Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Dezember 2017, 15:40:26
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Stationierungskonzept  (Gelesen 7704 mal)

Lidius

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.980
Stationierungskonzept
« am: 03. November 2004, 21:03:06 »

Da ja nun das neue Stationierungskonzept veröffentlicht wurde will ich das hier natürlich auch mal reinstellen:

Der Standort Schwanewede bleibt unverändert.

Dienststellen

    * Panzerartillerielehrbataillon 325 (Verlegung nach Munster)
    * 7. /Logistikbataillon 3 (Verlegung nach Lüneburg)
    * 4. /Logistikbataillon 161 (Verlegung nach Delmenhorst)
    * Teile Logistikschule der Bundeswehr (Aufstellung)
    * Standortverwaltung Schwanewede
    * Sanitätszentrum Schwanewede (Künftig Sanitätsstaffel Schwanewede)
    * Sanitätsregiment 12 (Verlegung aus Fürstenau)
    * weitere Dienststellen

(Quelle: www.bundeswehr.de )

Eine komplette neu Ausrichtung des Standortes Schwanewede also, nachdem ende 2003 ja auch schon das Panzergrenadierbataillon 323 aufgelöst wurde, wird nun auch das PzArtLehrBtl 325 verlegt. Das bedeutet also das sämtliche "Kampfeinheiten" den Standort verlassen werden. Anstelle dessen wird das Sanregiment 12 nun dorthin verlegt.

Abschließend nochmal mein bedauern das meine alte Einheit nun doch zur SanStaffel verkleinert wird, aber da muss man, und vorallem die mir grösstenteils bekannten kameraden mit leben.

EDIT: Quelle hinzugefügt
« Letzte Änderung: 03. November 2004, 21:07:34 von Lidius »
Gespeichert

Aesculap

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Re:Stationierungskonzept
« Antwort #1 am: 07. Januar 2006, 13:40:24 »

moin!
ja, das ist "tragisch" für einen so alten, gewachsenen kampf-/kampfunterstützungs-standort wie schwanewede, wenn alle diese verbände abrücken! und wenn dann auch noch aus dem sanz eine sanstff wird... aber sei nicht traurig!!! immer noch besser, als komplett dicht gemacht zu werden. so wie fürstenau... die (stadt) haben nämlich jetzt ein richtiges problem...
und sanitäter sind, das müßten mittlerweile eigentlich alle (ein paar unverbesserliche blitzbirnen ausgenommen) mitbekommen haben, spätestens nach den vielen out-of-area einsätzen und hilfeleistungen im eigenen land, ein unverzichtbarer teil dieser wehr!
ich war ein halbes jahr in kabul. und ich lüge nicht wenn ich sage, dass alle "anderen" waffenfarben froh waren, dass "wir" auch da waren!!!
also schwanewede: kopf hoch! es geht weiter!
Gespeichert

Lidius

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.980
Re:Stationierungskonzept
« Antwort #2 am: 07. Januar 2006, 21:33:54 »

Da ich ja selber in dem StOSanZ gearbeitet habe kann ich dir da nur zustimmen (auch wenn ich nichts mit der Sanitätsdienstlichen Versorgung zu tun hatte, sondern nur Dienststellenintern gearbeitet habe).

Für den Ort Schwanewede ist es auf jeden Fall wichtig das die Bundeswehr dort in etwa gleicher Stärke erhalten bleibt
« Letzte Änderung: 07. Januar 2006, 21:34:11 von Lidius »
Gespeichert

MB83

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re:Stationierungskonzept
« Antwort #3 am: 28. April 2006, 23:34:37 »

Also was ich grad noch loswerden wollte , bin im 7./Log 3 und es is noch nicht sicher das " wir " nach Lüneburg verlegt werden , da platzmangel :D
Gespeichert
- Zu Gleich -

magda

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re:Stationierungskonzept
« Antwort #4 am: 26. Juni 2006, 09:59:49 »

das der Panzerartillerielehrbataillon 325 nach munster zieht finde ich voll schade!!!Das muss ich erst mal los werden..
Gespeichert

BW-1978

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 85
Re: Stationierungskonzept
« Antwort #5 am: 15. November 2006, 23:44:12 »

@ all

und das Panzerbataillon 324? - auch schon ex und hopp, wie ich sehe...

MfG

Lothar
Gespeichert
GA 4./PzBtl 334 Munster
Vollausbildung 3./PzBtl 84 Lüneburg
Verwendungen: Ladeschütze Leop 1/StDstSold/S 1-Uffz
Dienstzeit: 8 Jahre (03.07.1978-30.06.1986)
Dienstgrad: StUffz d. Res.
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de