Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 11. Dezember 2017, 19:48:49
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Einstellungsverfahren gehobener nichttechnischer Dienst Oktober 2017  (Gelesen 7374 mal)

Greg99

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Ja, ich habe bereits meine Zusage erhalten.
Gespeichert

KathiT

  • Gast

Hey, cool, dann fangen wir im Oktober wohl zusammen an!  ;D

Bekam direkt nach dem Gespräch eine Zusage, war mittlerweile schon bei der ärztlichen Untersuchung und darf nun die unzähligen Unterlagen zusammenraffen...

Praktische Zeiten werden in Münster sein. Wo kommst du hin, Gregg99?
Gespeichert

Greg99

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Hallo Kathi,

die Bögen habe ich schon ausgefüllt. Ich warte jetzt auf den Ablaufplan.
Ich hoffe, dass ich nach Dresden komme. Das habe ich auch bei dem Gespräch angegeben,  aber man kann ja trotzdem in dem Bericht, bei mir Ost in jedem Dienstleistungszentrum eingesetzt werden.
Gespeichert

happysunshine123

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1

Hallo liebe Community,

ich würde gerne nachfragen, ob ihr euch für den Direkteinstieg beworben habt? Ich habe mich ebenfalls für den Direkteinstieg gehobenen nichttechnischen Dienst (Raum Köln) Oktober 2017 beworben. Die Einladungen zum AC sollen erst Anfang Juni verschickt werden.

Danke für eure Antwort.
Gespeichert

Greg99

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Also ich habe mich auch für das direkte Studium beworben und habe das Auswahlverfahren mit sehr gut bestanden, deswegen ging das sehr schnell alles.
Gespeichert

Traveltheworld

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 233

@Greg
Der Direkteinstieg ist ohne das Studium. Das direkte Studium gibt es nicht :)
Gespeichert
Eines Tages, wenn die Erde stirbt,
Und der letzte Mensch mit ihr,
Dann bleibt nichts zurück,
Als die öde Wüste
Einer unstillbaren Gier.

Getulio

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.044

Uuuuups. Und das von einem, der hier wiederholt verkündet, mit sehr gut bestanden zu haben.  ;D  :P
Gespeichert

Greg99

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Ich denke jeder kann einmal ein Fehler machen. Das ich das Verfahren mit sehr gut bestanden habe ist ein Fakt und bedeutet nicht, dass ich schon alles weis. Sondern, dass ich scheinbar gut für die Ausbildung im gnt geeignet bin.
Gespeichert

Getulio

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.044

Ich denke jeder kann einmal ein Fehler machen. Das ich das Verfahren mit sehr gut bestanden habe ist ein Fakt und bedeutet nicht, dass ich schon alles weis. Sondern, dass ich scheinbar gut für die Ausbildung im gnt geeignet bin.

Einen Fehler und auch mehrere. Bilden Sie sich nichts drauf ein und seien Sie gewiss, dass man umso mehr auch von Ihnen erwarten wird.
Gespeichert

Aylin90

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3

Hallo,

man hat die Möglichkeit sich bei der Bundeswehr für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst als Direkteinsteiger bewerben. Hierzu wird man zum Auswahlverfahren der sog. Assessment Center eingeladen. Ich wollte mich erkundigen, ob hier jmd bereits Erfahrungen hat? Falls ja, wie genau läuft es ab? Welche Fragen komme in Betracht ? Wie läuft das Gruppenverfahren ab? Welche psychologischen Fragen werden gestellt ?

Würde mich sehr freuen.

VG
Gespeichert

Gast17

  • Gast

Hallo allerseits,
habe mich auch auf eine Stelle im Direkteinstieg beworben (bin auch schon verbeamtet ;)).
Die Bewerbungsfrist scheint bis 30. Juni verlängert worden zu sein. Daher werden wohl frühestens Anfang Juli die Einladungen versandt.
Man findet nur wenig im Forum. Ein paar Infos zum Assessment Center findest du bei den Beiträgen aus Juli 2016. Kram einfach mal etwas in den vorangegangenen Beiträgen.
Gespeichert

Aylin90

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3

Hey,

ja hab schon eingehend durchgelesen. Jedoch berichten viele in unterschiedlicher Weise. Einiges läuft auch gleich ab. Ich vermute als Direkteinsteiger läuft es wohlmöglich anders ab. Mich würde es halt interessieren, was genau der Aufsatz mich erwartet.

Freu mich für dich, das du verbeamtet worden bist :-D
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 24.446

Zitat
Mich würde es halt interessieren, was genau der Aufsatz mich erwartet.

Ist doch einfach: Sie bekommen ein Thema oder können sich eines aus mehreren aussuchen und dann legen Sie los.

Welche Themen bei Ihrem Testtermin drankommen weiß doch hier niemand. Wenn das ACFüKrBw nur immer die selben Themen rausgeben würde, könnte man die ja gleich im Internet veröffentlichen.  ::)
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Minkie

  • Gast

Hallo Zusammen,

ich habe mich Mitte Mai für die Direkteinstellung beworben und kann am 21.06. zum AC. Laut den Infos, welche mir bei den Onlinebewerbung angezeigt werden, wird kein Aufsatz geschrieben. Hier steht lediglich "Im Rahmen eines eintägigen Assessments (Auswahlverfahren) haben Sie die Möglichkeit, sich persönlich vorzustellen. Hierzu wird beginnend eine ca. 90minütige computerassistierte Testung durchgeführt. Ein persönliches Abschluss-Interview mit einer Auswahlkommission rundet das Assessment ab."

Viele Grüße
 :)
Gespeichert

Minkie

  • Gast

So, vorgestern war es so weit, ich war ich zum Assessmentcenter für Führungskräfte der Bundeswehr (ACFüKrBw) in Köln eingeladen.

Start war um 07:30 Uhr - nach eine kurzen Begrüßung und Überprüfung der deutschen Staatsangehörigkeit ging es dann auch schon zum computerbasierten Test (CAT).

Obwohl im Bewerberportal angegeben war, dass dieser ca. 90 Minuten dauert, waren alle Teilnehmer nach ca. 30 Minuten fertig. Es kamen lediglich Wortanalogien, Mathe (einfache Bruchrechnung, Flächenberechnung, Prozentrechnung, Textaufgaben) sowie Logikaufgaben und Matrizen vor. KEIN Allgemeinwissen oder Englisch, auch kein Persönlichkeitstest.
Für die Aufgaben sind je 3 Minuten Zeit und vier Antwortmöglichkeiten vorgegeben. Alles gut machbar!

Danach sollten wir in ein anderes Gebäude - dort mussten wir ca. 1 Stunde auf die Ergebnisse des Tests warten. Alle aus der Runde hatten bestanden.

Im Anschluss erklärte man uns, in welcher Reihenfolge die persönlichen Interviewgespräche durchgeführt werden (dies richtete sich wohl danach, wer die weiteste Heimreise hatte). Leider war ich als letzte dran da ich in Köln wohne und musste über 4 Stunden warten.

Beim Gespräch saß ich drei Leuten gegenüber, davon eine Psychologin. Diese stellte Fragen bezogen auf den Lebenslauf und auch etwas weitergehend zur Person ("Wenn Sie in einer Führungsposition wären, wie würden Sie führen?" "Was sind Ihre Schwächen?" etc.).

Im Anschluss wurde ich u.a. zur Bundeswehrstruktur, dem GG (Wo ist was zur Bundeswehr geregelt und was steht da?), zum Weißbuch ("was würden Sie da reinschreiben?"), zu den Aufgaben/Aufträgen der BW, zu den Auslandseinsätzen, zur Inneren Führung, zum Verwaltungsrecht ("Was ist ein Verwaltungsakt?" etc.) und zur aktuellen Presse befragt. Man gab mir dann noch einen Slogan der BW "Wir sind dafür da, dass Sie gegen uns sein können" und sollte erklären, was ich darunter verstehe.

Im Anschluss musste ich wieder vor die Tür und ca. 10 Minuten warten. Danach würde mir mitgeteilt, dass ich das Assessment bestanden habe und eine "Einstellungsempfehlung" erhalte.

Im nächsten Schritt werden alle Unterlagen (inkl. Ergebnis vom AC) von denen, die bestanden haben, an eine zentrale Stelle weitergeleitet und ein letztes Mal eine Bestenauslese vorgenommen - Mitte August weiß ich dann, ob ich auch die letzte Hürde geschafft habe!
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de