Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Oktober 2019, 12:45:58
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heisst die Verteidigungsministerin mit Vornamen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: F_K
« am: 09. Oktober 2019, 09:28:13 »

@ Ralf:

Nur zur Klarstellung: Ich habe die Serie nicht "schlecht geredet" - ich bin ja auch nicht der Adressat noch kann ich die Qualität / den Nutzen beurteilen.

"Mali" habe ich mir einige Folgen angeschaut, weil mich das Thema interessiert hat, und ich dort einiges nicht kannte.

Gerade wenn es um eine Ausbildungseinrichtung geht, die Ausbildung "professionell" macht, und dann dort auch einige Mannschaften / UoP einsetzt - ist eine gute Fehlerkultur notwendig - ggf. kannst Du die Hinweise (zumindest bezüglich der Sicherheitsbestimmungen) weitergeben.

(Ansonsten: Das "Auge" wurde ganz bewusst durch die BW so trainiert, weil dies die Basis dafür ist, den Fehler ansprechen und abstellen zu können - denn nur so wird man besser …
… und ja, auf der letzten DVag auch selber zwei Fehler gemacht, ist auch angesprochen und dann von mir verbessert worden - nur so kann ich besser werden).
Autor: Hades
« am: 09. Oktober 2019, 08:53:55 »

@Senpai

Finde die Serie sehr gut, vor allem für Leute die gar keine Ahnung von der Bundeswehr haben, sich aber dafür interessieren.
Denn die meisten bekommen ja gar keinen Eindruck vom Arbeitgeber BW ( außer meist die schlechten von den Medien ), außer man hat Angehörige die mal gedient haben.

Ich selber bin interessiert daran der BW beizutreten und Serien wie z.B. Die Rekruten, Die Soldatinnen oder auf Stube haben mir viel gezeigt , was für mich interessant sein könnte und in welche Richtung ich gehen möchte. ( natürlich habe ich nicht nur YouTube geguckt, sondern mich auch anders informiert , wie hier im Forum oder Beiträge der Bundeswehr )
Trotzdem finde ich den Zweck den die Serie erfüllen soll, treffend.

Wie es damals mit der Fitness oder dem BMI aussah , kann ich nicht beurteilen. Aber das diese Probleme nicht nur ein deutsches sondern sogar ein weltweites Problem ist sollte ja klar sein. Ich selber finde mich Fit und meine Sporttest der BW war auch ok glaube 2,4. Hab mich auch erst gefragt wie man nach ein Paar Liegestützen , Sit Ups oder Hampelmann K.O. sein kann, aber um ehrlich zu sein , muss ich erst selber da stehen und dies selbst beurteilen können, bevor ich selbst sage ,, wie schlecht sind die denn".

Und zu dem Thema Effekte / Filter, vielleicht mag es für die älteren Soldaten "kindhaft oder verharmlost" rüber kommen, aber ich bin der Meinung, dass ist gar nicht so schlecht. Denn man hört immer nur davon ,, Bundeswehr da geht es rau zu , die schreien nur ... " und wenn man auch etwas "Humor" mit einbezieht , lockert das bestimmt für einige die Lage etwas hinter dem Bildschirm. Weil wer möchte nicht auf der Arbeit auch mal Spaß haben. Zumal die Jugend von heuten mit Effekten und Filtern aufwächst. Aber ja, den Ernst mit der Waffe sollte jeden bewusst gemacht werden.

Aber denke , dass dort auch der ein oder andere Psychologische Trick dahinter steckt und dies für den Laien eh nicht erkennbar ist ob dies nun Sinn macht, oder nicht.  :o
Autor: sempai
« am: 08. Oktober 2019, 22:32:23 »

Ich finde die Serie ganz gut.
Interessant finde ich eher das man in der Vorgänger Serie die Soldaten noch mit Nach bzw. vollen Namen angeredet hat. Und nun sind es die Vornamen. Das wirkt dann eben bei der Ernennung ein bisschen "seltsam", aber wem fällt das schon auf. (Gelegentlich kommen die Nachnamen doch vor, wurde wohl vergessen)


Soo ganz unerfahren sind die Teilnehmer auch nicht. Zumindest die Blonde Dame, die bei der Einkleidung Probleme mit den Porpotionen hatte (hat sie selbst so gesagt) war vorher schon recht aktiv auf Instagram  also nicht ganz neues..

Das einzige was ich etwas seltsam finde, ist das bei einigen wohl der BMI keine Rolle spielte, und die schlechte Sportlichkeit, aber das spiegelt ja auch die aktuellen Probleme wieder. Und es kann sich ja noch ändern..

Die Fehler finden doch eh nur aktive und ehemalige. Die Zielgruppe wird die Fehler kaum finden und sich dafür auch nicht interessieren. Immerhin eine besserer Werbung als zu meiner Zeit, als treff.bundeswehr eine knallbunte und recht langsame Seite war und der damalige WDB, nur schlechte Poster und Heftchen hatte..

Das einzige was mich etwas stört sind die "Comedy" Einlagen wie das rumgetanze bei der Einkleidung, die Filter usw. Die ersten Folgen haben noch wie im Schullandheim gewirkt. Ich hoffe das die Serie im Bereich Waffen und Gefechtsdienst dann doch etwas ernster wird.

Und die Bw hat sich ja eben verändert, ich mag mir nicht mal vorstellen, was wir damals erlebt hätten wenn wir den Hauptmann mit "Servus" begrüßt hätten, aber, andere Zeiten.

Es wurde sich sicher überlegt wie es sein soll und wirken soll und für gut befunden. Ein zweites "Feldtagebuch" will sicher keiner mer...
Autor: MMG
« am: 08. Oktober 2019, 20:16:35 »

[...]
- wer noch nie einen Fehler gemacht hat, werfe den ersten Stein!
Und eine Serie, die solange nachgedreht wird, bis alles aufs i-Tüpfelchen stimmt und auf Vorschriftenkonformität geprüft wurde, will auch keiner mehr sehen, da schaue ich mir doch eher einen Lehrfilm an. Mal ganz zu schweigen von der Belastung des Ausbildungsverbandes!
[...]

+1

Nicht umsonst gönnt man sich in der Bw eine ganze Panzerlehrbrigade.
 
Autor: DieEhefrau
« am: 08. Oktober 2019, 19:58:47 »

Ergänzung: Schau mal hier "Kommentare kommentieren - aus der Vorgängerstaffel" - die Mädels können sich richtig gut verteidigen. Respekt!
Autor: DieEhefrau
« am: 08. Oktober 2019, 19:29:10 »

- man scheint sich geradezu zu freuen, einen Fehler zu finden
Ich gebs zu: Habe Ehemann auch schon die Schulterstücke auf Schneepflug aufgesteckt.  :-[ ... hat er aber gemerkt. Uff
Autor: Ralf
« am: 08. Oktober 2019, 19:18:40 »

Dann wird gepixelt, sieht man ja auch zwischendurch.

Mal generell zu einigen Kommentaren hier und insbesondere auf youtube.
Ich finde es wieder mal bezeichnend, wie die Reaktionen des aktiven/teilaktiven Personals sind:
- jeder sucht nur Fehler
- man scheint sich geradezu zu freuen, einen Fehler zu finden
- klar hätte man es besser gemacht und während seiner eigenen Ausbildung wäre sowas nie passiert
- wer noch nie einen Fehler gemacht hat, werfe den ersten Stein!
Und eine Serie, die solange nachgedreht wird, bis alles aufs i-Tüpfelchen stimmt und auf Vorschriftenkonformität geprüft wurde, will auch keiner mehr sehen, da schaue ich mir doch eher einen Lehrfilm an. Mal ganz zu schweigen von der Belastung des Ausbildungsverbandes!

Warum ist das Glas immer halb leer und nicht halb voll?
Hier geben junge Menschen ihre Einverständnis mit allem drum und dran gefilmt zu werden und verstecken sich nicht. Es wäre viel einfacher dieses nicht durchzuziehen und man spart sich hämische Kommentare. Die kommen ja immer und zu Hauf, egal was man macht.
Hätte einer der Kritiker den Mut gehabt da mitzumachen und zwar ohne das ganze Vor(Besser-)wissen in dem jungen Alter von nicht mal 20?
Anstatt dass wir uns freuen, dass es junge Menschen gibt, die das auf ich nehmen, sich der Kritik auszusetzen und dafür sorgen, dass sich andere Menschen vielleicht dazu bewegen sich zu bewerben und unseren Streitkräften beitreten, wird mit Häme und Besserwissen reagiert.
Hier sollte sich manch einer an die Nase fassen, was er denn schon dazu beigetragen hat, damit unser Beruf in der Öffentlichkeit in der Breite dargestellt wird und solch einen Effekt auf Externe haben wird.

Ehrlich, sorry Leute, es k*** mich echt an, dass immer alles schlecht geredet wird.
Autor: IcemanLw
« am: 08. Oktober 2019, 17:58:19 »

Ich weiß nicht was ich von diesen Serien halten soll. Jeder hat seine Schwächen, aber diese Schwächen dann für jedermann sichtbar im Internet zu haben. Find ich nicht gut.
Autor: F_K
« am: 08. Oktober 2019, 15:43:40 »

Oh man - Feldwebel Isabel trägt ein METAL Tätigkeitsabzeichen am Feldanzug - AUF der Brusttasche (Folge Formalausbildung im Gebäude in Zivil) …

(Ich schaue mir jetzt nichts mehr an - macht mein Blutdruck nicht mit …)
Autor: KlausP
« am: 08. Oktober 2019, 15:12:46 »

Folge 7 - Gefreiter Schneepflug?
(min 9:52)

:-X  /
 

Na jaaa... Der hat die Pommes erst seit 'ner Woche ...  ::) ;)
Autor: F_K
« am: 08. Oktober 2019, 15:09:25 »

Gutes Auge …

Mkn "stützt" man die Matte beim Pendellauf durch eine zweite Matte ab, die sich gegen die Wand abstützt - und in diesem Bereich ist der Aufenthalt nicht zulässig (Sicherheitsbestimmungen!).
Auch fehlen die Pylone neben der Matte (links und rechts).

Ansonsten: .. und ich darf das immer ohne Musikunterlegung und ohne Drohnenaufnahme machen ...
Autor: DieEhefrau
« am: 08. Oktober 2019, 14:41:49 »

Folge 7 - Gefreiter Schneepflug?
(min 9:52)

:-X  /
 
Autor: LwLauch
« am: 02. Oktober 2019, 20:29:51 »

Letztes Jahr bei uns hatten wir auch einige Msch als Ausbilder, eine Frau HG war sogar GrpFhr. Und das als FWDL 23. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass ihre Arbeit nicht weniger schlecht als die der UmP ist. Oft sind sie auch ein gutes Bindeglied zwischen den Rekruten und den UmP, da ihre eigene GA noch nicht so lange her ist und sie das ein oder andere Problemchen vielleicht besser nachvollziehen können. UvD war auch regelmäßig nur ein/e OG oder HG, selten auch mal ein SG oder OSG. :)
Autor: Ralf
« am: 02. Oktober 2019, 04:40:29 »

Nein, kein Mangel. Auch Unterstützungspersonal darf bei der Luftwaffe Aufgaben übernehmen.
Autor: PzPiKp360
« am: 01. Oktober 2019, 23:37:31 »

Habe die Folgen eins bis vier der Rekrutinnen angeschaut: Gibt es bei der 8./LwAusbBtl in Roth einen Mangel an UoP und UmP? Zu sehen sind als Ausbilder bisher weitgehend OG und HG, und Frau HG entlässt am Ende von Folge 4 den ersten Zug in den Dienstschluss.
© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de