Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 25. August 2019, 07:38:04
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:



Wir mussten, für die nächste Zeit, leider das Schreiberecht für Gäste beschränken, da wir in den letzten 2 Tagen ca 1000 Beiträge mit Werbung für Pornoseiten von "Gästen" hatten

Leider wird uns vom Team der Arbeitsaufwand nach Europäischer Arbeitszeitrichline nicht gut geschrieben und somit haben wir beschlossen, das Schreiberecht für Gäste bis auf weiteres ruhen zu lassen.

Aufgrund des aktuellen Angriffs können Neuanmeldungen nur noch manuell freigeschaltet werden. Falls sich jemand angemeldet, aber bisher noch keine Bestätigungsmail bekommen hat- einfach nochmal versuchen. Es kann passieren, dass ihr bei der Löschung von Spamanfragen durchgerutscht seid.

Autor Thema: Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen  (Gelesen 1568 mal)

Wassermann

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« am: 15. August 2019, 21:50:47 »

Moin, ich bin MilFD und seit einem Jahr Oberleutnant, ich wurde mit der Beförderung vom Amt in die Truppe versetzt und bin jetzt S4. Ich wurde Anfang des Jahres bis 2022 auf dem DP verlängert. Gestern rief mich P an ob ich nach Erfurt oder WHV möchte. Erfurt ist für mich eine Vollkatastrophe. Beide DP haben nicht mein Interesse geweckt. Es wird wohl ein tauschpartner gesucht. Heute wurde mir durch den Kdr eröffnet das ich April 20 versetzt werde in eine andere Stabsabteilung als Stellv.. Das löst bei mir totales Unverständnis aus. Eine dienstliche Schlechterstellung vor Ablauf meiner Zeit und ohne das mir irgendwas durch P erörtert wurde. Geht sowas vor Ablauf der Festsetzung? Wofür ist die sonst da? Fühle mich gerade auf härteste verarscht von P.
Gespeichert

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.504
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #1 am: 15. August 2019, 22:03:57 »

Na ja, wenn die neue und ihnen zugedachte Stele auch von A9 bis A11 geschlüsselt ist, ist es keine Schlechterstellung, sondern mehr eine Querverschiebung! Man hat Ihnen ein Angebot gemacht, dass Ihnen nicht zugesagt hat. Jetzt wird Ihre aktuelle Stelle nachbesetzt, aber Sie möchten noch am Standort bleiben, daher diese Aktion. Ich sehe das nicht zwingend als "Karriereknick" sondern mehr als eine "Verbreiterung Ihrer Wissensbasis" an. Wenn Sie im Rahmen Ihrer MilFD-Ausbildung den Stabsmanager gemacht haben, ist es eher von Vorteil breiter aufgestellt zu sein, wenn Sie jedoch der klassische TrVersOffz sind, würde ich vielleicht anders denken ;) !
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

Wassermann

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #2 am: 15. August 2019, 22:09:32 »

Ich bin der klassische TrVersOffz! Ich finde die Art und Weise nicht in Ordnung! Wie weit soll das Wissen denn werden? Verwendungsaufbau ist auch so ein Unwort. Fachdiener mit Fachwissen oder Meister aller Klassen? Wenn ich zufrieden bin und festgesetzt bin bis 2022 verstehe ich den Sinn nicht
Gespeichert

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.504
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #3 am: 15. August 2019, 22:12:37 »

In diesem Falle rate ich dringend dazu, das persönliche Gespräch mit dem Personalführer, in der Regel ein OTL, also nicht mit dem Personalbearbeiter im Feldwebeldienstgrad, bei BAPersBw zu suchen und alles weitere im "direkten Richten" zu klären! Ich kenne die Vorgeschichte nicht, weder die von Ihnen, noch die des hinzuversetzten Kameraden, der Ihnen jetzt nachfolgen soll, aber wenn es da keine Vorgeschichte gibt, klingt das für mich auch ein wenig … gewöhnungsbedürftig!
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

Wassermann

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #4 am: 15. August 2019, 22:20:04 »

Es gab keine Vorgeschichte und trifft mich aus heiterem Himmel, mir soll ein MilFD frisch vom Lehrgang nachfolgen. Meinem Kdr wurde angekündigt er solle froh sein das der Posten überhaupt nachbesetzt wird. Gewöhnungbedürftig trifft es recht gut
Gespeichert

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.504
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #5 am: 15. August 2019, 22:23:25 »

Wenn Ihr PersFhr der Stabshauptmann S. sein sollte, der wird Ihnen sicherlich Rede und Antwort stehen. Und vielleicht gibt es eine Vorgeschichte, warum der Kamerad frisch vom Lehrgang unbedingt auf den Dienstposten soll, auf dem gerade (noch) Sie sitzen. Ich rate wirklich dazu, in solchen Spezialfällen das Gespräch mit dem PersFhr zu suchen, die beißen nicht und helfen gerne, wenn Sie können ;) !
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

Wassermann

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #6 am: 15. August 2019, 22:26:16 »

Danke. Ich werde so oder so nochmals das Gespräch mit P und meinem Kdr suchen. Möchte gerne die Hintergründe erfahren und nicht so abgefrühstückt werden
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.396
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #7 am: 16. August 2019, 04:32:47 »

Zitat
Fühle mich gerade auf härteste verarscht von P.
Ich bin da schon ein wenig irritiert ob deiner harschen Wortwahl. Es ist eine Versetzung am StO, man hat abgesehen von der avisierten Versetzung nach Erfurt oder WHV.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Wassermann

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #8 am: 16. August 2019, 04:59:32 »

Von den beiden ersten Vorschlägen hat man anscheinend abgesehen. Die Lösung die mir der Kdr serviert hat wurde am Vortag durch P bei mir nie angesprochen
Gespeichert

Wassermann

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #9 am: 16. August 2019, 05:04:12 »

Die „harsche“ Wortwahl kommt daher das mich die Umstände gerade sauer machen. Ich habe meine Abteilung seit nicht allzu langer Zeit, habe sie super im Griff und von einem Chaos in ein gut arbeitendes Gebilde verwandelt und jetzt nimmt man mir das einfach weg.
Gespeichert

Mero89

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 81
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #10 am: 16. August 2019, 06:52:24 »

Ich kann den TE und seine Wortwahl sehr gut verstehen und würde wie schon geraten das Gespräch mit dem PersFhr suchen.

Alles andere ist Glaskugelwissen
Gespeichert

Wassermann

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #11 am: 16. August 2019, 12:57:10 »

Sachstand von P - es wird eine Stelle für jemanden gesucht der Logistik lernen soll und jetzt guckt man welcher andere Dienstposten dafür tauglich ist. Dafür wurde meiner wohl auserkoren.
Gespeichert

DeltaEcho

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 495
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #12 am: 16. August 2019, 14:37:48 »

Zitat
Sachstand von P - es wird eine Stelle für jemanden gesucht der Logistik lernen soll und jetzt guckt man welcher andere Dienstposten dafür tauglich ist

Sich dies schriftlich von P geben lassen, die Begründung ist ziemlich schwach. Kommt in letzter Zeit aber öfter vor, dass sich erst um die "verfrühte" Nachbesetzung gekümmert wird und dann geschaut wird was mit dem DP Inhaber gemacht wird.

Es gibt aber auch genügend Mittel sich gegen ein solches Vorgehen zu wehren.
Gespeichert

FoxtrotUniform

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.155
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #13 am: 16. August 2019, 17:16:13 »

Ganz ehrlich, ich verstehe dein Problem gar nicht. Es handelt sich um eine Versetzung am Standort, offensichtlich sogar innerhalb der selben Dienststelle (womit auch der Dienststellenleiter Möglichkeiten hätte).

Sicherlich ist der Dialog am sinnvollsten, aber wenn der PersFhr den DP für einen Verwendungsaufbau braucht ist das nachvollziehbar.

Manch anderen hat man gar nicht gefragt, ob er sich eine Reise quer durch die Republik vorstellen kann.

Gesendet von meinem Mobilgerät

Gespeichert
Hochmut kommt vor dem Fall  ::)

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.396
Antw:Versetzung vor Ablauf der Festsetzung gegen den Willen
« Antwort #14 am: 16. August 2019, 17:35:03 »

Zitat
Sachstand von P - es wird eine Stelle für jemanden gesucht der Logistik lernen soll und jetzt guckt man welcher andere Dienstposten dafür tauglich ist

Sich dies schriftlich von P geben lassen, die Begründung ist ziemlich schwach. Kommt in letzter Zeit aber öfter vor, dass sich erst um die "verfrühte" Nachbesetzung gekümmert wird und dann geschaut wird was mit dem DP Inhaber gemacht wird.

Es gibt aber auch genügend Mittel sich gegen ein solches Vorgehen zu wehren.
Die Begründung würde ich gerne wissen, wogegen das verstößt und warum eine Versetzung am StO nicht statthaft ist.
Es gibt DP, die sind mit strukturellen Merkmalen als Einstiegs-DP gekennzeichnet. Die müssen irgendwann frei gemacht werden, es kommt ja auch immer Regeneraten. Und dann gibts folge- und Aufbauverwendungen. Das ist doch ganz normale Personalführung.
Wird man später in Konferenzen oder Auswahlentscheidungen betrachtet und der Verwendungsaufbau ist ggü. sehr eindimensional, fällt man hinten runter. Hierzu gibt es auch bereits Eingaben und Beschwerden, dass sich Betroffenen deswegen benachteiligt fühlen, weil die PersFhrg ihnen das nicht ermöglicht hat. Deswegen auch das grundsätzliche Ziel, jedem so weit wie möglich gleiche Chancen zu geben und dazu gehört auch eine Verwendungsbreite.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de