Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 12. Dezember 2017, 07:32:04
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Tausch von Havelberg (Sachsen Anhalt ) nach Speyer ( RLP)  (Gelesen 1606 mal)

MüllerA

  • Gast

Hey Jungs bin hier stationiert worden weil der einplaner kurz vor Feierabend war und keine zeit mehr hatte und er mich nicht richtig informiert hatte darüber wie weit es eigentlich von mir Zuhause weg ist und da ich aus Mannheim komme wäre das der perfekte Arbeitsplatz für mich!

Bin hier in einem PzPiBtl 803 eingesetzt als Pioniergeratesoldat und wollte mich umhören ob in Speyer jemand stationiert ist der nur 2 Std Zugfahrt hier her hat und keine 7 Std!

Würde mich über eine persönliche Antwort freuen !

Danke im Vorraus
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 24.446
Antw:Tausch von Havelberg (Sachsen Anhalt ) nach Speyer ( RLP)
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2013, 13:50:08 »

Zitat
und er mich nicht richtig informiert hatte darüber wie weit es eigentlich von mir Zuhause weg ist

Das ist ja nun so ziemlich das Dämlichste, was ich hier bisher gelesen habe. Konnten Sie das nicht in der Zeit zwischen Einplanung und Dienstantritt selber rausfinden? Der Einplaner muss Ihnen da gar nichts erklären. *koppklatsch*

Zitat
Würde mich über eine persönliche Antwort freuen !

Tut mir leid, aber noch persönlicher ging leider nicht, sonst hätte es eine Schreibsperre gegeben. Gruß von einem gebürtigen Havelberger.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.755
Antw:Tausch von Havelberg (Sachsen Anhalt ) nach Speyer ( RLP)
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2013, 14:03:46 »

Ach KlausP:

.. ruhiger werden. Das ist die heutige "Vollkaskogesellschaft" - getreu dem Motto "Die anderen sind Schuld, ich nie, und deshalb will ich jetzt Kohle sehen ...".

@ MüllerA:

Sie alleine sind eine Verpflichtung genau auf DIESEN Dienstposten eingegangen. Sie tragen die Verantwortung.

Sie können einen Versetzungsantrag stellen (das ist der richtige Weg), sollten aber nicht darauf bauen, das diesem entsprochen wird.
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de