Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. November 2019, 14:36:03
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Achtung - während Du das Thema gelesen hast, wurden 190 neue Beiträge geschrieben. Du solltest das Thema erneut lesen.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heisst die Verteidigungsministerin mit Vornamen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: JensMP79
« am: Heute um 12:52:12 »

Heute im Verteiler "Weisung zum kostenfreien Bahnfahren von Soldateninnen und Soldaten in Uniform zu privaten Zwecken" vom BMVg.

Auszug:

- Tickets müssen in einem bereitgestellten Sondereinstieg im Buchungssystem der DB AG gebucht werden
- eToken dazu werden zunächst nur über IntranetBw zu beziehen sein.
- Soldaten die keinen Zugriff auf IntranetBW haben, fordern die eToken über die Dienststelle an. Ablauf regeln die Dienststellen. Dies ist eine Übergangsregelung
  bis andere Möglichkeiten geschaffen worden sind.
- Tickets können in die DB Navigator APP geladen werden und sind Namensbezogen. Truppenausweis ist auf verlangen vorzuzeigen.
- Uniform gemäß A1-2630/0-9804 Ziffer 110 ist zu tragen
- Insbesondere die Bestimmungen von Heimfahrten nach TG Verordnung werden nicht berührt

Wenn die Admins nix dagegen haben könnte man die Weisung ja einstellen.
Autor: LoggiSU
« am: 16. November 2019, 16:37:22 »

Ich bin am kommenden Dienstag auf einer Infoveranstaltung zum Thema kostenloses Bahnfahren und e-Token.

Werde berichten.

Für mich ist die Bahn allerdings keine Alternative: mit dem Auto 1,5 Stunden zum/vom Standort, mit der Bahn 4 Stunden mit 3x Umsteigen.
Autor: LeK
« am: 16. November 2019, 14:48:01 »

Aus Spaß hab ich dann mal die Zugverbindung von meinem Heimatort zur Dienststelle geprüft, Auto 85km und ohne Stau ~ 50 Minuten und mit der Bahn 2h10m. Naja sag ich mal aber so als Notlösung empfand ich den Weg trotzdem erträglich.

An sich ist das schöne daran ja, dass man im Zug normalerweise Zeit hat, andere Dinge zu erledigen.

Im nächsten Moment wird mir dann aber leider immer wieder bewusst, dass zur Fahrtzeit mit der Bahn auch noch die Wege von und zum Bahnhof hinzugerechnet werden müssen. Auf diesen Wegen kann man nicht noch andere Dinge erledigen und sie dauern dann zusammengenommen gern wieder so lang, wie die "gesparte" Autofahrt.
Autor: 2Cent
« am: 16. November 2019, 14:10:24 »

Warum man nicht einfach abwarten kann????????

...

Sie sollten sich wirklich etwas mehr in Geduld üben.
Freuen Sie sich wenn es kommt und für sie nutzbar ist und gut ist.
Beschwert sich auch keiner das es jahrelang nicht ging.
Die Ticket Geschichte ist für Bundeswehr Verhältnisse ein echter Schnellschuss.
Wenn sie da lieber lange vorher super ausgearbeitete Sachen haben wollen würde sich das ganze bis 2022 verzögern.

Ich erinnere Mal daran daß man die Ganzjahresjacke immernoch nicht übers Treuhandkonto kaufen kann. Wie lang ist das nun her 2 oder 3 Jahre? Wollte man auch ganz schnell wieder ändern, bisher passiert? Nichts was sie im Winter wärmen würde.
Autor: Pericranium
« am: 16. November 2019, 13:14:27 »

Das Problem besteht halt darin, dass der Regionalverkehr nur da kostenlos ist, wo die DB ihn selbst betreibt.
Aber es gibt ja auch viele andere Regionalverkehranbieter und da laufen wohl noch Verhandlungen ob und wie die Soldaten dies kostenlos nutzen werden dürfen und ob überhaupt.
Autor: Rollo83
« am: 16. November 2019, 13:12:20 »

Ich hatte mir den link durchgelesen den @Ralf am 8.11.2019 gepostet hat, dort wird extra der Fernverkehr angesprochen. Zusätzlich hat mein Büromitstreiter mir auch erzählt das nur der Fernverkehr kostenfrei wäre.
Autor: Pericranium
« am: 16. November 2019, 12:25:47 »


Dann hab ich mich eingelesen und hab gemerkt das die kostenlose Nutzung ja nur für den Fernverkehr gilt. 😂

Stimmt doch gar nicht.

Siehe:

https://www.bmvg.de/de/aktuelles/ministerin-gibt-gruenes-licht-soldaten-fahren-bald-kostenlos-bahn-92958

Zitat
Die Ministerin gab anlässlich des Tages der offenen Tür im Bundesministerium der Verteidigung in Berlin bekannt, dass ab dem 1. Januar 2020 alle Soldatinnen und Soldaten in Uniform kostenlos Bahn fahren können. Dieses Angebot gilt sowohl für den Fernverkehr als auch für Regionalzüge der Deutschen Bahn.
Autor: Rollo83
« am: 16. November 2019, 12:20:35 »

Ich hab mich bis jetzt ja nich gar nicht mit dem Thema befasst da ich nie mit dem Zug unterwegs bin.
Aus Spaß hab ich dann mal die Zugverbindung von meinem Heimatort zur Dienststelle geprüft, Auto 85km und ohne Stau ~ 50 Minuten und mit der Bahn 2h10m. Naja sag ich mal aber so als Notlösung empfand ich den Weg trotzdem erträglich.
Dann hab ich mich eingelesen und hab gemerkt das die kostenlose Nutzung ja nur für den Fernverkehr gilt. 😂
Autor: LwPersFw
« am: 16. November 2019, 08:52:36 »

... Es wird aber auch klar sein, dass wenn es eine Umsetzung gibt, dann wird diese sicherlich sehr flächendeckend bekannt gegeben....


Und wieder der Hinweis

"........ und was Soldatinnen und Soldaten tun, die nicht auf das Intranet der Bundeswehr zugreifen können, wird wesentliches Thema der Info-Veranstaltungen..."



Und danke Kamerad @Edding400... für

Zitat
Weil es vielleicht auch Soldaten gibt, die sich auf langen Lehrgängen befinden und nicht jeden Abend bei Mutti auf der Couch liegen.

z.B. Ralf und ich haben natürlich in unserer Freizeit nichts besseres zu tun ... als hier im Forum möglichst schnell und umfassend zu wichtigen Themen zu informieren... Denn wir liegen ja nur faul bei Mutti auf der Couch...

...und das von einem angehenden Offizier  ::) Nochmal Danke !!
Autor: JensMP79
« am: 16. November 2019, 08:48:13 »

Warum man nicht einfach abwarten kann????????

Weil es vielleicht auch Soldaten gibt, die sich auf langen Lehrgängen befinden und nicht jeden Abend bei Mutti auf der Couch liegen.

Nun hat man als ein solcher, 3 Optionen: Frühzeitig Flüge für die Wochenenden der kommenden Monate buchen, um in den Genuss der niedrigen Preise zu kommen... Spontan zu buchen, um das 4-5 fache zu zahlen... Oder einfach mal das Medium Internet zu nutzen, um ggf. in einem Forum zu fragen!!!!
Denn selbst an der Schule (OSLw) wissen die Refü‘s noch nichts über dieses ominöse E-Token und ob es überhaupt ab Januar in Kraft tritt.

Verstehe die Aufregung nicht. Entweder du verlässt dich auf dich selbst und siehst, wie bisher auch, selbst zu wie du nach Hause kommst, oder du spielst auf Lücke und wartest ab was passiert.

Wir alle hier Wissen es einfach (noch) nicht, und es wird auch nicht besser wenn jeden Tag nachgefragt wird. Denn wenn es Informationen gäbe, würden sie schon längst hier oder auf denen von Ralf bereits erwähnten Plattformen nachzulesen sein.

Ich werde in meinem Truppenteil am 11.12. über das weitere Vorgehen informiert. Und bis dahin lehne ich mich entspannt zurück weil ich die Situation eh nicht ändern kann.
Autor: Ralf
« am: 16. November 2019, 06:29:16 »

Durchaus verständlich, wenn denn die letzten Einträge hier monatealt gewesen wären. Es wird aber auch klar sein, dass wenn es eine Umsetzung gibt, dann wird diese sicherlich sehr flächendeckend bekannt gegeben. Das werden wir dann am selben Tag im Intranet, per LoNo, bei Augengeradeaus und auch hier lesen.
Wenn es mich betreffen würde mit den von dir aufgezeigten Konsequenzen, hätte ich aber auch schon längst mal offizielle Stellen angefragt.
Autor: Edding400
« am: 15. November 2019, 20:31:19 »

Warum man nicht einfach abwarten kann????????

Weil es vielleicht auch Soldaten gibt, die sich auf langen Lehrgängen befinden und nicht jeden Abend bei Mutti auf der Couch liegen.

Nun hat man als ein solcher, 3 Optionen: Frühzeitig Flüge für die Wochenenden der kommenden Monate buchen, um in den Genuss der niedrigen Preise zu kommen... Spontan zu buchen, um das 4-5 fache zu zahlen... Oder einfach mal das Medium Internet zu nutzen, um ggf. in einem Forum zu fragen!!!!
Denn selbst an der Schule (OSLw) wissen die Refü‘s noch nichts über dieses ominöse E-Token und ob es überhaupt ab Januar in Kraft tritt.
Autor: JensMP79
« am: 15. November 2019, 14:48:48 »

Und wieder der Hinweis

"....Wie man diese e Tokens im Intranet der Bundeswehr bekommt, wie der Prozess der Buchung genau läuft und was Soldatinnen und Soldaten tun, die nicht auf das Intranet der Bundeswehr zugreifen können, wird wesentliches Thema der Info-Veranstaltungen..."

...warum kann man nicht einfach abwarten... ::)

 ::)
Autor: KlausP
« am: 15. November 2019, 07:35:55 »

Man hätte nur mal die letzten 2 - 3 Seiten dieses Threads lesen müssen und ... ZACK ... hätte man diese Information gehabt.  ;)
Autor: Al Terego
« am: 15. November 2019, 06:42:18 »

Es wird eine Plattform im Intranet geben, über die die Tickets "bestellt" werden können.

Die derzeitigen Sachstände und weitere Details findest Du auch im Intranet.
© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de