Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Juli 2017, 14:43:00
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo Community. Wir haben nach einem Update unserer Forensoftware ein paar technische Probleme. Wir arbeiten aktuell noch daran. Bis dahin steht Euch das Forum aber weiterhin zur Verfügung. Viele Grüße, TheAdmin

Autor Thema: Dienstfähig mit Signierziffer 6  (Gelesen 338 mal)

Helli1985

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Dienstfähig mit Signierziffer 6
« am: 14. Juli 2017, 19:35:35 »

Guten Tag,

Folgendes, ich war im April zur Eignungsfeststellung im Karriercenter in Hannover. Habe mich als Feldwebel beworben.
Bin auch angenommen worden, und meine Einberufung habe ich auch schon erhalten, mit Termin usw.
Da damals bei der annahmeärztlichen Untersuchung bekannt war (bin Wiedereinsteller, vorher SaZ8) das bei mir mal Wirbelgleiten festgestellt wurde, ohne Beschwerden, wurde auch  nicht von der Fehlerziffer runtergesetzt, weiterhin auch mit T2 entlassen, nach der Entlassungsuntersuchung.

Naja wie auch immer, der Arzt hatte dann erstmal als Vorgabe gestellt das er die Befunde aus dem KH abwarten muss, aufgrund der MRT Bilder.

4 Wochen später wurde ich dann von meinem Einplaner angerufen, das was ich machen wollte klappt alles, also Personalfeldwebel.
Somit hat der Arzt mich wohl auf "Okay" gesetzt, hab auch nichts mehr vom Arzt gehört.

Heute kam dann Post vom Karriercenter Hannover, von dem ärztlichen Dienst, ein Schreiben + die Befund-CDs des KH, indem steht

"als Ergebnis der annahmeärztlichen Untersuchung ist unter der Einbeziehung der weiteres eingeholten Medizinischen Befunde festzustellen, dass Sie dienstfähig mit Signierziffer 6 sind"

Das Schreiben ist vom 15.05.2017, also sogar noch vor meinen Unterlagen zu Einberufung.

Wie ist das jetzt zu verstehen? Meines Wissens heißt ja Signierziffer 6, dienstunfähig, oder irre ich mich da?

Vielleicht hat jemand Rat, ist ja Freitag abends, erreiche ja erst Montag dort jemanden.

Danke
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 23.818
Antw:Dienstfähig mit Signierziffer 6
« Antwort #1 am: 14. Juli 2017, 19:59:46 »

Zitat
Meines Wissens heißt ja Signierziffer 6, dienstunfähig, oder irre ich mich da?

Nein, das wäre "T5". Zur Vergabe von "T6" und den damit verbundenen Einschränkungen kann ich nix weiter sagen, gibt es aber im Forum schon.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 23.568
Antw:Dienstfähig mit Signierziffer 6
« Antwort #2 am: 14. Juli 2017, 20:06:22 »

Es bedeutet "wehrdiensttauglich mit erheblichen Einschränkungen" Im Gegensatz zu T2 bedeutet das auch, dass du nicht nur eine Einschränkung in der Auswahl der möglichen Verwendungen hast, sondern auch im täglichen Dienstbetrieb nicht voll einsetzbar bist (z.B. Gepäckbelastung).

Ich habe keinen Einblick in die aktuelle Vorschrift und kann nicht sagen, ob bei Feldwebeln T6 ein automatischer Ausschluss ist. Ich weiss nur, dass bei Mannschaftern die Einstellung damit regulär möglich ist, sofern die zugrunde liegende Gesundheitsziffer kein Ausschluss für die Verwendung darstellt.

Mein Tip: Verabschiede dich von dem Gedanken Soldat werden zu können. Der Rücken ist einer der am meisten belasteten Gelenksysteme im militärischen Dienst. Wenn da schon solche Vorschäden vorhanden sind, wirst du früher oder später Probleme bekommen.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Helli1985

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Dienstfähig mit Signierziffer 6
« Antwort #3 am: 14. Juli 2017, 20:21:00 »

Das wurde bei mir 2011 festgestellt, habe damit also noch 5 Jahre Dienst geleistet und  war sogar 5 Monate in Afghanistan im Einsatz, und nicht als GeZi Soldat oder ähnliches sondern als Einsatzsanitäter.
Jetzt werde ich als Personalfeldwebel wohl weniger Belastungen haben

Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 23.568
Antw:Dienstfähig mit Signierziffer 6
« Antwort #4 am: 14. Juli 2017, 20:45:47 »

Wenn du meinst. Die dauerhafte jahrelange Belastung wird sicher gut für deinen Rücken sein.
Versuch´s halt. Sprich mit dem ärztlichen Dienst und deinem Einplaner, ob sie dich damit nehmen.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Helli1985

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Dienstfähig mit Signierziffer 6
« Antwort #5 am: 14. Juli 2017, 20:53:58 »

Festgestellt wurde ja, dass das Wirbelgleiten angeboren ist, es ist nicht durch zu viel oder falsche Belastungen entstanden, ich habe auch nie Probleme mit dem Rücken gehabt.
Wie gesagt, ich habe meine Einberufung schon erhalten, zum 04. Oktober 2017, Marineunteroffiziersschule Plön, danach Militärischer Nachrichtenfeldwebel Hannover.

Mich wundert gerade einfach nur, dass das Schreiben vom ärztlichen Dienst des Karrierecenter Hannover vom 15.05.2017 ist, meine Einberufung kam Mitte Juni.

Ich werde am Montag den ärztlichen Dienst anrufen und um weitere Informationen bitten.

Grundsäztlich bedeutet es doch aber, das ich trotzdem weiterhin Dienstfähig bin, zwar mit Einschränkungen, aber dienstfähig oder?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
Gespeichert

200/3

  • Gast
Antw:Dienstfähig mit Signierziffer 6
« Antwort #6 am: 14. Juli 2017, 21:25:09 »

Zitat
Jetzt werde ich als Personalfeldwebel wohl weniger Belastungen haben

Zitat
danach Militärischer Nachrichtenfeldwebel Hannover.

Na was denn jetzt?
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 23.568
Antw:Dienstfähig mit Signierziffer 6
« Antwort #7 am: 14. Juli 2017, 21:49:49 »

Natürlich ist das Wirbelgleiten angeboren. Dauerhafte Belastungen führen aber zu dauerhaften Problemen. Als junger Mensch kann man das noch relativ gut kompensieren. Aber das wird mit fortscheitendem Alter immer schwieriger.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de