Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. September 2019, 04:50:50
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:



Wir mussten, für die nächste Zeit, leider das Schreiberecht für Gäste beschränken, da wir in den letzten 2 Tagen ca 1000 Beiträge mit Werbung für Pornoseiten von "Gästen" hatten

Leider wird uns vom Team der Arbeitsaufwand nach Europäischer Arbeitszeitrichline nicht gut geschrieben und somit haben wir beschlossen, das Schreiberecht für Gäste bis auf weiteres ruhen zu lassen.

Aufgrund des aktuellen Angriffs können Neuanmeldungen nur noch manuell freigeschaltet werden. Falls sich jemand angemeldet, aber bisher noch keine Bestätigungsmail bekommen hat- einfach nochmal versuchen. Es kann passieren, dass ihr bei der Löschung von Spamanfragen durchgerutscht seid.

Autor Thema: hib-Meldung 993/2019 vom 10.09.2019  (Gelesen 275 mal)

Thomi35

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
hib-Meldung 993/2019 vom 10.09.2019
« am: 10. September 2019, 19:33:48 »

Waffen- und Munitionsdiebstähle

Verteidigung/Kleine Anfrage - 10.09.2019 (hib 993/2019)

Berlin: (hib/AW) Die Linksfraktion verlangt Auskunft über Waffen- und Munitionsdiebstähle bei der Bundeswehr. In einer Kleinen Anfrage (19/12578) will sie unter anderem wissen, wie viele und Waffen und Munitionstypen seit dem 1. Januar 2014 als Verlust gemeldet worden sind und wie viele bisher nicht wieder aufgefunden wurden. Zudem möchte sie erfahren, in welchen Fällen des Verlustes von Waffen und Munition dem Militärischen Abschirmdienst oder dem Bundesamt für Verfassungsschutz Anhaltspunkte oder Hinweise auf einen Extremismusbezug bei Angehörigen der Bundeswehr oder bei Mitarbeitern der Sicherheitsunternehmen an den betroffenen Standorten bekannt sind.

Quelle
Gespeichert

Thomi35

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
weitere hib-Meldung aus 993/2019 vom 10.09.2019
« Antwort #1 am: 11. September 2019, 10:13:41 »

Linke fragt nach Nato-Biometriesystem

Verteidigung/Kleine Anfrage - 10.09.2019 (hib 993/2019)

Berlin: (hib/AW) Die Linksfraktion möchte über das Nato-Biometriesystem NABIS (Nato Automated Biometric Identification System) informiert werden. In einer Kleinen Anfrage (19/12556) will sie unter anderem wissen, welche biometrischen Daten in dem System gespeichert werden können und wie viele Datensätze zu wie vielen Personen gespeichert sind. Zudem möchte sie erfahren, welche militärischen Einrichtungen, internationalen Organisationen und Behörden der EU-Mitgliedsstaaten auf das System zugreifen können.

Quelle
Gespeichert
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de