Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Oktober 2019, 19:49:23
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Achtung - während Du das Thema gelesen hast, wurden 5 neue Beiträge geschrieben. Du solltest das Thema erneut lesen.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heisst die Verteidigungsministerin mit Vornamen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: S1NCO
« am: 20. Juli 2019, 10:45:25 »

Wenn es nur um böse Optik ginge, geht wohl kaum etwas über KelTec

http://www.imfdb.org/wiki/(Red_Heat)_-_Podbyrin_9.2_mm_Pistol

Eine Desert Eagle nach der Testokur kann KelTec mMn toppen  ;).
Autor: wolverine
« am: 19. Juli 2019, 22:34:13 »

Die Bösen in 22 Miles trugen mit Masse MP 5k  ;D Ich dachte bei John Wick ein H&K 416 gesehen zu haben, war aber doch ein Coharie Arms.
Wenn es nur um böse Optik ginge, geht wohl kaum etwas über KelTec
Autor: MMG
« am: 13. Juli 2019, 18:31:56 »

Das hat nichts mit cool aussehen zu tun, es geht ausschließlich ums "product placement" - denn Spielfilme/Kinofilme müssen finanziert werden.

Warum gerade bei den Schurken weiß ich nicht, aber ich habe einen Artikel zum Thema Schleichwerbung bei HK gefunden: „Bad Company“ und „Bad Boys“: Heckler & Koch in Hollywood.
Autor: S1NCO
« am: 13. Juli 2019, 17:15:34 »

Geht ja nicht immer nur um gut und böse.
Denke das G36 sieht, gerade für Amerikaner, einfach cool aus.

Viel wichtiger ist das die Detailgenauigkeit stimmt.  :P
Bei Captain America: Civil War rennen die SEKs/GSG 9, weiss nicht mehr was es darstellen sollte, auch mit dem G36 herum.
Autor: BSG1966
« am: 13. Juli 2019, 16:57:07 »

Weiteres Gegenbeispiel: in Expendables bedient Chuck Norris - auf der guten Seite - ein G36. Wenn mich meine Augen nicht täuschten.
Autor: schlammtreiber
« am: 12. Juli 2019, 10:14:55 »

 ;D
Autor: wolverine
« am: 11. Juli 2019, 11:40:48 »

Das war kein G 36 sondern ein M4-Klon, zugegeben von H&K.  8)
Autor: F_K
« am: 11. Juli 2019, 10:43:08 »

Offtopic:

@ Schlammtreiber:

Ich finde es nicht in Ordnung, so von wolverine zu reden ...
Autor: S1NCO
« am: 11. Juli 2019, 09:25:08 »

Und die allerschlimmsten... alte weiße Männer im Anzug neben G36 sehen aus wie Waffenlobbyisten mit Jurastudium, also der Doppelbösewicht par excellence  ;D


Da muss ich irgendwie an Equilibrium denken. Nur das Christian Bale damals eben noch keine Transformation in einen alten Mann vollziehen konnte. Das kam erst später.  ;D
Autor: schlammtreiber
« am: 11. Juli 2019, 09:09:29 »

Der Bösewicht mit einer AK sieht eben nicht so cool und bedrohlich aus, wie jemand mit einem G36 ;-).

Wahlweise so: braune Bösewichte mit AK-47 sehen aus der wohlbekannte Terrorist von nebenan. Weiße Bösewichte mit G36 und schwarzer Kampfmontur sehen "badass" aus. Und irgendwie Fascho.

Und die allerschlimmsten... alte weiße Männer im Anzug neben G36 sehen aus wie Waffenlobbyisten mit Jurastudium, also der Doppelbösewicht par excellence  ;D
Autor: S1NCO
« am: 10. Juli 2019, 19:51:01 »

Ich glaube das G36 wird vor allem so oft genutzt, weil es wertig und etwas futuristisch aussieht.
Wovon in Filmen dann eben oft eine gewisse Bedrohung ausgeht.

Der Bösewicht mit einer AK sieht eben nicht so cool und bedrohlich aus, wie jemand mit einem G36 ;-).

Bei Stargate hatte das Team ja auch die FN P90 als Standardwaffe.
War "damals" eben wohl mit das futuristischste, was man für das Set aufbringen konnte.

Die Sturmtruppen bei Star Wars hatten ja quasi auch umgebaute MG34, die sahen damals sicher auch mächtig beeindruckend aus.
Ähnlich wie Han Solo´s Blasterpistole, die basiert ja auf einer Mauser C96.
Autor: Andi
« am: 10. Juli 2019, 11:07:54 »

Die Sache ist doch ganz einfach: Die "Bösen" haben immer unendliche finanzielle Mittel, kaufen also nur das Beste vom Besten - nur die Ausbildung der Nebendarsteller wird halt vernachlässigt. Wer damals genau hingeschaut hat weiß, dass auch bei Star Trek die ganzen "rot-Träger" für ihre sehr kurzen Auftritte immer mit G3 ausgerüstet waren.

Gruß Andi
Autor: StOPfr
« am: 09. Juli 2019, 13:29:55 »

Tritt hier nicht unnötigerweise ein ganz klitzekleines Vorurteil zutage  ????
Autor: Tommie
« am: 09. Juli 2019, 13:15:50 »

Na ja, nachdem der Durchschnitts-Amerikaner einen IQ von drei Reihen Feldsalat hat, zumindest der NRA-Fanboy und Trump-Wähler, werden das doch schon einige (Millionen) sein ;D !
Autor: wolverine
« am: 09. Juli 2019, 12:39:58 »

Ich möchte gar nicht wissen wie viele Amerikaner denken, Glock wäre eine US-Firma.
© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de