Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. Januar 2017, 11:50:37
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc  (Gelesen 12136 mal)

tackeadrian91

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #30 am: 07. August 2016, 20:27:45 »

Achso, nein sry. Ich hatte damals  suizidale Gedanken, auf Grund der räumlichen Distanz, meine Verlobte war sich nicht sicher wie lange sie so noch die Beziehung  hätte aufrecht  erhalten können. Diese Gedanken sind längst passee.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Gespeichert

tackeadrian91

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #31 am: 07. August 2016, 20:30:41 »

einen Versetzungsantrag hatte ich damals auch 2x gestellt, jedoch hatte der Spieß  das gern vor sich hin geschoben, seine Aussage war nur, ein Versetzungsantrag  ist kein Garant dafür, dass Sie auch wirklich versetzt werden. Bin nach dem ganzen  hin und her zum Truppenarzt und habe ihm die Situation geschildert, unter anderem auch, dass ich teilweise ebend komische  Gedanke habe, wenn ich auf dem Weg zur Kaserne bin. Naja, soviel denn dazu.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22.513
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #32 am: 07. August 2016, 20:33:08 »

Trotzdem wird man Sie nicht zum Eignungstest einladen, weil Sie "T4 - vorübergehend nicht wehrdienstfähig für 36 Monate" sind. Aber ich vermute, das wird Ihnen auch der Karriereberater sagen. Außerdem kann es passieren, dass nach Ablauf der 3 Jahre der Musterungsarzt Sie ins BWK zu einem Bw-Facharzt für Psychiatrie zur Begutachtung schickt.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

tackeadrian91

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #33 am: 07. August 2016, 20:34:53 »

Hi Klaus, danke für die Antwort, da war ich damals  auch schon, habe dort dem Doc ebend das gesagt was ich dem Truppenarzt auch gesagt habe, der hat dann eine Empfehlung  für den Truppenarzt geschrieben (Ausscheidung  durch DU-VERFAHREN)

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Gespeichert

tackeadrian91

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #34 am: 07. August 2016, 20:35:31 »

Alternativ kann ich natürlich das auch mal mit dem Karrierebarater abklären und dort anrufen. Mal schauen was der sagt. :)

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.254
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #35 am: 07. August 2016, 20:36:19 »

Mehrere Ärzte haben die Untauglichkeit festgestellt, und eine Heilung in einem Jahr ausgeschlossen - der Patient hat dem zugestimmt.

... Und nun haben wir eine festgestellte Wunderheilung - der Papst lässt auch schon prüfen (wegen Heiligsprechung ... )

(Es gibt kein UnTauglichkeit , die mit Zeitablauf verschwindet - dass kann nur ein BW Facharzt machen und dies geschieht bei dieser Krankheit nicht - Rückfallgefahr!)
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22.513
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #36 am: 07. August 2016, 20:38:38 »

Alternativ kann ich natürlich das auch mal mit dem Karrierebarater abklären und dort anrufen. Mal schauen was der sagt. :)

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Dann machen Sie mal, Sie machen das schon. ...  ::)

Manche sind eben beratungsresistent.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Getulio

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 737
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #37 am: 07. August 2016, 20:47:12 »

Frei nach dem Motto, wenn der Arzt nicht gesund schreibt, muss es halt der Karriereberater richten.  ::)
Gespeichert

Jens79

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.267
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #38 am: 07. August 2016, 21:13:51 »

Kann ihm bitte einer sagen was er hören will?

Dann haben wir es doch geschafft.....  ;D ;D ;D
Gespeichert
 

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.309
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #39 am: 08. August 2016, 09:20:32 »

Einfach neue Musterung beantragen, mit Hinweis auf die eingetretene Veränderung, wenn tauglich neu bewerben, wenn nicht tauglich nicht neu bewerben.
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

tackeadrian91

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #40 am: 08. August 2016, 09:21:38 »

Guten Morgen an alle, erstmal  danke für die hilfreichen und teils weniger  hilfreichen Antworten :)

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Gespeichert

tackeadrian91

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #41 am: 08. August 2016, 09:22:01 »

Moin Schlammtreiber, danke für Deine Antwort :)

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22.513
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #42 am: 08. August 2016, 10:20:56 »

Einfach mal so eine Musterung beantragen, obwohl die Frist noch nicht mal annähernd abgelaufen ist? Da bin ich sehr skeptisch. Warum sollte sich das Karrierecenter die zusätzliche Arbeit aufhalsen?
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.309
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #43 am: 08. August 2016, 10:38:19 »

Einfach mal so eine Musterung beantragen, obwohl die Frist noch nicht mal annähernd abgelaufen ist?

Wieso nicht? Beantragen kann man alles bei jedem und jederzeit.
Das Ergebnis steht auf einem anderen Blatt.
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22.513
Antw:DU-Verfahren in der Bundeswehr - Dauer, Ablauf,etc
« Antwort #44 am: 08. August 2016, 10:54:06 »

Ich könnte ja eine Vermutung äußern, wie das ablaufen wird. Aber vielleicht hat er ja Glück und der Musterungsarzt ist gerade unterbeschäftigt ...  ::)
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de