Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Februar 2017, 07:59:24
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 07:52:47 
Begonnen von PeterG - Letzter Beitrag von Deepflight
Korrekt, war auch nur ne Beschreibung wie es bei mir letztes Jahr war.
Da nichts so beständig ist wie die Änderung bleibt für dieses Jahr nur abwarten....
Also schaun wir mal :)

 2 
 am: Heute um 07:51:05 
Begonnen von Whiskey - Letzter Beitrag von schlammtreiber
Gibt es einen Hinweis, wie man auf dunkelblau kommt?

 3 
 am: Heute um 07:47:56 
Begonnen von BodoHH - Letzter Beitrag von schlammtreiber
Das mit der Wertigkeit der T-Panzerreihe war mir vollkommen neu. Ich ging immer davon aus: höhere Ziffer = jüngeres Baujahr/Beginn Serienproduktion

Bis hierhin stimmt es auch  ;)




 4 
 am: Heute um 07:46:50 
Begonnen von ajsasas - Letzter Beitrag von CIRK
Doch, der Katalog der Ausnahmetatbestände ist abschließend und nicht offen. Ein neuer Ausnahmetatbestand würde eine Gesetztesänderung erfordern.

 5 
 am: Heute um 07:43:27 
Begonnen von Jutumbo - Letzter Beitrag von Nicole138
Also ich war beim Einstellungsverfahren für den 01.04.2017 dabei.

Damit ihr mal einen Anhaltspunkt habt, wie lange das alles so dauert: Ich war am 02.05.2016 zum schriftlichen Test, ca. einen Monat später bekam ich ein Schreiben mit der Info, dass ich den schriftlichen Test bestanden hab. Ende Juli kam dann die Einladung für den mündlichen Teil, welcher Ende August stattfand und hab da direkt erfahren, dass ich das Assessment mit Erfolg absolviert habe. Anfang November bekam ich dann eine vorläufige Einstellungszusage und Ende Januar dann erst die endgültige. Also ihr seht, das dauert alles seine Zeit..

 6 
 am: Heute um 07:36:58 
Begonnen von ajsasas - Letzter Beitrag von Tasty
..  weitreichende Ausnahmen für Streitkräfte sind durch den EUGH explizit gefordert, aber eben in einem Gesetz ...
Auch eine Verordnung ist materielles Bundesrecht und steht in der Verbindlichkeit einem Gesetz gleich.
Eine Verordnung ist kein Gesetz, sondern eben eine Verordnung.

Dann hättest Du oben korrekt formulieren müssen "...in einem formellen Gesetz..."  (Klarheit der Beriffe, sagte mein OSH-HslLtr immer)

Im §30c IV SG sind die Ausnahmetatbestände übrigens formell-rechtlich aufgezählt, wenngleich auch nicht abschliessend sondern in einem offenen Katalog.

 7 
 am: Heute um 07:31:19 
Begonnen von Altrec - Letzter Beitrag von F_K
Nein.

Auf der Ebene Btl gibt es ggf einen S1 FD Offz.

 8 
 am: Heute um 07:26:17 
Begonnen von ajsasas - Letzter Beitrag von CIRK
Die gesetzliche Grundlage ist der Paragraph 30 c  des Soldatengesetzes und die SAZV ist die Verordnung, die das Nähere dazu regelt. Ein ganz normales Verfahren.

 9 
 am: Heute um 07:02:33 
Begonnen von ajsasas - Letzter Beitrag von Andi
Genau das ist ja mit der SAZV umgesetzt. Passt also.

Eine Verordnung ist kein Gesetz, sondern eben eine Verordnung. Und damit zwar eine Norm mit Gesetzeskraft, aber von der Exekutive selbst erlassen und nicht vorm Parlament und damit eben nicht das, was man sich von Seiten der EU vorgestellt hat.

Gruß Andi

 10 
 am: Heute um 06:58:51 
Begonnen von Jutobibo - Letzter Beitrag von bayern bazi
Geht dann vom WBdBT zum Petitionsausschuss und von dort exakt den gleichen Weg wie die Eingabe. ;)

nur mit mehr DRUCK DRALL GESCHWINDIGKEIT    ;D ;D ;D

Seiten: [1] 2 3 ... 10
© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de