Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 25. Juni 2017, 15:56:44
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo Community. Wir haben nach einem Update unserer Forensoftware ein paar technische Probleme. Wir arbeiten aktuell noch daran. Bis dahin steht Euch das Forum aber weiterhin zur Verfügung. Viele Grüße, TheAdmin

Autor Thema: Der ultimative Sport-und Fitnessthread  (Gelesen 101643 mal)

Jonas99

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #615 am: 24. Juli 2016, 20:37:22 »

Das hat mein Papa geschrieben , ich wollte keine falschen infos von mir geben habe das nur papa erzähl und er wollte dass schreiben..wollte keine falschen infos von mir geben  :-[
Gespeichert

Pericranium

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.307
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #616 am: 24. Juli 2016, 20:38:08 »

Das hat mein Papa geschrieben , ich wollte keine falschen infos von mir geben habe das nur papa erzähl und er wollte dass schreiben..wollte keine falschen infos von mir geben  :-[

Die Geschichte kannst du deiner Oma erzählen  ::)
Gespeichert

Jonas99

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #617 am: 25. Juli 2016, 21:09:13 »

Was ist daran inhaltlich falsch?
Gespeichert

Jonas99

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #618 am: 25. Juli 2016, 21:13:24 »

Joggen als Kaloriendefizitsmöglichkeit ist nicht verkehrt
Ebenso wird bei der monotonen Belastung anfangs am meisten fett abgebaut Herzfrequenz 65-70%
Dennoch lässt monotones kardio Training den Kortisol Spiegel im Körper ansteigen
Der begünstigt fett Einlagerungen weswegen das Gewicht nach einer Zeit stagniert :)
Hiit hingegen erhöht den Sauerstoff Verbrauch den ganzen Tag um mögliche 30%
Außerdem werden bei Schnellkraft vermehrt Typ 1 Fasern angesprochen was Muskelaufbau ermöglichen"kann"


Was ist daran bitte falsch
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 23.646
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #619 am: 25. Juli 2016, 21:16:24 »

Ich finde es unhöflich, sich hier unter einem "fremden" Nick zu äußern. Wenn Sie sich nicht selber einen zulegen wollen, machen Sie Ihre Beiträge wenigstens kenntlich, damit man Sie von denen Ihres Sohnes unterscheiden kann. Danke.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Jonas99

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #620 am: 25. Juli 2016, 21:19:22 »

Haben sie vollkommen recht werde ich
Gespeichert

Pericranium

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.307
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #621 am: 25. Juli 2016, 21:23:38 »

Joggen als Kaloriendefizitsmöglichkeit ist nicht verkehrt
Ebenso wird bei der monotonen Belastung anfangs am meisten fett abgebaut Herzfrequenz 65-70%
Dennoch lässt monotones kardio Training den Kortisol Spiegel im Körper ansteigen
Der begünstigt fett Einlagerungen weswegen das Gewicht nach einer Zeit stagniert :)
Hiit hingegen erhöht den Sauerstoff Verbrauch den ganzen Tag um mögliche 30%
Außerdem werden bei Schnellkraft vermehrt Typ 1 Fasern angesprochen was Muskelaufbau ermöglichen"kann"


Was ist daran bitte falsch

Das klingt aber auch schon anders als "Joggen ist NICHT dazu geeignet um Fett abzubauen" ;) Der Satz hat mich nämlich gestört. Der Rest stimmt schon.
Und auch normales Muskeltraining steigert den Cortisolspiegel, wenn man zulange trainiert. Nicht nur Joggen.
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.452
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #622 am: 26. Juli 2016, 19:26:04 »

Halbwahrheiten und Fitnessmythen ohne Ende. ::)
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Traveltheworld

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 225
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #623 am: 05. August 2016, 09:44:33 »

Dann stellt sie doch richtig
Gespeichert
Eines Tages, wenn die Erde stirbt,
Und der letzte Mensch mit ihr,
Dann bleibt nichts zurück,
Als die öde Wüste
Einer unstillbaren Gier.

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.443
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #624 am: 05. August 2016, 10:14:56 »

Also wenn ich die 40 Seiten so Revue passieren lasse, steht da schon so die eine oder andere Erklärung drin. :-\
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

Retterle

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #625 am: 07. Oktober 2016, 10:43:18 »

Hallo zusammen,

ich melde mich mal direkt hier mit meinem ersten Beitrag.

Ich möchte auch gerne zur Bundeswehr und habe dafür erstmal einen 1-Jahresplan entwickelt, um abzunehmen und fit zu werden. Da ich Asthma habe, liegt bei mir auch ganz klar ein Fokus auf dem Ausdauertraining.

Ich bin jetzt erst ein paar Wochen dabei, aber so sieht mein Trainingsplan bisher aus:

Mo, Mi, Do: Laufen, danach BWE nach dem Buch "Fit ohne Geräte" (ich hatte es schon, bevor es hier im Thread 100 Mal empfohlen wurde :P)
Di, Do, Fr nutze ich derzeit als Regeneration.

Da ich vor 5-6 Jahren das letzte Mal gelaufen bin, habe ich mir einen Laufplan für Einsteiger rausgesucht, der wirklich bei Null anfängt und dann innerhalb von 10 Wochen auf einen 30minütigen Dauerlauf hinarbeitet. Kann ich für absolute Einsteiger sehr empfehlen. Ich muss zugeben, dass ich als Asthmatiker diese Ausdauersachen immer gerne gemieden habe, obwohl es einem dann ja besser geht...

Ich laufe vor dem Krafttraining, da ich meinen Fokus auf die Ausdauer lege. Eventuell ändert sich das irgendwann im Laufe des Jahres. Aber erstmal muss eine gewisse Grundausdauer her, bevor ich auch nur ansatzweise dran denken kann, vernünftig und ohne asthmatische Probleme Sport zu machen. 10km will ich irgendwann schon in angemessener Zeit schaffen. Das sollte in einem Jahr machbar sein. Ab nächstem Frühjahr wird dann auch speziell auf DSA trainiert.

Anmerkung: Ich habe zwar Asthma, bin aber nicht medikamentös eingestellt (nach Absprache mit Pulmologen) und bin mir durchaus bewusst, dass ich eventuell nicht oder nur mit Einschränkung zur Bundeswehr kann. Im schlimmsten Fall bin ich fit und gehe Plan B nach. Die Bewerbung erfolgt frühestens in einem Jahr.

Hier im Thread habe ich bisher nichts zum Thema Sport und Asthma gefunden, daher habe ich mich einfach mal hier verewigt.

An Asthmatiker: Am besten immer vorher mit dem Pulmologen abklären.

Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.452
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #626 am: 07. Oktober 2016, 11:08:31 »

Als Asthmatiker kannst du prinzipiell jede Sportart machen. Einschränkungen ergeben sich ausschließlich aus den Symptomen.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Sonja2017

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #627 am: 01. März 2017, 16:33:55 »

So - Thema Muskelaufbau.

Hoffentlich bekomme ich ja noch dieses Jahr einen Termin zur Musterung, und ich wuerde wirklich sehr, sehr gerne T1 werden. :) Leider kann ich nicht mal einen einzigen Klimmzug, Kraft ist wirklich sehr schlecht, Kraftausdauer ist okay.
Hat jemand Ahnung, wie gut man eigentlich als Frau bei der Musterung sein muss, um moeglichst viele Jahre zu bekommen? Ich komme mir bei weitem nicht austrainiert vor, und bin es auch sicher nicht, obwohl ich mit Unterbrechung seit 15 Jahren intensiv Sport treibe. (5 bis 6 x die Woche mit Intervalltraining)
Hat jemand mit vorgefertigten Trainingsplaenen aus dem Internet Erfahrung oder kann irgendwas empfehlen?

Viele Gruesse und Danke schon im Voraus
Gespeichert

Pericranium

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.307
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #628 am: 01. März 2017, 16:41:25 »

So - Thema Muskelaufbau.

Hoffentlich bekomme ich ja noch dieses Jahr einen Termin zur Musterung, und ich wuerde wirklich sehr, sehr gerne T1 werden. :) Leider kann ich nicht mal einen einzigen Klimmzug, Kraft ist wirklich sehr schlecht, Kraftausdauer ist okay.
Hat jemand Ahnung, wie gut man eigentlich als Frau bei der Musterung sein muss, um moeglichst viele Jahre zu bekommen? Ich komme mir bei weitem nicht austrainiert vor, und bin es auch sicher nicht, obwohl ich mit Unterbrechung seit 15 Jahren intensiv Sport treibe. (5 bis 6 x die Woche mit Intervalltraining)
Hat jemand mit vorgefertigten Trainingsplaenen aus dem Internet Erfahrung oder kann irgendwas empfehlen?

Viele Gruesse und Danke schon im Voraus

Der Tauglichkeitsgrad hat erst mal nichts mit der Sportlichkeit zu tun, sondern mit der körperlichen Gesundheit.
Und wieso wollen Sie unbedingt T1 sein? Und was meinen Sie mit anstrengen für viele Jahre?
Die Verpflichtungszeiten für die jeweiligen Laufbahnen sind vorgegeben und die werden nicht länger oder kürzer, je nachdem wie gesund man ist oder eben nicht.
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.452
Antw:Der ultimative Sport-und Fitnessthread
« Antwort #629 am: 01. März 2017, 16:45:23 »

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
T1 hat rein gar nichts mit der Sportlichkeit zu tun. Alleine schon wenn du zu klein oder Brillenträger bist, bist du T2.

Möglichst viele Jahre zu bekommen hat damit auch nichts zu tun.
Zu den unterschiedlichen Laufbahnen gehören unterschiedliche Regelverpflichtungszeiten. Eine Besonderheit stellen die Mannschafter dar mit Regelverpflichtungszeiten von 4 und 8 Jahren.

Wenn du seit 15 Jahren intensiv Sport treibst und nicht fit bist, dann machst du irgendwas falsch. Ist die Frage, was das ist.

Wenn du schreibst, dass du 5-6x/Woche Intervalltraining machst, dann schließe ich mal daraus, dass das klassisches Intervalltraining (3x12 Wiederholungen) an Kraftgeräten ist? Das führt meist nicht wirklich zum Erfolg.

Lies dich mal ein bisschen durch den Thread- da sind schon einige Tipps zusammengefasst.

Grob kann man aber sagen, dass 1. Periodisierung und 2. immer wieder Wiederholungen bis zum Muskelversagen und Anpassung des Schwierigkeitsgrades der Übungen dafür wichtig sind.

Bodyweight Exercises bzw. funktionelles Training bieten/bietet ein gutes Ganzkörpertraining und ist wichtig für das Zusammenspiel der Muskeln.

Emphehlenswert sind die Programme von Darebee (dafür ist aber Vorwissen erforderlich um das richtige Programm zu finden und es fehlen weitestgehend die schweren übungen bis Muskelversagen- die meisten Programme sind besser für Kraftausdauer) und Fit ohne Geräte (das Original) von Mark Lauren- in diesem wird auch alles erklärt und es setzt auf ie Periodisierung.

Zusätzlich Laufen und als Ausgleich Schwimmen und Radfahren.

Ein zu niedriges Gewicht kann Kraftzuwachs und Muskelaufbau natürlich auch verhindern.

Edit: Richtige Klimmzüge sind natürlich die Königsdisziplin und die meisten Frauen können sie nicht. Die Chin-Ups sind noch am ehesten zu erreichen.

Aber damit wir mal einen Ausgangspunkt haben: Wie schnell bist du auf 5000m? Und wie viele saubere! (also Ellenbogen am Körper und runter bis knapp vorm Boden, ohne Abwandlung wie Knie auf dem Boden) Liegestütze schaffst du?
« Letzte Änderung: 01. März 2017, 16:47:37 von ulli76 »
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de