Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Oktober 2019, 12:29:15
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Bewerbung im CIR  (Gelesen 443 mal)

Raiden1977

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Bewerbung im CIR
« am: 22. Oktober 2019, 13:58:25 »

Moin Kameraden und Kameradinnen,

ich habe einen Versetzungsantrag gestellt wo ich drei Wünsche angegeben habe, jetzt habe ich einen Zwischenbescheid nach drei Monaten bekommen, wo drin steht, dass man für eine Bewerbung fürs CIR vorab einen Test absolvieren muss. Da ich jetzt ja schon in der ZAW zum Fachinformatiker bin und meine Test schon alle für einen IT Dienstposten gemacht habe wie ich dachte, ist meine Frage: Um was für einen Test es sich hierbei handelt, damit ich gut vorbereitet bin. MkG
Gespeichert

DieEhefrau

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 119
Antw:Bewerbung im CIR
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2019, 16:28:00 »

Ich sehe in einem anderen Posting "CNO Fw SK ZCO".
Das wird es wohl sein, der den Test "auslöst".
Gespeichert
O-Ton aus Beförderung: "... und Sie wissen ja, im Zweifelsfall hat ihre Ehefrau immer einen Dienstgrad höher!"

Raiden1977

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Antw:Bewerbung im CIR
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2019, 17:36:21 »

Okay, dass kann sein... nur um welchen Test handelt es sich da? Weil ich habe mich ja nur auf Dienstposten beworben für die ich auch in Frage komme wie mir mein Pers mitteilte und er kann mir auch nicht sagen, was damit genau gemeint ist, denn die nötigen Tests habe ich ja damals im KarrC gemacht um überhaupt für IT geeignet zu sein.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 27.013
Antw:Bewerbung im CIR
« Antwort #3 am: 22. Oktober 2019, 17:48:54 »

Dann fragen Sie doch bei dem nach, der Ihnen den Bescheid geschickt hat.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

2Cent

  • Gast
Antw:Bewerbung im CIR
« Antwort #4 am: 22. Oktober 2019, 18:04:59 »

Für CNO Dienstposten machen sie einen sehr speziellen Test, einmal durch die un-tiefen der IT.
Mehr sollte man dazu nicht sagen.
Wenn es passt ist gut wenn nicht halt nicht.
Gespeichert

Raiden1977

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Antw:Bewerbung im CIR
« Antwort #5 am: 22. Oktober 2019, 19:13:04 »

Okay, dann werde ich mich mal auf diesen speziellen Test vorbereiten, wobei ich denke als angehender Fachinformatiker mit eigentlich guten IT Kenntnissen wird das wohl machbar sein... Danke schön für die Antworten MkG
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.560
Antw:Bewerbung im CIR
« Antwort #6 am: Heute um 07:44:05 »

Ich sehe in einem anderen Posting "CNO Fw SK ZCO".
Das wird es wohl sein, der den Test "auslöst".

Wer - im Schwerpunkt - beim ZCO ... in diese Verwendung möchte...

Die o.g. Verwendung(Fachtätigkeit) heißt richtig : Feldwebel Cyber-Operationen / ATN 1001032 - CO Fw / ObjektId 12015582

Aber beachten ... dies ist nicht die s.g. steuernde FTät für die entsprechenden Dienstposten beim ZCO !

Wer sich als Ungedienter/Wiedereinsteller bewirbt ... sollte im Bewerbungsbogen angeben:

ITFw InfoVarb Bw und CO Fw bei ZCO   (ob überhaupt eine Direkteinstellung möglich ist ... entzieht sich meiner Kenntnis)

In der Praxis hat sich gezeigt, dass ein ziviler Berufsabschluss als
+ Fachinformatiker/Fachinformatikerin Fachrichtung Anwendungsentwicklung,
+ Fachinformatiker/Fachinformatikerin Fachrichtung Systemintegration,
+ IT-Systemelektroniker/IT-Systemelektronikerin,
+ Fachinformatikkaufmann/Fachinformatikkaufrau,
+ IT-Systemkaufmann/IT-Systemkauffrau
förderlich für eine Verwendung als CO Fw und das Bestehen der CNO-spezifischen Eignungsfeststellung ist.




Wer sich als Aktiver dorthin versetzen lassen will ... sollte möglichst aus diesen Verwendungen kommen:

+ ITFw InfoVarb Bw
+ NwAdminFw LVNBw SK
+ Anwendungsprog Bw
+ NwAdminFw VAN SK

Grundsätzlich ist eine Verwendung als CO Fw aber an keinen bestimmten Werdegang gebunden.

Zum Bewerbungsverfahren siehe BAPersBw GAIP KeNr 34-09-00 (für jeden im WikiBw einzusehen ... oder Pers fragen)


Über die Inhalte der Testverfahren muss und soll kein Bewerber etwas wissen ... sonst wäre es ja kein Test...

Und allgemein ist zu beachten : Für die fachliche Verwendung im ZCO ist grundsätzlich eine abgeschlossene Sicherheitsüberprüfung Ü3 notwendig. (Hinweise in der GAIP beachten!)



"Über uns

Hervorgegangen aus der Gruppe Computernetzwerkoperationen (CNO) des Kommandos Strategische Aufklärung (KdoStratAufkl) wurde das Zentrum Cyber-Operationen - kurz ZCO - mit Wirkung vom 1. April 2018 als operationelles Zentrum unter dem Kommando Strategische Aufklärung im militärischen Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum (CIR) aufgestellt. Das ZCO gliedert sich in eine querschnittliche Abteilung Führung zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes und Fachabteilungen zur operationellen Leistungserbringung.

Auftrag

Kernauftrag des ZCO ist das Planen, Vorbereiten und Führen von Cyber-Operationen (CO) zur Aufklärung und Wirkung sowohl im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung als auch in mandatierten Einsätzen der Bundeswehr. Neben der Verantwortung für offensive und defensive CO können Kräfte des ZCO im Rahmen einer IT-Krise die Kräfte der Cyber-Sicherheit des Kommandobereichs CIR unterstützen.
Für alle CO gelten die gleichen rechtlichen Rahmenbedingungen wie beim Einsatz der übrigen Streitkräfte der Bundeswehr.


Mehrwerte

Durch den signifikanten personellen Aufwuchs des ZCO werden einerseits bereits vorhandene Fähigkeiten weiter ausgebaut und gestärkt, um zukünftig einen wertvollen Beitrag zur Auftragserfüllung der Bundeswehr im Verbund mit allen weiteren Fähigkeiten zu liefern. Darüber hinaus werden aber durch neue Fähigkeiten die Operationalisierung mit dem Ziel, CO in eine verbundene Operationsführung einzubinden, gefördert.
Mit der neuen Fähigkeit Red-Teaming wird ein wesentlicher Beitrag zur Stärkung der Resilienz der eigenen Netze geleistet.


Zusammenfassung

Im ZCO werden die heute erforderlichen, spezifischen Fähigkeiten zur Vorbereitung und Durchführung von militärischen CO zur Aufklärung und Wirkung in einer Dienststelle gebündelt. Darüber hinaus werden wertvolle Beiträge zum Schutz der eigenen IT-Systeme in neuer Qualität geliefert. Damit steht der Bundeswehr eine effektive und vor allem bedrohungsgerechte Dienststelle zur Verfügung, deren Wirken im Verbund mit weiteren, im KdoStratAufkl gebündelten Fähigkeiten eine unbedingt erforderliche Voraussetzung für die erfolgreiche und bedrohungsgerechte Auftragserfüllung der Bundeswehr im Zeitalter der Digitalisierung und hybrider Kriegsführung darstellt. Dies eröffnet der militärischen Führung und politischen Leitung zusätzliche, nicht-kinetische Handlungsmöglichkeiten und erweitert in Krisenlagen das Portfolio angemessener Reaktionen."

(Quelle: cir.bundeswehr.de)
« Letzte Änderung: Heute um 07:57:55 von LwPersFw »
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

DieEhefrau

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 119
Antw:Bewerbung im CIR
« Antwort #7 am: Heute um 09:10:07 »

....denn die nötigen Tests habe ich ja damals im KarrC gemacht um überhaupt für IT geeignet zu sein.
Bei der KSK wundert sich auch keiner, wenn er zum Eignungstest muss, wo geprüft wird, ob sich die weitere Ausbildung (die danach folgt) überhaupt lohnt.

Der entsprechende Perser wird deinem Perser sicherlich die Themenschwerpunkte des Tests nennen. Aber die sollen nicht in ein öffentliches Forum.
Nimm den Test nicht auf die leichte Schulter  ???
Gespeichert
O-Ton aus Beförderung: "... und Sie wissen ja, im Zweifelsfall hat ihre Ehefrau immer einen Dienstgrad höher!"

Eisensoldat

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 215
Antw:Bewerbung im CIR
« Antwort #8 am: Heute um 10:53:34 »

Es gibt bei der Bw einige Bereiche, in denen die "normalen" Eignungsfeststellungsverfahren nicht ausreichen. Gerade im Bereich CIR gibt es viele Tätigkeiten, zu der die Kenntnisse eines "normalen" ITVerarbFw (als Beispiel) nicht ausreichen. Deshalb werden Tests gemacht, um Abholpunkte festzustellen, d.h. zu ermitteln welche Ausbildungen der Bewerber noch braucht. In Folge ist es nicht möglich, Empfehlungen für die Testvorbereitung zu geben, da es hier nichts zu "bestehen" gibt, sondern Erkenntnisse über Fähigkeiten gewonnen  werden( Beispiel: der Bewerber kennt sich sehr gut mit Windows aus, aber kaum mit Linux. Also wird er nach der Versetzung dann auf Linux-Lehrgänge geschickt).
Mit dem Auswahlverfahren wie für KSK, oder Kampfschwimmer etc. hat das nichts zu tun. Und die Jungs und Mädels vom CNO sind auch keine Späschl Forses, obwohl sie das gerne wären ;-)
Knackpunkt ist oft, wie oben richtig angemerkt, die entsprechende Einstufung (z.B. SÜ 3)
mkg
Eisensoldat
Gespeichert
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de