Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 14. Dezember 2017, 14:24:35
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Kameradensuche 4./322 (1967/1968)  (Gelesen 7024 mal)

HM

  • Gast
Kameradensuche 4./322 (1967/1968)
« am: 03. Juni 2008, 12:13:47 »

Gibt es noch ehemalige Mitstreiter die den Wehrdienst von April 1967 bis Okt. 1968 in Schwanewede abgeleistet haben?
Gespeichert

HM

  • Gast
Re: Kameradensuche 4./322 (1967/1968)
« Antwort #1 am: 06. September 2008, 15:42:18 »

Ist wirklich keiner von den alten Kameraden im Internet unterwegs? Oder mag sich keiner mehr an so gern an die Bundeswehrzeit erinnern Was passierte eigentlich nach Oktober 1968 mit der 4./322 in Schwanewede. Einige Highlights meiner Dienstzeit :

Diverse Übungen auf Truppenübungsplätzen (u.A. Mormelon, Frankreich)
Der Kompaniechef OLT P…. und sein Spieß HWF K…
Bataillons - Marsch von Visselhövede nach Schwanewede
Einmauern des Büros vom Spieß
Der Battalionskommadeur G…., genannt „Kralle“
Neckermänner (steht für Rekruten gibt’s die heute noch?)
Treffen am längsten Tresen Deutschlands in der Heidkampquelle  (Platz für 200,  nach und nach)
Zum Schluss der Dienstzeit 1968 Holzfäller arbeiten an der beliebten Hindernissbahn. (jeder wusste wer es war, aber leider keine Beweise der Vorgesetzten)
usw.
Bitte ergänzen Sie diese Liste !!!!!

Viele Grüße
HM
Gespeichert

XY

  • Gast
Re: Kameradensuche 4./322 (1967/1968)
« Antwort #2 am: 02. März 2009, 19:09:26 »

Die Dienstzeit in der Zeit war leider kein Zuckerschlecken, jedenfalls im1. Jahr. Die Vorgesetzten waren ja teilweise noch in der der Wehrmacht aktiv gewesen. Vor unserer Dienstzeit hatte es in dieser Kompanie (was wir nicht wussten) einen handfesten Skandal gegeben. (Nachzulesen im Online Spiegelarchiv) Dadurch erklärt sich auch, dass wir teilweise mit Samthandschuhen angefasst wurden.
Die negativen Sachen der Dienstzeit verblassen leider mit der Zeit, aber noch gut in Erinnerung sind die kleinen Könige, die ihre vermeintliche Macht an uns Rekruten demonstrieren konnten. Bei Beschwerden wurde dann aber ziemlich dünnhäutig reagiert, was wohl eine Folge des vorangegangen Skandals war. In Erinnerung blieben ins besonders die (Frust)Sauforgien der Unteroffiziere im sogenannten „Uffz-Keller“. Für uns war damals das freie Wochenende wichtiger, als sich Gedanken darüber zu machen. Aus heutiger Sicht kann man aber sagen, dass 50% der Vorgesetzen alkoholgefährdet waren. Der Kompaniechef war zur 4. strafversetzt. Am Wochenende durften wir seine Schuhe putzen usw. obwohl es nicht erlaubt war. Aber wer wollte schon gerne Wochenenddienst schieben. Der Schirrmeister war selten nüchtern. Wenn der sogenannte Spieß schlechte Laune hatte, durften wir abends noch mit einem Lied auf den Lippen durch die Kaserne marschieren.
Oder der Stubendurchgang vor dem Wochenende. Mit Sorgfalt wurden die Kameraden aus dem Ruhrgebiet zu Extra Reinigung verdonnert. Nächster Apell in 2 Stunden, der Zug nach Hause war dann natürlich abgefahren. (Fahrkarten mussten wir damals noch selbst kaufen, ICE gab es nicht, nur Dampf-Bummelzüge)  Danke Herr Stuffz. R……
Wir als junge Rekruten haben leider oft das Treiben der Vorgesetzten nicht durchschaut.

Wie viel Text ist als Antwort möglich ??

Wie fügt man Bilder ein??
Gespeichert

Schwanewede

  • Gast
Antw:Kameradensuche 4./322 (1967/1968)
« Antwort #3 am: 17. Dezember 2011, 19:28:05 »

Bis Anfang 2012 finden Sie Bilder von der 4./322  (1967/1968) unter http://album.engelschoff.info/bw/
Gespeichert

Schwanewede

  • Gast
Antw:Kameradensuche 4./322 (1967/1968)
« Antwort #4 am: 15. Dezember 2012, 11:15:39 »

Bilder von der 4./322  (1967/1968) unter http://album.engelschoff.info/bw/
Gespeichert

Michael W.

  • Gast
Antw:Kameradensuche 4./322 (1967/1968)
« Antwort #5 am: 25. Januar 2015, 20:12:18 »

Gibt es noch ehemalige Mitstreiter die den Wehrdienst von April 1967 bis Okt. 1968 in Schwanewede abgeleistet haben?

Hallo,

mein Vater hat in der 4.322 gedient.

Kann aber leider nicht sagen von wann bis wann, Da Er leider verstorben ist, kann nur sagen das er um 1970 aus der Bw entlassen wurde.

(habe die schwarze Zigarrettendose mit Wappen die es beim Abschied der 4.322 gab vor mir stehen)

sollte Interesse bestehen könnt Ihr euch ja melden

Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de