Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. November 2018, 12:48:07
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Erfahrungsbericht ZNwG West 28.08. - 29.08  (Gelesen 2610 mal)

Chritin

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Erfahrungsbericht ZNwG West 28.08. - 29.08
« am: 04. September 2012, 00:06:52 »

Hey Community,

nun möchte ich euch mal meine Erfahrung vom vom Zentrum berichten.
Nun erstmal ein paar Information zu mir, ich komme aus dem Raum Dortmund und bin 25 Jahre Alt. Ich habe meinen Dienst bei der Bundeswehr vom 01.10.2009 - 31.08.2011 gemacht als FWDL 23 im Raum Koblenz. Kurz nach dem Austritt habe ich dann erstmal wieder Zivil gearbeitet und schnell gemerkt das mir der Dienst bei der Bundeswehr sehr gut gefallen hat, und ich dort auch meine Weitere Zukunft sehe. Also habe ich mich dann auch wieder nach ca 8 monaten wieder bei meinen Wehrdienstberater vorgestellt und ihn gesagt was ich mir vorgenommen habe, und zwar das ich gerne wieder als Wiedereinsteller zurück in die Bundeswehr möchte. nach einen Langen Gespräch die Unterlagen fertig gemacht und gewartet. nach ein parr wochen Warten dann endlich der Termin.Beworben hab ich mich für die Laufbahn der Mannschaften für 8 Jahre.

Nun zum Eigentlichen Thema:

So nun im Zentrum angekommen nach ca. 45 Min Autofahrt. Parkmöglichkeiten gleich gegen Null. Um 09:00 sollte ich mich dort Melden, hatte noch 10 Min Zeit und dann noch mal vorher Durchatmen und ganz gespannt was ein dort erwartet.
Erstmal vorne an der Info gemeldet wo mir dann gesagt wurde " Einladungsschreiben und Ausweiß bitte". Ein Skeptischer Blick auf Brief, Ausweiß und mich, und dann wurde mir gesagt das ich die Hausordnung Lesen soll und danach Unterschreiben sollte. Dann wurde mir Bettwäsche ein Schloss und mein laufzettel gegeben und sollte mich dann nach 10 Min wieder unten an der Info begeben um dort dann erst einmal Begrüßt zu werden mit den anderen Bewerbern. Danach ging es dann weiter in ein Raum wo uns dann noch ein Offizier ein bisschen sagte wie unser Tagesablauf sein wird und was eigentlich heißt was ein Soldat ist und was uns als Dieser erwarten wird wenn wir uns verpflichten. Die ganze Aktion ging dann ca. 30 bis 45 Min.Direkt danach bekommt man ein Biometrischen Fragebogen denn man Möglichst Ehrlich beantworten soll da dies auch vom psychologen abgefragt wird. Danach wurden wir zur Ärztlichen Untersuchung geschickt wo dann erstmal ein Drogen Test gemacht wurde in form einer Urin Probe. Direkt im Anschluss ging es dann zum Seh & Hörtest. Danach mußte man sich oben in der 2 Etage bei der Kordinierungsstelle melden, wo gesagt wird wo man sich als nächstes Melden muß. Dort sagte mir der Mannschafter das ich jetzt zur Mittagsverpflegung gehen kann und mich dann im Anschluss  bei dem CAT Test Melden soll. Ich allso erstmal was essen gegangen hatte nur noch 20 Minuten Zeit, aber das war ich eh noch von der Bundeswehr Zeit gewohnt das man nicht immer lange Zeit hat zum essen, dann direkt zum CAT Test ( Computer Test ) und mich dort Gemeldet. Dort wurde mir dann ein Platz zugewiesen und dann ging es auch schon los. Themen Bereiche waren dort so sachen wie Haus/ Dach - Boot/? wo man dann ein zusammenhang finden soll was passt. danach ist Mathe an der Reihe ( Dort Bereiche Flächen/ Volumen berechnen, Bruch Rechnen und Dreisatz Textaufgaben) auch dort alles gemacht ging es weiter mit Matrizen also nichts groß besonderes. Doch nicht schluss es geht weiter mit Deutsche Rechtschreibung dort dann Worte o. Sätze nach der Neuen Deutschen Rechtschreibung anklicken welche Schreibform richtig ist. Danach folgt ein Test zum Reaktionsvermögen wo man zwei sachen gezeigt bekommt Zeichen und Hohe/ Tiefe töne. dort muss man dann schnell die zeichen oder töne drücken die auf dem Bildschirm gezeigt werden auf der tastatur. Als man dann auch diese Station gemeistert hat ging es weiter mit dem Englisch Test wo man Englische Sätze vervollständigen muss. So langsam geht es auf dem Ende zu, aber vorher noch einmal dieser Chinesiche Zeichen Test wo man eine Reihe Chinesiche Zeichen gezeigt bekommt 20 an der zahl und zu jeden zeichen gibt es Zahlen von 0 - 9 und dann nochmal zahlen für die anderen 10 zeichen von 0- 9. Aufgabe hier ist es man soll in kurzer Zeit so schnell wie möglich die Chinesichen Zeichen zusammen rechnen und vorher schauen welches Zeichen welche zahl hat. Anfangs ist das sehr verwirrend aber wenn man es verstanden hat dann ist es nicht schwer. Jetzt kommt das Finale der Persöhnlichkeitstest wo fragen zum Beruflichen Arbeitsverhalten gestellt werden wie z.b Übernehmen sie gerne sehr verantwortungsvolle aufgaben? Die man mit Stimmt zu oder Stimmt nicht zu beantworten muss. Zu beachten ist hierbei man bekommt manchmal echt fragen wo man nicht genau deuten kann ob es sich dort wirklich nur auf beruf oder allgemein bezieht und wenn man da nee Aussage macht die den Psychologen zu Augenrunzeln bringt dann hat man da erstmal erklärungs bedarf. Diese fragen muss man auch recht schnell beantworten da man nicht viel Zeit hat um alle 36 Fragen zu beantworten, danach kommt dann nochmal so ein test nur auf ein anderen bereich bezogen, und ihr seit somit an dieser Station durch. Ich froh das ich nun diese Hürde geschafft habe und bin dann rausgegangen und hab meine Auswertung bekommen vom PC test die ich dann wieder hoch zur kordinierungsstelle bringen mußte es ist 15:30. Mir wird gesagt das ich für Heute fertig bin und jetzt frei habe. Ich soll mich am nächsten Tag um 06:40 wieder dort oben Melden in Sportsachen. So nun ging die Frage was soll man machen, alle Bewerber haben sich im Raucherbereich eingefunden und erstmal geredet wie sie denn Test fanden und über belanglose dinge. Wir waren 15 Bewerber und da gab es nun wirklich viel Gesprächsstoff. wir haben allso bis 21 Uhr draußen entspannt und viel miteinander geredet. Die meisten Teilnehmer waren Neueinsteiger die halt noch garkeine Erfahrung vom Bund hatten, und die haben dann auch erstmal die Leute löcher in den bauch gefragt was ein dort erwartet und co. Somit war dann auch schon recht viel zu erzählen da, man hat so typische Bundeswehr geschichten von Ehemaligen Soldaten gehört wo man recht viel schmunzeln konnte. Später dann so um 22:00 uhr ist dann Ruhe angesagt und man ist schlafen gegangen und hat sich dann im Bett nochmal gedanken gemacht was erwartet mich Morgen, und was man alles am Heutigen Tag erlebt hat. Ich hatte ein ziemlich schlechtes Gefühl in sachen Computer test aber hab es dann doch geschafft zu schlafen.
So der neue tag kann beginnen. Der wecker klingelt um 05:30, dann erstmal frisch machen und zum Frühstück ( PS: Kurze Anmerkung, kommt nicht auf die Idee in Sportsachen frühstücken zu gehen, wenn euch ein Offizier sieht dann gibt es mega Stress, da es verboten ist dort mit Sportsachen zum Frühstück zu gehen. ) Um 06:40 ging es dann wieder zum Meldepunkt. Dort wird mir gesagt " Sie gehen jetzt zum Arzt " gesagt getan. Ich werde reingerufen und dort fragt der Arzt erstmal ziemlich viele sachen bezüglich Erkrankungen ( Bei mir hat er meine Allergie als Riskant eingestuft da ich eine Allergie gegen Rohe Möhren habe und dort meine Luftröhre anschwillt und ich keine Luft mehr bekomme. Der Arzt sagt er sieht das als Erhäbliches Risiko und will mich daraufhin zum Facharzt nach Augustdorf schicken. ) Das heißt jetzt schon einmal für mich das ich erstmal eine Vorrübergehende Einplannung bekommen werde. Da war ich dann erstmal total geknickt da ich mir bis jetzt noch gedanken mache ob ich nun mich freuen soll oder nicht. Wenn man mir dann beim Facharzt sagt nee das Risiko ist zu hoch war alles umsonst und ich hoffe das man mir sagt ich kann trotzdem zum Bund.. Egal weiter mit dem Ablauf. Dann wurde der Griff an die Hoden gemacht und einmal kurz Bücken und der guckt ein da im Po ob alles ok ist und noch so Wirbelsäulen begutachtung und und und. Nun sind wir endlich durch und es geht zum Sport test. Dort wird man geprüft in den Bereichen Pendellauf ( Es soll eine strecke von 4x9 Metern in Mindestens 10,3 Sek gelaufen werden für 1 Pkt für 2 Pkt muss man 10 Sek laufen. ) Mein Ergebniss dort war 8 Sek hab 4 Pkt bekommen. dann geht es zu den Sit Ups dort muss 21 Stk schaffen in 40 Sek für 1 Pkt und 26 Stk für 2 Punkte. Mein Ergebnis hier waren 38 Stk ( 4 Pkt ) . Direkt darauf folgt der Standweitsprung hier muss man 1.95m für 1 Pkt springen und 2.05m für 2 Pkt. Mein Ergebnis waren 2,68m auch hier hab ich 4 Pkt bekommen. im Anschluss geht es dann mit Bundeswehrliegestütze weiter. 13 Stk für 1 Pkt und 16 für 2 Pkt. Zeitansatz hier auch 40 Sek. Mein Ergebnis waren hier 26 Stk. allso auch 4 Pkt und somit meine Pflicht 6 Pkt in allen Disziplinen geschafft. Nur noch der Ergometer test wo man 14 Min radeln muß bis man 195 Watt erreicht hat. Das war es mit dem Sport test und man konnte sich duschen und schick machen für den Prüfungs Offizier. Nun noch gewartet bis man dort aufgerufen wurde und er fragte ein so sachen wie die fragen im Biometrischen Fragebogen den man am Anfang beim Begrüßungsgespräch ausfüllen mußte. ( Allso gut überlegen was man da geschrieben hat da man dort auch das wiedergeben sollte was man da geschrieben hat. )Wenn alles Gut ging hat der prüfer dann gesagt ja man sei geeignet oder man ist es nicht. Zu meinen Glück hat er mir direkt gesagt ich bin geeignet und er sieht kein grund warum ich nicht den Dienst bei der Bundeswehr antreten könne. zu meinen Erstaunen sagte er mir dann " Ich hab gesehen sie haben sich für die Laufbahn der Mannschaften beworben" ich sagte ja was anderes kann ich nicht machen wegen mein Abschluss. Er " Das sehe ich nicht so sie haben Super Ergebnisse vorgelegt der Computer Test war war Super und Sport Test da waren sie auch richtig gut und Fit dabei. Ich sehe das in ihnen mehr potenzial steckt und finde das sie die Eignung zum Unteroffizier sowie auch zum Feldwebel haben. ich beführworte jetzt erst einmal denn Wunsch auf Mannschafter und bemerke das sie auch die beiden anderen laufbahnen machen können. Machen sie ein jahr als mannschafter und bewerben sie sich dann in der Truppe direkt als Unteroffizier machen dort ihre Ausbildung und dann bisschen Später denn Feldwebel." ich dann erstmal total Baff und happy, ich habe mehr erreicht als ich eigentlich wollte und kann doch mehr machen als gedacht. Nur wie gesgat ich kann mich noch nicht ganz freuen wegen den offenen Arzt bericht der noch gemacht werden muss bezüglich Allergie :( . So nun geht es zum einplanner der mir auch kein Festen Platz geben kann da wie grade erwähnt ja noch arztbericht fehlt. ich habe auf jedenfall meine 8 jahre sicher und dann werde ich nocheinmal eingeladen zum beraten wo ich denn nun jetzt hin möchte und als was und dann wird halt noch geschaut wo ich meine Ausbildung dort machen will da ich ja Kfz Mechatroniker machen möchte. von 15 bewerbern haben es nur 5 geschafft .

2x Mannschafter
2x Feldwebel
1x Mannschafter/ Unteroffizier ( Ich )

Ich hoffe jetzt mal das ich Positive Aussagen bekomme damit ich auch dann nächstes Jahr im Januar meine Dienst antreten kann.

PS: Wer Fehler findet darf sie behalten :)

Das war mein bericht aus dem Zentrum West.
Gespeichert

Paffi665

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Antw:Erfahrungsbericht ZNwG West 28.08. - 29.08
« Antwort #1 am: 04. September 2012, 00:33:54 »

Schöner Bericht :)

Bei mir war es auch so von 30 Bewerbern sind nur 3 durchgekommen. 2 Feldwebel und ich als Maat. Schon extrem was die rauswerfen für Top Leute mit ABI und allem.

Liebe Grüße,
Pascal
Gespeichert

BulleMölders

  • Freibeuter und Quotenmariner
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.165
    • Bordgemeinschaft Zerstörer Mölders
Antw:Erfahrungsbericht ZNwG West 28.08. - 29.08
« Antwort #2 am: 04. September 2012, 07:02:35 »

Interessanter Bericht aber schwer zu lesen. Der Lesbarkeit hätten ein paar mehr Absätze ganz gut getan.
Vielleicht erbarmt sich ja ein Mod und überarbeitet das ganze ein wenig.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de