Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 14. Dezember 2017, 05:22:35
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin


Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "See"streitkräfte Deutschlands?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Ines 15
« am: 28. November 2017, 07:08:29 »

@ Zeraphien
Hast Du Kinder mit deinem Mann ?
Autor: Zeraphien
« am: 26. November 2017, 22:50:09 »

@mustang_girl

hi :)
ich kann deine Gefühle ganz und gar nachvollziehen
auch mein jetziger Mann und ich waren am Anfang unserer Beziehung als er wegen der Feldwebelausbildung runter nach BW musste
Und wie leben/ lebten in Niedersachsen
Er war dort für 3 Jahre fest Stationiert und wir sind erst 2 Monate vorher zusammen gekommen
Das einzige was du tun kannst ist es auszuhalten und deinen Freund zu unterstützen und dich einfach zu freuen wenn er da ist
Es ist wichtig die Zeit gemeinsam zu genießen und dem Mann/Freund auch sein Freiraum zu lassen (daher kam es auch vor dass wir uns am Wochenende wenn er da war auch mal nur 1 Tag gesehen hatten, weil er auch mal froh war alleine zu sein und nichts tun zu müssen)
es kam auch bei uns öfter vor, dass wir uns 3-4 wochen nicht sehen konnten und das am Anfang unserer Beziehung
Nun sind wir im nächsten April 8 Jahre zusammen und seit nun einem Jahr sind wir schon verheiratet und in knapp 2 Monaten haben wir wieder eine lange Trennung vor uns (Er muss für 4 bis 6 Monate in den Auslandeinsatz)
Ich kann dir also den rat erteilen, versuch es auszuhalten und gib deinem Freund den Raum den er braucht und geh ihm nicht auf die Nerven
das tut keiner Beziehung gut

lg
Autor: mustang_girl
« am: 09. November 2017, 13:19:36 »

Geplant ist aktuell das er ab April 2019 auf eine Fregatte mit Heimathafen Wilhelmshafen kommt.

Ein bisschen graut mir schon davor. Deswegen bin ich auch nun hier um mir Tipps zu holen. Für mich ist es auch noch mal etwas anderes wenn ich mich darauf einstellen kann und genau weiß wie lang er weg ist als wenn ich mich auf ihn freue und dann kurzfristig die Info kommt das wir uns nicht sehen können.
Autor: BulleMölders
« am: 09. November 2017, 13:06:14 »

Als alter Mariner, stell ich mal die Frage, ist er auf einer Schwimmenden Einheit?

Und wenn ja, was soll werden, wenn sie sich mal nicht nur zwei Wochen nicht sehen, sondern vier bis sechs Monate nicht?
Autor: mustang_girl
« am: 09. November 2017, 12:51:20 »

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und schreibe jetzt einfach mal so zwischen rein hoffe das ist ok. Mein Freund ist seit April bei der Marine. Da wir in Bayern leben ist die Entfernung mit 600 km sehr weit. Er kommt deswegen leider nicht jedes Wochenende nach Hause. Bei seinem aktuellen Lehrgang haben wir allerdings Glück da ein Kamerad von ihm noch ein Stück weiter wohnt und direkt bei mir vorbei fährt kann er bei ihm immer mit fahren und der fährt aktuell jede Woche bis auf die Ausnahmen wo vorher ein verlängertes Wochenende war. Auf Grund von UvD kann er dieses mal nicht mit fahren und somit sehen wir uns jetzt dann erst nächstes Wochenende wieder. Wir sind erst ein Jahr zusammen und wussten beide von Anfang an worauf wir uns einlassen doch die Realität ist nicht immer einfach. Telefonieren oft selten und schreiben nur und auch das bleibt manchmal etwas auf der strecke. Wenn er dann Montagabend mir dann schreibt das er am Wochenende doch nicht wie geplant kommen kann bin ich sehr niedergeschlagen und wenn ich von ihm dann auch wenig höre könnte ich immer einfach los heulen. Wir hatten deswegen leider auch schon oft Probleme in unserer Beziehung und ich hab mich immer bei Freunden ausgeheult weil er auch nicht gerade ein einfacher Mensch ist. Die möchte ich damit nicht mehr belasten weil sie auch meist mir nicht helfen können und nicht verstehen warum ich mir das überhaupt antue.

Nun bin ich auf der suche Mädels denen es ähnlich geht die mir vielleicht ein paar Tipps geben können. Wie geht ihr damit um?  Wie läuft das bei Euch?

Danke Euch schon mal hoffe der Text ist nicht zu lange geworden
Autor: ulli76
« am: 09. November 2017, 12:22:49 »

Naja- das Kaff kennt außerhalb der Bundeswehr kaum jemand. Ja, es ist Calw und da ist das KSK.
Autor: KlausP
« am: 09. November 2017, 12:13:42 »

Zitat
... Keine Ahnung wie der Fleck da genau heißt... Kalf? Calf? ...

Hatten Sie nicht nach "KSK" gegoogelt?  ;) Kam wohl doch nur die geheime Kreissparkasse raus.   :D
Autor: Stumpikrieger
« am: 09. November 2017, 12:00:58 »

Ouhh..

Das heißt Calw und das würde bedeuten er wäre beim KSK.. Oder zumindest da in der Ausbildung..
Autor: Nadldi
« am: 09. November 2017, 11:57:15 »

Ähm er ist da neu stationiert...

Keine Ahnung wie der Fleck da genau heißt... Kalf? Calf??..
Irgendwie so was war das.
Mich hat ja der Ort nicht direkt interessiert...

Ne in Pfullendorf war er glaub ich mal..
Autor: ulli76
« am: 09. November 2017, 11:07:04 »

Also ist er von seiner Einheit dort hin versetzt worden so für auf Dauer oder ist er da für die Lehrgänge "zwischengeparkt". Das können auch schlichtweg Lehrgänge z.B. für EGB in Pfullendorf sein.

Da muss man gegenüber seiner festen Lebensgefährtin auch kein so riesen Geheimnis machen.
Autor: Nadldi
« am: 09. November 2017, 10:12:36 »

Er hats nie behauptet. Er ist viel weg, in Baden Württemberg stationiert und ist sehr geheimnisvoll geworden...
Also gut möglich.. Er sagte ja auch die nächste Zeit wird nicht einfach aber ich sollte abwarten und geduldig sein...
Deswegen ist er vll auch geraden in de USA
Autor: F_K
« am: 09. November 2017, 09:03:09 »

Also: WENN er denn das EFV bestanden hat, KÖNNTE er sich in der Ausbildung zum Kommandosoldat befinden - die dauert dann 1 bis 2 Jahre.

Er kann also derzeit kein Kommandosoldat sein.

q. e. d.
Autor: Nadldi
« am: 09. November 2017, 08:28:20 »

Er ist Feldwebel und jetzt 4 Jahre bei der Bundeswehr...
Er hat erzählt dass er sich damals für die Feldwebellaufbahn beworben hat..
Autor: KlausP
« am: 08. November 2017, 17:40:46 »

Welchen Dienstgrad hat er denn? Und wie lange ist er schon Soldat?
Autor: Flexscan
« am: 08. November 2017, 17:10:48 »

oder nach nem Truppenausweis.
Wenn dann konmt geht nicht oder ist kein Passbild drinn weil KSK ist definitiv was faul  :D ;)

Sonen Spezi hatte ich mal vor einigen Jahren, der steil behauptete, Kommandosoldat zu sein.
Auf die Frage hin, wie man den solche anhand des Truppenausweises identifizieren würde, kam allen Ernstes das da kein Passbild drinn sei  ;D ;D

Mag sein, das er vllt in Pfullencity stationiert war, aber doch wohl eher in der Poststelle oder Wäscherei  :D
© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de