Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 12. Dezember 2019, 06:57:17
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Eigene G36 Magazine  (Gelesen 1809 mal)

Bumblebee

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 217
Antw:Eigene G36 Magazine
« Antwort #15 am: 28. November 2019, 21:22:31 »

Zitat
Ebenso erschließt sich mir nicht, wie abgeflexte Magazine den Kampfwert steigern

Wenn du das nächste Mal mit einer dieser Nasen beim Magazinwechsel an der Tasche (am "besten" funktioniert das natürlich mit dem -natürlich dienstlich gelieferten- Koppeltragegestell) hängen bleibst, stell dir mal vor, du ständest gerade im Feuerkampf und müsstest nachladen.

Geringere Gefahr, hängen zu bleiben -> höherer Kampfwert


Zitat
zu a)  bequemerer Auftragserfüllung  führen

Ist doch super. Ich brauche weniger Ressourcen um den Auftrag zu erfüllen (hab weniger Stress, muss weniger tragen oder muss nicht frieren) -> ich habe mehr Ressourcen für Folgeaufträge -> höherer Kampfwert.


Zitat
mehr Coolness

ja. Tut das jemandem (außer unseren Vorschriften-Fetischisten) weh?


Zitat
es gibt keinen, wirklich keinen Grund, die dienstlich gelieferte Schießbrille (Revision) durch eine andere zu ersetzen

Ja. Das würde ich auch abstellen, ist aber eine andere Geschichte als ein Magazin oder ein Trageriemen.


Zitat
Bungee

Absitzen ist leichter-> Ressourcen beim Absitzen geschont -> Kampfwert gesteigert. So muss das.
Gespeichert

MMG

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 688
Antw:Eigene G36 Magazine
« Antwort #16 am: 29. November 2019, 10:11:34 »

Zitat
Ebenso erschließt sich mir nicht, wie abgeflexte Magazine den Kampfwert steigern

Wenn du das nächste Mal mit einer dieser Nasen beim Magazinwechsel an der Tasche (am "besten" funktioniert das natürlich mit dem -natürlich dienstlich gelieferten- Koppeltragegestell) hängen bleibst, stell dir mal vor, du ständest gerade im Feuerkampf und müsstest nachladen.

Geringere Gefahr, hängen zu bleiben -> höherer Kampfwert


Diese ganzen privaten Kampfwertsteigerungen haben wir in den Auslandseinsätzen regelmäßig kassiert, bis auf einer Ausnahme,
da war es gut gemacht und brachte auch einen Vorteil für den Soldaten.

Letztendlich geht dies aber nur mit Prüfung und Genehmigung durch das entsprechende Personal.

Sollte es Probleme wie oben geben, dann dies angesprechen und nicht selbstständig ändern.

Gespeichert

InstUffzSEAKlima

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.448
Antw:Eigene G36 Magazine
« Antwort #17 am: 04. Dezember 2019, 01:01:41 »


Wenn du das nächste Mal mit einer dieser Nasen beim Magazinwechsel an der Tasche (am "besten" funktioniert das natürlich mit dem -natürlich dienstlich gelieferten- Koppeltragegestell) hängen bleibst…

Das scheint aber nur bei fabrikneuen Patronentaschen anfangs aufzutreten.
Gespeichert

Eisensoldat

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 251
Antw:Eigene G36 Magazine
« Antwort #18 am: 04. Dezember 2019, 08:55:49 »

aber dienstlich gelieferte Magazintaschen sind doch uncool, und ohne ChestRig sondern mit Koppeltragegestell läuft man ja wie der Loser rum.  ;D ;D ;D ;D ;D ;D
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.097
Antw:Eigene G36 Magazine
« Antwort #19 am: 04. Dezember 2019, 10:15:54 »

Ich warte schon auf die erste Anfrage nach der Zulässigkeit eines privat beschafften Sturmgewehrs ...  ::)
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.431
Antw:Eigene G36 Magazine
« Antwort #20 am: 04. Dezember 2019, 10:29:07 »

Keins im Keller? (Da gibt es schon Lösungen, die einen Vorteil bieten …).

Aber ja, dienstlich nutze ich nur dienstlich gelieferte Magazine und Waffen.
Gespeichert

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.132
Antw:Eigene G36 Magazine
« Antwort #21 am: 05. Dezember 2019, 13:42:18 »

ohne ChestRig sondern mit Koppeltragegestell

Obwohl im Allgemeinen ein Verfechter dienstl. gelieferter Ausrüstung, muss ich hier gestehen: ein ChestRig hab ich mir auch zugelegt, völlig entnervt nach einer Übung als Teil einer (mobilen) Reaktionstruppe. Zum ständigen Auf- und Absitzen aus dem Eisenauto ist das Ding WIRKLICH viel praktischer (und weniger unfallträchtig) als das Koppel, welches mit dem ganzen Gerödel an den Seiten doch etwas aufträgt  ;D

Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de