Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. Januar 2017, 08:54:00
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
 11 
 am: Heute um 01:55:24 
Begonnen von d.wolff - Letzter Beitrag von d.wolff
Hallo leider kenne ich mich in Foren nicht sonderlich aus, also wenn ich das Thema falsch poste dann bitte verschieben.

zu meiner Frage, kann mir bitte jemand den Unterschied zwischen den Untenstehenden nennen.
ich überlege mich bei der BW freiwillig zu Verpflichten als Stabsunteroffizier im Fachdienst, abitur und Ausbildung habe ich bereits. ein Studium zwecks offiziers Laufbahn kommt für mich aber nicht in Frage.

Transportunteroffizier
Nachschubunteroffizier
Materialdispositionsunteroffizier
Materialbewirtschaftungsunteroffizier

desweiteren interessiere ich mich auch für den Personalunteroffizier habe darüber aber auch nur wenig informationen gefunden ob das mit meiner Ausbildung als Wirtschaftsassisten in FR Fremdsprachen auch möglich wäre, und wie bzw wie lang wird man denn dann allgemein geschult. denn es ist ja keine neue Ausbildung welche man da durchläuft richtig?!

Am besten wäre auch eine Poition welche ich von einem beliebigen Stützpunkt ausüben könnte(Z.B. in Wohnortnähe) wenn das möglich ist.

vielen Dank schon mal

 12 
 am: Heute um 01:06:40 
Begonnen von J2003 - Letzter Beitrag von J2003
Hey,
is ja garnicht so weit weg von mir :)
Komme aus duisburg  :)

LG

 13 
 am: 19. Januar 2017, 23:30:34 
Begonnen von Kk192 - Letzter Beitrag von 12345678
2. Wenn der meldene fertig ist, muss man als Vg ihn in die Grundstellung mit "rührt euch" stellen? Oder reicht ein einfaches nachfragen des anliegends?

Aus der Formaldienstordnung:
"Wird Vorgesetzten gemeldet, so ist 3 Schritte vor diesen Grundstellung einzunehmen und vor Beginn der Meldung zu grüßen. Nach der Entlassung wird erneut gegrüßt und mit einer Kehrtwendung weggetreten. Offiziere und Unteroffiziere mit Portepee grüßen während der Dauer der Meldung."
D. h. ein "Rührt Euch" zwischen Beenden der Meldung und Entlassung ist je nach Situation möglich/üblich, aber formell nicht zwingend vorgeschrieben.

 14 
 am: 19. Januar 2017, 23:16:03 
Begonnen von J2003 - Letzter Beitrag von stevveee
hey,

aus düsseldorf

und du?

lg

 15 
 am: 19. Januar 2017, 22:42:44 
Begonnen von Kk192 - Letzter Beitrag von Andi8111
Meldender und Meldeempfänger halten den Gruß erst an Feldwebel aufwärts. Am Ende der Meldung muss ein rührt euch befohlen werden.

 16 
 am: 19. Januar 2017, 22:40:00 
Begonnen von Kk192 - Letzter Beitrag von Kk192
Hallo zusammen,

Ich habe eine kleine Diskussion mit einem Kameraden und hoffe eine endgültige antwort von euch :)
Und zwar wenn ein Soldat eine Meldung an einen Uffz/Stuffz macht, bleibt der militärische Gruß beim Stuffz DEM GEMELDET wird während der kompletten Meldung aufrecht oder ist es in dem Fall ebenfalls "Gruss meldung gruss" wie wenn ein Stuffz bei einem Vg meldung macht?

2. Wenn der meldene fertig ist, muss man als Vg ihn in die Grundstellung mit "rührt euch" stellen? Oder reicht ein einfaches nachfragen des anliegends?

Hoffe ihr wisst ungefähr was ich meine :)

Schonmal danke für jegliche antworten

 17 
 am: 19. Januar 2017, 21:19:33 
Begonnen von Meisterlempe - Letzter Beitrag von ulli76
Wieso ist der Antrag nicht weitergeleitet worden? Wieso gibt es noch keinen 90/5er?

 18 
 am: 19. Januar 2017, 21:01:10 
Begonnen von Meisterlempe - Letzter Beitrag von KlausP
Aus einem anderen Thread, aber auch hier zutreffend:

Eine Auswertung zeigt, dass es i.d.R. 3 Monate dauert. Der längste Zeitraum sind dabei oftmals Dinge, die durch den Soldaten beizubringen sind: BA 90/5, Unterlagen, IGF-Leistungen.
Eine Erstverpflichtung Msch ist ein Routinevorgang, keine Terminsetzung KarrC Bw o.ä. verzögert da die Entscheidung.
Die schnellste mir bekannte Erstverpflichtung war von Abgabe der Unterlagen bis Ernennung 8 Tage. Geht also alles´, es muss sich nur gekümmert werden.

 19 
 am: 19. Januar 2017, 20:59:37 
Begonnen von Meisterlempe - Letzter Beitrag von F_K
Irgendwas stimmt da nicht - der Antrag soll 2 Monate unbearbeitet geblieben sein? Nicht mal 90/5?

Also schnell Beschwerde - Mannschafter SaZ geht innerhalb weniger Tage (wenn die Beteiligten wollen).

 20 
 am: 19. Januar 2017, 20:55:34 
Begonnen von Meisterlempe - Letzter Beitrag von dunstig
Na dann ist die Sache ja einfach. Beschwerde schreiben und dort darauf drängen, dass dir keine Nachteile entstehen und beim KpChef gegen Empfangsbestätigung abgeben.

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de