Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 17. September 2019, 06:36:21
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:



Wir mussten, für die nächste Zeit, leider das Schreiberecht für Gäste beschränken, da wir in den letzten 2 Tagen ca 1000 Beiträge mit Werbung für Pornoseiten von "Gästen" hatten

Leider wird uns vom Team der Arbeitsaufwand nach Europäischer Arbeitszeitrichline nicht gut geschrieben und somit haben wir beschlossen, das Schreiberecht für Gäste bis auf weiteres ruhen zu lassen.

Aufgrund des aktuellen Angriffs können Neuanmeldungen nur noch manuell freigeschaltet werden. Falls sich jemand angemeldet, aber bisher noch keine Bestätigungsmail bekommen hat- einfach nochmal versuchen. Es kann passieren, dass ihr bei der Löschung von Spamanfragen durchgerutscht seid.

Autor Thema: Verletzung vor Eignungstest- wie kann es weitergehen?  (Gelesen 950 mal)

747er

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Moin!
Die Überschrift ist vielleicht etwas schwammig, leider fiel mir keine Bessere ein. Es geht darum, dass ich am 12.6. nach Hannover ins KarrC zum Eignungstest soll. Als Ü40 Bewerber wurde mir bereits ein Dienstposten angeboten, und für mich geblockt.

Jetzt habe ich gestern, beim Training für den Pendellauf mir die linke Achillessehne angerissen. Lauter Knack, ein sehr seltsames Gefühl im Bereich der Sehne, ein starker stechender Schmerz und Laufen ging kaum noch. Im Krankenhaus meinten sie nach der Ultraschalluntersuchung, dass es wohl nur ein kleiner Riss ist. Jetzt habe ich bis Dienstag eine Gipsschiene und Krücken, dann soll ich wieder hin, und es wird entschieden, wie es weiter geht. Dass ich mit 8 Wochen Sportpause rechnen muss, sagten sie aber schon.

Aber wie geht es für mich nun weiter bezüglich Einstellung in die BW? Schon klar, dass ich morgen in Hannover anrufen werde.  Trotzdem wollte ich mal fragen, ob jemand Erfahrung mit so einem Fall hat.
Kann ich am 12.6. den ganzen Rest vom Test machen, und Sport, sofern ich den Rest bestehe, wenn ich wieder fit bin? Wie sieht es mit der Musterung aus? Oder wird in einem solchen Fall alles auf ein späteres Datum verschoben? Was passiert mit dem für mich geblockten Dienstposten? Kann man den weiterhin geblockt halten? Oder muss dann zu einem späteren Zeitpunkt die komplette Abfrage nach geeigneten Dienstposten neu gestartet werden?
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.497
Antw:Verletzung vor Eignungstest- wie kann es weitergehen?
« Antwort #1 am: 26. Mai 2019, 12:26:12 »

Das hängt ausschließlich vom KC ab.

Also anrufen... fragen, ob die Option Test ohne Sport... Sport dann nachholen..., möglich ist...

Dann sehen was das KC sagt.
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

747er

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Antw:Verletzung vor Eignungstest- wie kann es weitergehen?
« Antwort #2 am: 26. Mai 2019, 15:26:40 »

Ok, danke!
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.535
Antw:Verletzung vor Eignungstest- wie kann es weitergehen?
« Antwort #3 am: 27. Mai 2019, 08:07:01 »

Also ausm Bauch heraus sage ich mal, mit der Einstellung wird es bis zur kompletten Ausheilung nichts. Und da redet man von etwa einem Jahr...
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Tannenbaum

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Antw:Verletzung vor Eignungstest- wie kann es weitergehen?
« Antwort #4 am: 30. Mai 2019, 01:23:25 »

Für den Sporttest habe ich einen neuen Termin erhalten, die anderen Tests wie CAT etc. durfte ich gleich machen.
Ich hatte wenige Wochen vor den Tests eine leichte Zerrung im Schulterbereich. Die war zwar schon wieder geheilt, hätte Sporttest machen können am Tag der anderen Tests. Wurde jedoch zurückgestellt für zwei Monate und durfte dann den Sporttest nachholen. Bin auch Ü40.
Gespeichert

747er

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Antw:Verletzung vor Eignungstest- wie kann es weitergehen?
« Antwort #5 am: 13. Juni 2019, 14:12:16 »

Mal ein Update: die Sehne war dann doch ganz durch, wie bei dem Kontrolltermin 3 Tage später festgestellt wurde. Warum man das nicht gleich feststellen konnte weiss ich nicht. Jedenfalls wurde ich dann vor 2 Wochen operiert und nun muss ich mich halt 3 Monate gedulden, bis ich wieder anfangen kann, normal zu laufen, und wenn das geht, leicht zu joggen, besser wäre aber radfahren, da es die Sehne nicht so belastet wie laufen. Aussage des Chirurgen: Sporttest erst in 6 Monaten möglich, ohne dass ich Gefahr laufe, dass sie gleich wieder reisst.

Das KC hat mir nun angeboten, mich im Dezember zum Test einzuladen, und der Dienstposten, der mir angeboten wurde, bleibt so lange geblockt. Finde ich echt gut! Ist ein Lichtblick.
Gespeichert
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de