Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 24. August 2017, 07:06:31
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo Community. Wir haben nach einem Update unserer Forensoftware ein paar technische Probleme. Wir arbeiten aktuell noch daran. Bis dahin steht Euch das Forum aber weiterhin zur Verfügung. Viele Grüße, TheAdmin

Autor Thema: Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr  (Gelesen 625 mal)

THwuestenfuchs

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« am: 18. Juni 2017, 22:45:39 »

Hallo,

Ich habe vor 2 Jahren eine Anzeige bekommen. Zu den damaligen Zeitpunkt war ich 17. die Anschuldigung lautet versuchter Betrug. Jetzt nach 2 Jahren habe ich am 5 juli den Gerichtstermin. Habe mich allerdings schon bei der Bundeswehr beworben und habe das ganze auch angegeben. Mit Erfolg. Wurde als Bootsmann eingeplant. Habe aber Interessens halber vor einer Woche nochmal angerufen und gefragt was bei der Rechtsabteilung raus gekommen ist.

Der Mitarbeiter sah das ich ein Aktenzeichen eingetragen habe wusste aber nicht das da was geprüft wird. Er meinte nur ich soll mich nach dem Thermin mit dem Ergebniss melden.

Kann es sein das ich jetzt im Nach hinein wegen dem ausgeschlossen werde? Aber der Einplaner hat mir ja die stelle zugesichert..
Gespeichert

KillBurn93

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 237
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #1 am: 18. Juni 2017, 22:50:32 »

Wird normalerweise garnicht erst eingestellt solange eine Verfahren noch in der Schwebe ist?🤔
Sollte es zu einer Verurteilung kommen kann die Einplanung widerrufen werden. Ansonsten hat die Bundeswehr ja immer noch die Möglichkeit innerhalb der 6 Monate Probezeit zu kündigen.
Gespeichert
Memento moriendum Esse

Ohne Mut und Entschlossenheit kann man in großen Dingen nie etwas tun, denn Gefahren gibt es überall.
Carl von Clausewitz (1780-1831)

THwuestenfuchs

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #2 am: 19. Juni 2017, 00:16:15 »

Es Handelt sich ja um eine Jugensünde und steht ja maximal nur im Erziungszeugnis oder?
Gespeichert

Dezega

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #3 am: 19. Juni 2017, 00:37:46 »

Das ist eine Jugendstrafe die wird beim Bund nicht so stark gesehen da es im Erziehungsregister Registriert wird und werden somit nicht im Führungszeugnis stehen. Hier kannst du es nochmal nachlesen.
http://www.kinderrecht-ratgeber.de/kinderrecht/strafrecht/fuehrungszeugnis.html
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.656
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #4 am: 19. Juni 2017, 08:48:08 »

Das Problem ist, dass es es bei laufendem Verfahren keine Einstellung gibt.
Also Gerichtstermin abwarten und dann schauen, was bei raus kommt.

Allerdings ist ein Gerichtsverfahren 2 Jahre nach der Tat irgendwie vom erzieherischen Effekt auch so ne Sache.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.949
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #5 am: 19. Juni 2017, 09:01:11 »

Der TE soll in der Bootsmannlaufbahn eingestellt werden. Er hat zugestimmt, dass die Bundeswehr eine unbeschränkte Auskunft aus dem Bundeszentralregister bekommt. Und ja, je nachdem, was bei dem Prozess herauskommt kann es sein, dass er nicht eingestellt wird. Wie lange das sein wird hängt vom Urteil ab.

@Dezega: Vielleicht sollten Sie sich mal mit dem BZRG und den Bewerbungsunterlagen der BW beschäftigen, bevor Sie womöglich etwas Unzutreffendes posten.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

THwuestenfuchs

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #6 am: 19. Juni 2017, 18:08:04 »

Dankeschön schonmal von mir für die Antworten. Würdet ihr den Prinzipiell sagen das ich mich darauf einstellen soll nicht genommen zu werden?
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.949
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #7 am: 19. Juni 2017, 18:11:45 »

Was hat denn Ihr Ansprechpartner im Karrierecenter gesagt, als Sie ihn heute telefonisch über den Verhandlungstermin informiert haben?  ::)

Wie @ulli schon schrieb: So lange das Verfahren nicht rechtskräftig abgeschlossen ist werden Sie nicht eingestellt.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Leopard2A4

  • Gast
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #8 am: 19. Juni 2017, 18:50:24 »

Nein, erst mal wird man damit nicht "genommen". Wie ja schon erwähnt.

Danach kommt es halt darauf an ob und wie man verurteilt wurde, und wie das bewertet wird, kann also auch ein "nein" draus werden. Aber das sind ungelegte Eier.

Ich würde mich erst mal darauf einstellen, das es vermutlich mit dem geplanten Dienstantritt (je nach dem wann der ist nichts wird)
GGf könnte die angestrebte Stelle dann auch weg sein.
Gespeichert

Getulio

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.044
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #9 am: 19. Juni 2017, 19:09:27 »

Würdet ihr den Prinzipiell sagen das ich mich darauf einstellen soll nicht genommen zu werden?

Ja.
Gespeichert

THwuestenfuchs

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #10 am: 19. Juni 2017, 19:44:21 »

Naja er meinte das schlimmste was mir Passieren kann ist das ich etwas später anfange. Der Termin ist am 05.7 und der geplante einstellungs Termin ist der 04.10.17.

Ich kann mir das erlich Gesagt nicht vorstellen es geht hier ja werder um Drogen, Waffen, Körperverletzung. Das ganze ist ja auch schon 2 Jahre her und wird im Erziungsregister stehen.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.949
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #11 am: 19. Juni 2017, 19:50:23 »

Den § 41 Bundeszentralregistergesetz haben Sie gelesen? Die Bundeswehr erhält eine unbeschräkte Auskunft aus dem BZR, siehe auch der Bewerbungsbogen, auf dem Sie mit Ihrer Unterschrift Ihr Einverständnis dazu erteilt haben.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

THwuestenfuchs

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #12 am: 19. Juni 2017, 19:55:56 »

Das habe ich gelesen aber ich dachte mir:

Wäre ein Aktenzeichen bzw ein Eintrag ein 100%tiges ausschuss Kriterium dann würde man ja nicht danach fragen bzw hätte mich erst garnicht zum Test und zum Einplaner gelassen oder?
Gespeichert

KillBurn93

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 237
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #13 am: 19. Juni 2017, 19:58:08 »

Mal davon abgesehen das Betrug bzw. versuchter Betrug nicht dafür spricht das man charakterlich geeignet ist.
Betrug spricht ja für eine gewisse kriminelle Energie...

Es kommt ganz darauf an was bei Gericht heraus kommt.
Gespeichert
Memento moriendum Esse

Ohne Mut und Entschlossenheit kann man in großen Dingen nie etwas tun, denn Gefahren gibt es überall.
Carl von Clausewitz (1780-1831)

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.949
Antw:Fragen zu Jugendstrafe und Bundeswehr
« Antwort #14 am: 19. Juni 2017, 20:00:49 »

Das habe ich gelesen aber ich dachte mir:

Wäre ein Aktenzeichen bzw ein Eintrag ein 100%tiges ausschuss Kriterium dann würde man ja nicht danach fragen bzw hätte mich erst garnicht zum Test und zum Einplaner gelassen oder?

Lag das Aktenzeichen schon bei Ihrer Eignungsfeststellung in WHV vor oder kam das erst später?
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de