Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 13. Dezember 2017, 16:04:13
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Bundeswehr bei youtube  (Gelesen 38485 mal)

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.089
Antw:Bundeswehr bei youtube
« Antwort #90 am: 28. Dezember 2015, 10:13:24 »

"LadaSchraubers Welt" wäre doch ein schöner Titel.

Ja nee, is klar ;D ! Widewidewiesiemirgefällt ... :D ! Oder auch: "Wie ich mich aufgrund meines Schnupperpraktikums an die Bundeswehr zu erinnern glaube!" ...
Moderator informieren   Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

Abteilix

  • Gast
Antw:Bundeswehr bei youtube
« Antwort #91 am: 28. Dezember 2015, 13:20:50 »

Zitat
Die Ausmusterung begann schon im letzten Jahrtausend! Heute hat den Gepard  maximal ein Land der "dritten Welt"! Das ist Wehrtechnik von vorgestern, die heute keiner mehr braucht!
Unsinn! Die in der Heeresflugabwehrtruppe bis 2010 betriebenen 92 Waffensysteme FlakPz GEPARD 1A2 hatten zum Zeitpunkt der Ausphasungsentscheidung gerade die letzte Modernisierungsmaßnahme durchlaufen. Ein leistungsfähigeres und mobileres und besser geschütztes Kanonensystem ist bis heute in keiner Armee der Welt eingeführt. In meinem Youtube-Kanal kann man sich da informieren - "The GEPARD 1A2 presentation 2011 in Brazil". Bezüglich der Verwendung des 1A2 in diesem Schwellenland hat ein gewisser OTL Hans Schommer einen ganz interessanten Reisebericht "Mit dem GEPARD in Brasilien" veröffentlicht - einfach mal googeln.
Zudem: Die Ausphasungsentscheidung GEPARD fiel als Teil des "Fla-Hubschrauber-Deals" zwischen InspH und InspLw und diente der strategischen Vorbereitung der vollumfänglichen Verschiebung der Aufgabe "Flugabwehr" vom Heer zur Luftwaffe. Wobei in diesem Zusammenhang nachträglich konstatiert werden muss, dass der Übergebende sich nicht darüber im Klaren war, worauf er verzichtete (Ukraine war nicht auf dem Schirm), und der Übernehmende nicht wusste, was auf ihn zukam (null Plan vom Flugabwehrschutz mobiler Kräfte).
Nachdem die Luftwaffe Anfang diesen Jahres bezüglich der Aufgabe "Flugabwehrschutz von Landoperationen" den Offenbarungseid geleistet hat, steht das Heer nun vor einer weiteren Fähigkeitslücke (O-Ton InspH GenLt Vollmer), welche zu schließen ist.
Ergänzend ist noch zu bemerken: Das LeFlaSys ist infolge seiner Spezialisierung und der damit verbundenen Einschränkungen in den Bereichen Panzerschutz, Minenschutz und Mobilität um Schutz von Panzertruppen (Panzer und Panzergrenadiere) im Kampf nicht geeignet.
Abteilix
Moderator informieren   Gespeichert

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.089
Antw:Bundeswehr bei youtube
« Antwort #92 am: 28. Dezember 2015, 13:50:49 »

Und wann wurde damit angefangen, die Heeresflugabwehrtruppe signifikant zu reduzieren und Geparden auszusondern und zu verkaufen? Richtig, im letzten Jahrtausend! Und wie Sie richtig zitiert haben, sprach ich vom Beginn der Ausmusterung des Geparden und nicht von deren Ende!

Und dass der Gepard ein Relikt des kalten Krieges ist, darüber müssen wir nicht diskutieren! Moderne Flugabwehr schaut anders aus ...
Moderator informieren   Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

Abteilix

  • Gast
Antw:Bundeswehr bei youtube
« Antwort #93 am: 28. Dezember 2015, 17:48:53 »

Werter Tommie,
durch Wiederholung gewinnt Ihre Einschätzung weder an Plausibilität noch an Wahrheitsgehalt.
Ihr Irrweg beginnt dort, wo Sie die Verkleinerung der Streitkräfte, die Auflösung von HFla-Verbänden und die damit einhergegangene Reduzierung der FlakPz mit dem Beginn einer Ausphasung des WaSys GEPARD gleichsetzen. Konsequenter Weise müssten Sie übrigens so auch zu dem Schluss kommen, dass wir uns auch auf die Ausmusterung des KPz LEOPARD hinbewegen. Abwegig - oder?
Und "Moderne Flugabwehr" schließt den unmittelbaren, begleitenden Schutz von Kräften in der Bewegung im Nah- und Nächstbereich ein. Hierfür gibt es bis heute zum GEPARD keine Alternative. Die mobile Komponente des SysFla  hätte hier einen Fähigkeitsgewinn geschaffen. Aber eben "hätte". Da wäre "der Spatz in der Hand doch besser als die Taube auf dem Dach" - gewesen. So denkt man jedenfalls heute da, wo die Bedrohung aus der Luft verheerende Folgen haben kann.
Abteilix
Moderator informieren   Gespeichert

LadaSchrauber

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 57
Antw:Bundeswehr bei youtube
« Antwort #94 am: 28. Dezember 2015, 19:34:03 »

Von welchen "Panzerverbänden" in welcher Größenordnung schreiben Sie jetzt gerade?

Meinetwegen 10 Panzer, ist eigentlich ganz egal wie viele, denn ohne Gepard oder andere Flugabwehr sind sie auf offenem Feld leichte Ziele.

Im Zeitalter des Drohnenkrieges nicht gerade unabwegig, der Gepard könnte die leicht abschießen.
Moderator informieren   Gespeichert
Lada Niva Bj. 2009, 1,7l Multipoint, 82 PS

Audi A4 B6 Avant, Bj. 2004, 1.6l, 102 PS

LadaSchrauber

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 57
Antw:Bundeswehr bei youtube
« Antwort #95 am: 28. Dezember 2015, 19:36:58 »

"LadaSchraubers Welt" wäre doch ein schöner Titel.

Ja nee, is klar ;D ! Widewidewiesiemirgefällt ... :D ! Oder auch: "Wie ich mich aufgrund meines Schnupperpraktikums an die Bundeswehr zu erinnern glaube!" ...

Auch in relativ kurzer Zeit kann man Dinge festellen, die einem persönlich gut oder schlecht gefallen haben - jeder sieht das anders.
Moderator informieren   Gespeichert
Lada Niva Bj. 2009, 1,7l Multipoint, 82 PS

Audi A4 B6 Avant, Bj. 2004, 1.6l, 102 PS

Felix T.

  • Gast
Antw:Bundeswehr bei youtube
« Antwort #96 am: 10. August 2017, 16:04:33 »

Besser zu spät, als nie - jetzt hau ich mal meinen Senf dazu, zum Thema BW bei Facebook, Instagram, Youtube & Co.

Muss sagen das besonders ,,Die Rekruten" mich extrem angesprochen hat.
Hab die Webserie zwei mal komplett durchgeschaut und war von Anfang an begeistert.
Klar ist vielleicht nicht alles, was dort gezeigt wird so einfach, wie es scheint.
Ich wusste schon vor Jahren, dass mich die Bundeswehr fasziniert und auch in meinem Berufsleben einen Platz kriegen soll - so lange, wie möglich.
Momentan bin ich 19, in einer Sportfachmann Ausbildung (2. Lehrjahr) und möchte nach der Ausbildung so schnell, wie möglich meinen Führerschein machen und zur Artillerietruppe.

Die Bundeswehr gehört einfach zu Deutschland, um unser Recht auf die wohlverdiente Demokratie zu schützen und zu erhalten.
Es ist zwar noch lange lange hin aber so komisch es auch klingen soll, ich freue mich jetzt schon auf die Zukunft.
Moderator informieren   Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de