Forum Chat () Bookmark and Share
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 25. Oktober 2014, 04:44:41
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung  (Gelesen 1328 mal)

Chrissop

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Antw:Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #15 am: 10. Juli 2013, 20:48:05 »

Naja ich komme gerade diese Woche vom KC West und was da rumlief war nicht mehr normal. Im Muskelshirt und kurzer Hose zum Prüfgespräch, die haben alle SaZ 4 - 8 Mannschaften bekommen aber vorher große backen gehabt was sie alles können. Ich kann nur empfehlen mit schicken Schuhen, Hemd und viell. nen Jackett ins Gespräch zu gehen, der erste Eindruck zählt.
Gespeichert

apollo98

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.185
Antw:Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #16 am: 10. Juli 2013, 20:54:27 »

Und welche Eignung hast du?

Übrigens finde ich es keinesfalls gut, wie abwertend du über die Mannschaftslaufbahn schreibst.
Gespeichert
Das war ich nicht! Das war schon so....!
 

Chrissop

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Antw:Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #17 am: 10. Juli 2013, 21:06:57 »

Ähm die Laufbahn der Mannschaften wollte ich damit nicht abwerten, aber die meisten dachten schon das sie die Feldwebeleignung bekommen und meinten dann mit Kette aus dem T-Shirt raushängend ins Gespräch zu gehen. Das ging völlig schief und viele waren dann super entäuscht, einer brachte es sogar beim Arzt zusagen auf die Frage nehmen sie Drogen "Ja letzten Monat habe ich mal was Probiert". Das schlimme daran er musste nicht gehen, er wurde sogar vorrübergehend eingeplant bis er von einem Zivilen Arzt einen Drogenscreening machen lassen hat und das dann vorlegt.
Also ich habe die Feldwebeleignung bekommen.
Gespeichert

Elvis

  • Gast
Antw:Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #18 am: 10. Juli 2013, 21:11:34 »

Es soll sogar auch heutzutage noch Leute mit Stil geben, die ein Jacket anziehen, obwohl sie sich nicht gerade irgendwo vorstellen wollen.
Gespeichert

Chrissop

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Antw:Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #19 am: 10. Juli 2013, 21:16:59 »

Naja das find ich ziemlich Subjektiv  :D, Stil ist ja wohl eine Geschmackssache.
Gespeichert

Snake_tde

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 256
Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #20 am: 10. Juli 2013, 21:19:47 »

Ich dacht das wär das Ende vom Besen :D. *ironie Off*

Gespeichert

Chrissop

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Antw:Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #21 am: 10. Juli 2013, 21:23:01 »

Naja das ist erst der Anfang.  ;) *ironie Off*
Gespeichert

Snake_tde

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 256
Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #22 am: 10. Juli 2013, 21:24:10 »

Oder das andere Ende :P
Gespeichert

Falk93

  • Gast
Antw:Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #23 am: 10. Juli 2013, 21:55:00 »

Kleine Anekdote hierzu, vielleicht hilfts dir ja:

Ich war Mitte letzten Monats im KC Süd, hatte eine Bewerbung für die Laufbahn des Fw [Trp.] eingereicht.
Als dann das Gespräch angekündigt wurde, war ich der einzige im Anzug. Vereinzelt sah man Hemd oder Jackett, aber kein ''vollständigen'' Anzugträger im Warteraum. Ich wurde auch angegafft, als sei ich ein Alien. Allerdings kam so ziemlich jeder vor mir dran und Nachmittags wurde mir gesagt, ich solle am nächsten Tag morgens wieder da sein.

Am nächsten Tag saß ich also wieder dort, erwartete aber noch das Treffen zum ''Datenabgleich'' und somit lange Wartezeiten. Deshalb trug ich vorsorglich ''nur'' Hemd, Jeans und schwarze Schuhe.

Die Herren überraschten mich, indem sie mich aber sofort zum Gespräch einluden. Trotz der ''lockeren'' Kleidung erhielt ich die Eignung, allerdings erinnerten die Prüfer sich auch an den Anzug des Vortages.

Fazit: Komm' im Anzug, damit tust du allen einen Gefallen, und machst einen professionellen Eindruck. Doch das Tragen eines Anzug ist bei sonstiger, erwiesener Eignung, kein Ausschlusskriterium.


Gespeichert

apollo98

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.185
Antw:Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #24 am: 10. Juli 2013, 23:11:07 »

Anzug für den mittleren Dienst ist eindeutig zu overdressed, erst recht für den einfachen Dienst, um den es hier geht.
Gespeichert
Das war ich nicht! Das war schon so....!
 

Bringmann

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Antw:Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #25 am: 11. Juli 2013, 00:26:09 »

Ich war im Oktober 2012 in Düsseldorf zur Eignungsfeststellung. In meiner "Gruppe" hatte zwar keiner einen Anzug an, aber alle waren die ganzen 3 Tage über ordentlich gekleidet. Keine Schlabber Shirts, Sporthosen, kurze Hosen oder ähnliches.

Wir hatten aber 3 Mädchen dabei ,die das alles nicht sehr ernst genommen haben, aber trotzdem eine Stelle in der Mannschaftslaufbahn erhalten haben... Ständig mit dem Handy am texten, halbtot nach dem kurzem PFT, nach 16Uhr schnell den Adidas Sportanzug ausgepackt und abends durch die Kneipen gezogen.
Gespeichert

Papermonster

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Antw:Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #26 am: 11. Juli 2013, 01:19:49 »

Naja ich komme gerade diese Woche vom KC West und was da rumlief war nicht mehr normal. Im Muskelshirt und kurzer Hose zum Prüfgespräch, die haben alle SaZ 4 - 8 Mannschaften bekommen aber vorher große backen gehabt was sie alles können. Ich kann nur empfehlen mit schicken Schuhen, Hemd und viell. nen Jackett ins Gespräch zu gehen, der erste Eindruck zählt.

Und welche Eignung hast du?

Übrigens finde ich es keinesfalls gut, wie abwertend du über die Mannschaftslaufbahn schreibst.

Denke er dran: ohne seine Untergebene ist auch ein Uffz/Fw nichts, da er keine oder kaum Ergebnisse vorweisen kann. :D
Gespeichert
Bin für konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge immer empfänglich.

christoph1972

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.200
    • Ein Gespräch im Forum ...
Antw:Einstellungstest-die immer wiederkehrende Frage zur Bekleidung
« Antwort #27 am: 11. Juli 2013, 07:25:58 »

Ich war im Oktober 2012 in Düsseldorf zur Eignungsfeststellung. In meiner "Gruppe" hatte zwar keiner einen Anzug an, aber alle waren die ganzen 3 Tage über ordentlich gekleidet. Keine Schlabber Shirts, Sporthosen, kurze Hosen oder ähnliches.

Wir hatten aber 3 Mädchen dabei ,die das alles nicht sehr ernst genommen haben, aber trotzdem eine Stelle in der Mannschaftslaufbahn erhalten haben... Ständig mit dem Handy am texten, halbtot nach dem kurzem PFT, nach 16Uhr schnell den Adidas Sportanzug ausgepackt und abends durch die Kneipen gezogen.

Da fehlt es halt ein wenig an der professionellen Einstellung, um "ernst" genommen zu werden. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wie ich als Untergegebener auf einen Vorgesetzten reagieren würde, der nD rumläuft, als würde er ins "Hartz IV-Ghetto" einer Großstadt gehören ...

Als (künftiger) Vorgesetzter ist man eben innerhalb und außerhalb des Dienstes Vorbild.
Gespeichert
„Pazifisten sind wie Schafe, die glauben, der Wolf sei ein Vegetarier.“

Yves Montand
französischer Schauspieler und Chansonnier
* 13. 10. 1921 - Monsumagno, Italien
† 09. 11. 1991 - Senlis
 

© 2002 - 2014 Bundeswehrforum.de