Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 15. August 2018, 22:24:46
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

HALLO

wir haben kurzzeitig mal die Schreibfunktion für Gäste auf MODERIERT gestellt

Gruß

BAZI

Autor Thema: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner ausm Einsatz kommt  (Gelesen 6915 mal)

Flexscan

  • Master of Desaster
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.513



und weil die Soldatenfreundinen in letzter Zeit zu kurz gekommen sind einige praktische Tipps wie man sich verhält wenn der "Holde" die "Holde" ausm Einsatz kommt..........

Taschenkarte für Auslandsheimkehrer................
(inoffiziell)



Für Familienangehörige
bei:
• Urlaub des Partners
• Kontingentende
• Kontingentabbruch


1. Bevor der Partner da ist und die ersten Tage:


- Holen Sie sich von Freunden und Bekannten die alten Staubsaugerbeutel, entfernen Sie den Beutel am eigenen Staubsauger. Lassen Sie ihn fehlen und saugen Sie die geliehenen Beutel leer. Es wird sich in etwa die gleiche wohlige Staubschicht in ihrer Wohnung ausbreiten, wie ihr Partner das gewohnt ist: Es erleichtert ihm das Atmen und sein Magen muss sich nicht schlagartig an sauberes Obst und andere Lebensmittel gewöhnen.
- Sorgen Sie dafür, dass vor guten Filmen und Fußballspielen am TV der Strom ausfällt.
- Wenn er unter der Dusche steht. wechseln sie die Temperatur ca. 20 x pro Minute von warm auf kalt. Bei gleichbleibender Temperatur können Schäden oder sogar Infarkte auftreten.
- Wenn sich Ihr Partner eingeseift hat, stellen sie das Wasser am Haupthahn ab und reichen ihm eine Flasche Wasser mit Kohlesäure.
- Erläutern sie ihm erst nach ca. 8 Wochen wofür eine Badewanne dient.
- Alte Stoßstangen, Kotflügel oder Auspuffanlagen stapeln sie bitte so an ihrer Grundstücksgrenze, dass ihm ein freier Blick auf Wiesen und Wälder nicht möglich ist.
- Bei Schlafstörungen: Lassen Sie bis 23:00 Uhr orientalische Hochzeitsmusik laufen. Stellen Sie ein paar Hunde vor das Schlafzimmerfenster und lassen Sie diese bellen.
- Bitten sie ihre Nachbarn in der Zeit zwischen 1:30 und 5:00 Uhr morgens einen Dieselmotor warmlaufen zu lassen. Gelegentliches Hupen verbessert ebenfalls den Schlaf ihres Partners.

2. Straßenverkehr

- Eines der größten Probleme wird das Beachten von Schildern und das grelle Licht von funktionierenden Ampeln sein. Erklären sie in Ruhe und ziehen Sie evtl. einen Fahr1ehrer zu Rat.
- Lassen sie auf jeden Fall die Fenster geschlossen. Die lautstarken Beschimpfungen und Wutausbrüche, die im Einsatz normal waren, könnten ihren Partner schnell für länger als 6 Monate von der Bildfläche verschwinden lassen.
- Fahren sie am besten erst Feldwege und gesperrte Straßen, die länger als 30 Jahre nicht saniert wurden und pro Meter mindestens 1 Schlagloch aufweisen.
- Bringen sie ihrem Partner wieder bei, als Fußgänger den Bürgersteig zu nutzen und nicht die rechte Fahrbahn.
- Erklären sie ihrem Partner, dass das Hupen ihn nicht von der Pflicht entbindet, an roten Ampeln und Stoppschildern anzuhalten. Auch trotz deutschem Kennzeichen.

3. Essen und Trinken:

- Kochen sie in den ersten Tagen besonders fettig und geben Sie die dreifache Menge Salz an das Essen. Abends kochen sie ihm nichts und begründen das lapidar mit den Worten: „Die Küche hat schon seit 13:00 Uhr geschlossen“
- Bei besonders heißem Wetter, bei Temperaturen über 30° C empfehlen wir heißen Tee oder Kakao zu servieren.
- Stellen Sie bitte morgens eine gefüllte Kanne zwischen 4 leere Kannen. Er könnte sich sonst veralbert vorkommen, wenn er gleich beim ersten Griff eine volle Kanne erwischen würde.
- Sehen sie es ihm nach, wenn er in den ersten Tagen das Geschirr und Besteck nicht in die Spülmaschine einsortiert, sondern einfach in den Abfall wirft.
- Besorgen sie sich in Ihrer Apotheke einige Abführmittel. Er könnte sonst nach einigen Tagen mit festem Stuhlgang denken, dass mit dem Essen etwas nicht in Ordnung sei.
- Wenn Ihr Partner rülpst erwidern sie dieses bitte. Ein Unterlassen empfindet er als unhöflich.
- Wenn ihnen beim Essen Fragen gestellt werden, stopfen Sie sich den Mund voll bis nichts mehr rein geht und sagen sie immer wieder die Worte wie „Heiße Kiste hier“ oder „Beschissenes Klima“. Er wird sich etwas ihm passendes daraus reimen.


4. Telefonieren:

-Bitten sie Freunde und Bekannte in den ersten Tagen, dass sie ein Telefongespräch ab und zu einfach abbrechen sollen oder wenigstens einige Wörter mal fehlen lassen sollten.
- Auch wenn er am anderen Ende der Leitung nur die Dame der Zeitansage hat, wird er sich weigern das Gespräch zu beenden, weil er lange Zeit keine so nette Stimme gehört hat.
- Stellen sie in der Nähe des Telefons eine Dose mit der Aufschrift „Spende“ auf. Das kann sich zu einer lukrativen Nebeneinnahme für sie entwickeln.

5. Im öffentlichen Leben

- Wundern sie sich nicht, wenn ihr Partner sich um 12:15 Uhr einer Ansammlung von Menschen anschließt, ihren Gesprächen lauscht und nach neuen Verboten fragt.
- Bevor sie das erste Mal In eine größere Stadt einkaufen fahren, ermahnen sie ihren Partner beim Kontakt mit ausländlschen Mitbürgern folgende Sätze zu unterlassen:
- He!! Du Local. komm her.
- Wo in Deutschland hast du die Karre geklaut?
- Ich hau dir gleich auf die Fresse, wenn du noch mal sagst, Schaschlikspieß kostet 5,50€
- Hey du Klingone. Bleib da stehen und lass mich fahren.

6. Beim Einkaufen


- Erklären Sie ihm schonend, dass der Preis auf der Zigarettenschachtel nicht der Stangenpreis ist.
- Der Verkäufer/Kassierer schleppt ihm die gekauften Lebensmittel nicht hinterher.
- Er braucht keine Süßigkeiten mehr an die Kinder verteilen und keine Bestechungsartikel für seine Kameraden mehr zu kaufen.
- Vermeiden sie in den ersten Wochen Einkäufe in Parfümerien. Es könnte zu Wutausbrüchen mit nicht vorhersehbaren Folgen kommen.

7. Sexualverhalten

- Fassen sie ihren Partner in den ersten Wochen nicht mit bloßen Händen an das Geschlechtsteil. Benutzen Sie Arbeitshandschuhe, denn er ist raue und schwielige Hände gewohnt.
- Ignorieren sie komische Blicke unter der Dusche, wenn ihm mal die Seife hinunterfällt.


8. Spannungen und Streit


- Im Fall einer Eskalation fahren sie bitte nicht sofort zu Anfang die schwersten Geschütze wie Blumenvasen und/oder Nudelholz auf. Lassen Sie die Sache langsam eskalieren und beginnen Sie mit den Worten „Wichser“ oder „Arschficker“. Diese können ihn nicht wirklich beleidigen und er wird es Ihnen mit dem Abbruch der Eskalation bei Stufe 2-3 danken.
- Falls es doch zu Eskalationen über Stufe 4 kommen sollte, verlassen Sie fluchtartig das Gebäude und laufen sie auf eine Wiese oder Feld. Er wird Sie nicht verfolgen(Minengefahr) und Sie können das Gespräch aus sicherer Entfernung führen.


9. Heimkehrer TIPS

- Wenn ihre Kinder von der Schule und ihre Frau von der Arbeit nach Hause kommen, dann werfen sie ihnen keinesfalls die ständigen Bazar Fahrten vor.
- Ihre Nachbarn sind ihre Freunde. Beseitigen sie die Warnschilder an der Grundstücksgrenze wieder und schmeißen sie keinen Müll mehr auf den Anhänger des Nachbarn.
- Sie können sich völlig frei bewegen, An- und Abmeldungen beim Verlassen des Hauses sind nicht erforderlich. Sie dürfen auch ohne ihren Beifahrer Ihr Fahrzeug bewegen.
- Hören Sie auf, unzählige Runden entlang Ihres Gartenzaunes zu rennen. Öffnen sie einfach das Gartentor und laufen Sie wohin Sie wollen. Ihre gewohnte Joggingstrecke im Wald ist garantiert minenfrei. Mit Hinterhalten ist kaum zu rechnen.
- Beim Einkaufen brauchen Sie keine Ration-Card mehr. Nehmen sie einfach was Sie wollen und bezahlen Sie an der Kasse ausschließlich in Euro.
- Halten Sie an Zebrastreifen wieder an. Auch den Anordnungen der uniformierten Local-Polizei sollten sie wieder Folge leisten.
- Setzen sie sich nicht in einen Liegestuhl auf dem Dach der Einsatzsteuerung und beobachten das Starten und Landen von Flugzeugen

wichtig.: Zur Vermeidung von Folgeschäden unbedingt einhalten........!!!!!
(also Mädels ihr wisst jetzt was das Vaterland euch an Opfern abverlangt.......)

« Letzte Änderung: 25. Juni 2010, 16:20:38 von bayern bazi »
Gespeichert
MkG Flex
Ich bin wirklich kein Zyniker, ich spreche bloß aus Erfahrung
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Flexscan

  • Master of Desaster
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.513
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner asum Einsatz kommt
« Antwort #1 am: 21. Februar 2007, 21:12:36 »

 ;D ;D ;D :P :P :P :P ;D ;D ;D
Gespeichert
MkG Flex
Ich bin wirklich kein Zyniker, ich spreche bloß aus Erfahrung
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.890
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner asum Einsatz kommt
« Antwort #2 am: 21. Februar 2007, 22:21:24 »

Super  ;D ;D ;D
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

Brina

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 446
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner asum Einsatz kommt
« Antwort #3 am: 21. Februar 2007, 22:44:14 »

ja....sehr cool!!!!
Gespeichert
....und tschüß!!!!!

Betsy

  • Gast
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner asum Einsatz kommt
« Antwort #4 am: 22. Februar 2007, 07:22:33 »

Rumborak... ist das nicht der, der die Mädels die mal im ST waren immer weng mit direkten, wenig nett aufgefassten "Kommentaren gesegnet" hat, so dass ein anderer Kerl ein Forum für sie gestartet hat(natürlich total uneigennützig, bestimmt nicht um eine abzugreifen... ::))? :D
Gespeichert

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.885
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner asum Einsatz kommt
« Antwort #5 am: 22. Februar 2007, 08:15:00 »

so dass ein anderer Kerl ein Forum für sie gestartet hat(natürlich total uneigennützig, bestimmt nicht um eine abzugreifen... ::))? :D

Warum bin ich noch nicht darauf gekommen?
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

Dennis812

  • Aesculap-Jünger
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.904
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner asum Einsatz kommt
« Antwort #6 am: 22. Februar 2007, 08:32:20 »

Das ist ja pure Komik - Ironie vom allerfeinsten
Gespeichert
AGA: 6./SanRgt 22 - Stamm: SanZ Kerpen - OGefr d.R.

Bundeswehrforum.de - Seit 12 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Betsy

  • Gast
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner ausm Einsatz kommt
« Antwort #7 am: 22. Februar 2007, 10:32:44 »

so dass ein anderer Kerl ein Forum für sie gestartet hat(natürlich total uneigennützig, bestimmt nicht um eine abzugreifen... ::))? :D

Warum bin ich noch nicht darauf gekommen?

Ich enthalte mich jetzt lieber, sonst würde ich dein Selbstverständnis wahrscheinlich empfindlich zerstören... ;)
Gespeichert

kohai68

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner ausm Einsatz kommt
« Antwort #8 am: 22. Februar 2007, 14:45:17 »

 Ach deswegen hatten die mich damals immer so komisch angeschaut als ich wieder daheim war
 ;D ich schmeiß mich weg ;D.
Gespeichert
Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" sondern bei "Das ist so"!


If you see me running, you better run with me.
e = effektive, o = ordentliche, d = detonation :-)

Betsy

  • Gast
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner ausm Einsatz kommt
« Antwort #9 am: 22. Februar 2007, 14:55:18 »

Ach und Schlammi... kannst dich ja anmelden und den verständnisvollen Mann(hm...*grübel*) spielen, die werden dich dafür lieben...
Ich mir das mal angeschaut, bissl mitgeschrieben (das Verhalten von Menschen kann zuweilen äußerst interessant sein) aber lang hält man das nicht aus... Die erzählen sich echt alles und jeder Vollidiot kann mitlesen, es geht ne Weile aber irgendwann hat man von Posts wie "^^" odewr nur *lol* ohne weiteren Text die Schnute gestrichen voll. Von keinerlei Nutzen das Geschwafel.
Gespeichert

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.885
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner ausm Einsatz kommt
« Antwort #10 am: 22. Februar 2007, 15:29:06 »

Ach und Schlammi... kannst dich ja anmelden und den verständnisvollen Mann(hm...*grübel*) spielen,

Ne, lass mal. Will keiner von den "Guten" sein  :P

Zitat
die werden dich dafür lieben...


Die Frauen lieben mich NIE wegen meinem Charakter, sondern immer nur wegen meinem unverschämt guten Aussehen, dem perfekten Körper und den legendären Fertigkeiten als Liebhaber.  8)

Tja, ich hab´s schon schwer *heul*
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

Betsy

  • Gast
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner ausm Einsatz kommt
« Antwort #11 am: 22. Februar 2007, 15:48:33 »

Legendär... Wetten dass du selber solche Gerüchte über dich in die Welt gesetzt hast in der Hoffnung sie verbreiten sich und locken paar Mädels an? ;)

perfekter Körper... mit ner Sonnenbrille und Bauarbeiterhandschuhen kommt er vielleicht so rüber ;)

unverschämt gutes Aussehen... lass das "gutes Aussehen" weg und ich geb dir recht
:)
« Letzte Änderung: 22. Februar 2007, 15:51:32 von Betsy »
Gespeichert

Kathy

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 137
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner ausm Einsatz kommt
« Antwort #12 am: 22. Februar 2007, 15:49:36 »

ja das ist echt super!!!
mein freund hat mir auch so etwas ähnliches geschickt kurz bevor er ausm auslandseinsatz zurück kam.
aus irgendeinem grund hab ich mich aber nich so ganz daran gehalten :D
Gespeichert
wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!!!!

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.885
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner ausm Einsatz kommt
« Antwort #13 am: 23. Februar 2007, 07:58:11 »

Legendär... Wetten dass du selber solche Gerüchte über dich in die Welt gesetzt hast in der Hoffnung sie verbreiten sich und locken paar Mädels an? ;)

Schon geschehen  :D
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

Betsy

  • Gast
Re: Verhalten von Angehörigen wenn der Partner ausm Einsatz kommt
« Antwort #14 am: 23. Februar 2007, 08:25:43 »

Aber auch nur kurz, als sie die Wahrheit erkannt haben sind sie schreiend, kreischend und völlig panisch geflohen... Ich kanns ihnen nicht verdenken ;)
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de