Bundeswehrforum.de

Fragen und Antworten => Bewerbung und Einstellung => Thema gestartet von: Maria94 am 08. Januar 2017, 21:32:11

Titel: Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: Maria94 am 08. Januar 2017, 21:32:11
Guten Abend,

Mein Freund (25/Kanadier) möchte wegen mir nach Deutschland auswandern. Da ich selbst meinen Dienstantritt bei der Bundeswehr am 1.7.2017 habe, ist es mir nicht möglich zu ihm nach Kanada auszuwandern und 13 Jahre Fernbeziehung wird das natürlich nicht aushalten. Er ist zur Zeit noch in der kanadischen Armee als EOD, also bomb tech tätig. Vom März bis September ist er erstmal im Ausland stationiert und würde danach nach Deutschland auswandern. Wie stehen seine Chancen ohne deutsche Staatsbürgerschaft eine Einstellung bei der Bundeswehr zu bekommen und wie hilfreich ist seine vorherige Karriere als EOD bei der kanadischen Armee?

Liebe Grüße
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: ulli76 am 08. Januar 2017, 21:36:01
Eine Einstellung ohne deutsche Staatsbürgerschaft ist nicht möglich.
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: KlausP am 08. Januar 2017, 21:38:41
Die deutsche Staatsbürgerschaft ist unabdingbare Einstellungsvoraussetzung, ohne geht gar nichts als Soldat.
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: Papierberg am 08. Januar 2017, 21:39:36
So ist es, die deutsche Staatsbürgerschaft ist nach aktueller Rechtslage Voraussetzung für die Begründung eines Soldatenverhältnisses durch die Bundesrepublik Deutschland.
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: wolverine am 08. Januar 2017, 21:52:10
Dreimal Nein; Bohlen wäre stolz auf Euch. ;D
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: ulli76 am 08. Januar 2017, 22:22:16
Warten wir mal ab. Der Genderbeauftragte hat sich noch nicht geäußert.
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: Gerd am 11. Januar 2017, 11:22:56
Interessanter Link dazu:

http://www.bundesauslaenderbeauftragte.de/einbuergerung.html (http://www.bundesauslaenderbeauftragte.de/einbuergerung.html)
-> Offizielle Information aus dem Informations-Angebot der Bundesausländerbeauftragten über die Einbürgerungsvoraussetzungen
und die Zeitdauer

Liebe Grüße

Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: Andi am 11. Januar 2017, 12:01:23
Heiraten, damit die Staatsbürgerschaft bekommen, dann zur Bundeswehr gehen. Nach 13 Jahren Beziehung könnte man einen solchen Schritt durchaus in Erwägung ziehen... ;)

Gruß Andi
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: OMLT am 11. Januar 2017, 14:54:37
Glaube der Punkt mit den 13 Jahren liegt in der Zukunft und bezog sich auf die Dienstzeit der Erstellerin. ;)
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: StOPfr am 11. Januar 2017, 15:23:51
Lese ich auch so  :)!
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: ulli76 am 11. Januar 2017, 15:31:31
Weiss jemand wie das bei den Zivilangestellten aussieht. Oder auch beim zivilen Kampfmittelräumdienst? Vielleicht wären das Optionen?
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: justice005 am 11. Januar 2017, 16:56:01
Beamtenverhältnis setzt ebenfalls die deutsche Staatsbürgerschaft voraus, wobei es da wohl Ausnahmen für EU-Bürger gibt. Als Kanadier fällt er aber da trotzdem definitiv raus. Als bloßer Angestellter dürfte die nicht-europäische Staatsbürgerschaft kein Problem sein.
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: StierNRW am 11. Januar 2017, 20:13:23
Verzeihung, aber kann der besagte Herr aus Kanada überhaupt die deutsche Sprache ?

Das wäre ja auch wichtig in der Bw. "Nur" Englisch alleine würde leider nicht reichen.
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: Maria94 am 19. Januar 2017, 14:58:26
Ja sein Deutsch ist ziemlich gut:)
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: Tommie am 19. Januar 2017, 15:52:43
@ Maria94:

Nicht, dass ich Ihre Hochzeitsplanungen in irgendeiner Weise stören möchte, aber ... da war noch was ;) :

Es ist nicht so, dass man heute deutscher Staatsbürger wird und morgen stellt einen die Bundeswehr ein! Ich glaube, da muss, wenn ich mich richtig erinnere!- ein Jahr dazwischen liegen! Bitte korrigieren, wenn ich da falsch gewickelt sein sollte ;) !
Titel: Antw:Als Kanadier zur Bundeswehr?
Beitrag von: F_K am 19. Januar 2017, 15:54:52
@ Tommie:

Du gehst Da fehl.

Allerdings ist eine Bewerbung erst möglich, wenn alle Voraussetzungen (deutscher Staatsbürger) vorliegen - und die Bearbeitung der Bewerbung dauert in aller Regel ein paar Monate.

Daher wird ggf. praktisch tatsächlich so ein Zeitraum zu berücksichtigen sein.