Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. Oktober 2019, 19:16:01
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:



Wir mussten, für die nächste Zeit, leider das Schreiberecht für Gäste beschränken, da wir in den letzten 2 Tagen ca 1000 Beiträge mit Werbung für Pornoseiten von "Gästen" hatten

Leider wird uns vom Team der Arbeitsaufwand nach Europäischer Arbeitszeitrichline nicht gut geschrieben und somit haben wir beschlossen, das Schreiberecht für Gäste bis auf weiteres ruhen zu lassen.

Aufgrund des aktuellen Angriffs können Neuanmeldungen nur noch manuell freigeschaltet werden. Falls sich jemand angemeldet, aber bisher noch keine Bestätigungsmail bekommen hat- einfach nochmal versuchen. Es kann passieren, dass ihr bei der Löschung von Spamanfragen durchgerutscht seid.


Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heisst die Verteidigungsministerin mit Vornamen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: ulli76
« am: 05. September 2019, 05:52:53 »

Basisimpfschutz=Das was JEDER Soldat bekommt. Unabhängig von einem Einsatz.
FSME würde man in vielen Einsatzländern eh nicht brauchen.
Autor: Pericranium
« am: 05. September 2019, 00:33:31 »

.... inzwischen Bestandteil des Basisimpfschutzes für Soldaten.

Das Thema "Basisimpfschutz" und "Zentrale Dienstvorschrift A-840/8" war hier (https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php?topic=50265.0) schon einmal Thema.


Was ich noch nicht verstanden habe, ist ob alle Soldaten diese Impfungen tatsächlich bekommen, also auch solche die höchstwahrscheinlich nicht in den Einsatz gehen.



Lesen Sie das von Ihnen verlinkte Thema nochmal durch und dann werden Sie herausfinden, dass jeder Soldat die Basisimmunisierung erhält, deswegen heißt es ja Basis, da quasi jeder Soldat für Hilfs- und Katastropheneinsätze (im Inland) gewappnet sein soll. Je nach Einsatz kommen dann noch weitere Impfungen dazu.
Autor: Kavenzmann
« am: 05. September 2019, 00:03:09 »

.... inzwischen Bestandteil des Basisimpfschutzes für Soldaten.

Das Thema "Basisimpfschutz" und "Zentrale Dienstvorschrift A-840/8" war hier (https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php?topic=50265.0) schon einmal Thema.

Der Basisimpfschutz umfasst demnach
- Tetanus,
- Diphtherie,
- Polio,
- Pertussis (Keuchhusten),
- Influenza (Grippe),
- Mumps/Masern/Röteln,
- Hepatitis A und B und
- FSME.

Was ich noch nicht verstanden habe, ist ob alle Soldaten diese Impfungen tatsächlich bekommen, also auch solche die höchstwahrscheinlich nicht in den Einsatz gehen.

(Dass eine Impfung dann nicht erfolgt, wenn bereits ein ziviler Impfschutz vorhanden ist, ist klar.)

Autor: ulli76
« am: 04. September 2019, 17:24:05 »

Die FSME- Impfung ist seit der Hochwasserkatastrophe in Bayern inzwischen Bestandteil des Basisimpfschutzes für Soldaten.

Die Impfung führt der TRuppenarzt für alle Soldaten durch.

Jap- Melden, Entfernen, ggf. nochmal Vorstellung beim Truppenarzt, Behandlung bei Bedarf.
Sowohl eine im Dienst erworbene FSME als auch Borreliose sind Wehrdienstbeschädigungen.
Edit: Es muss genauer heissen "durch eine dienstliche Tätigkeit erworbene.."
Autor: Tommie
« am: 04. September 2019, 17:07:42 »

Bayern auch! Ganz pauschal, auch wenn ein paar Eckchen kein Hochrisikogebiet sind!
Autor: Pericranium
« am: 04. September 2019, 17:01:03 »

Zumindest in Baden-Württemberg (vermutlich Bayern, Hessen etc. auch) gibt es die FSME-Impfungen frei Haus, da Risiko- bzw. Hochrisikogebiet.
Autor: F_K
« am: 04. September 2019, 16:46:54 »

- Nein, wird aber bei Aufenthalt in Risikogebieten angeraten, ggf. durchgeführt / bezahlt
- wie bei allen Impfungen - SanBereich /TrArzt
- Ja, Meldung, Entfernung, ggf. Untersuchung der Hecke
- Ja
Autor: Kavenzmann
« am: 04. September 2019, 16:39:09 »

Hallo,

ich interessiere mich dafür, wie bei der Bw mit dem Thema Zeckenbisse umgegangen wird.

Zecken übertragen bekanntlich u.a. die virale FSME und die bakterielle Borreliose.

Meine Fragen:
- ist eine FSME-Impfung für alle Soldaten vorgeschrieben ?
- wenn ja, wer führt diese Impfung bei angehenden Soldaten durch ?
- ist bei einem Zeckenbiss im Dienst ein bestimmtes Prozedere vorgeschrieben ? (Meldung, Entfernung, Beobachtung, Antibiose, etc.)
- gibt die Bw bei Bedarf (z.B. vor Übungen) ein spezifisches Insektenschutzmittel aus ?

Grüße Sven
© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de