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/9374).

Quelle
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.015
Antw:hib-Meldung 467/2019 vom 25. April 2019
« Antwort #2 am: 16. Mai 2019, 08:48:07 »

Manchmal fragt man sich schon, ob die ehrenwerte Opposition ihrer Majestät, Angela I., Segen über sie*, nichts besseres zu tun hat  ::)




* Segen natürlich über ihre Majestät, nicht die Opposition
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de