Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Februar 2018, 14:54:43
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Erfahrungsbericht Erfurt (Thüringen) 09/2013  (Gelesen 2640 mal)

glücklich29

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Erfahrungsbericht Erfurt (Thüringen) 09/2013
« am: 29. Oktober 2013, 15:05:26 »

Erfahrungsbericht Erfurt (Thüringen) 09/2013

Beworben habe ich mich als SaZ12 Personalfeldwebellaufbahn

Tag 1, 23.09.2013

Anreise/Ankunft

Eingeladen war ich für 08:30 Uhr. Nachdem ich mit der Bahn in Erfurt angekommen bin, bin ich gleich zur S-Bahn. Das gute ist, sie ist direkt am Bahnhof. Ca. alle 3-5 min fährt sie dort ab.

Ich war schon ca. 7:30 dort, was überhaupt kein Problem ist.

Der Empfang war sehr nett! Mein Koffer hatte nicht in das Schließfach gepasst, daher wurde er in ein Zimmer gestellt (wo man natürlich immer zugriff darauf hat). Erstmal ging es ab in das Wartezimmer, und los ging es mit warten. Es wurden immer mehr und mehr Leute. Manche sind auch gleich zur ärztlichen Untersuchung.

Und los geht es!

Halb 9 wurden wir alle abgeholt und gingen zwei Stockwerke hoch. Nach der Begrüßung, Belehrung und Erklärung zur Bundeswehr kam der Fragebogen dran. Wir hatte eine halbe Stunde zum Ausfüllen Zeit.

Meine Fragen waren (nicht wörtlich wiedergegeben, bekomme ich nicht mehr zusammen):
- Was haben Sie für Erfahrungen aus Ihrem Elternhaus mitgenommen?
- Was für Hobbys haben Sie?
- Was haben Sie für Erfahrungen aus Ihrer Schulzeit mit bekommen?
- Was sagt Ihre Familie und Freunde zu dieser Entscheidung?
- Was machen Sie, wenn Sie bei der Bundeswehr keine Eignung erhalten?
- Was erwartest du von der Bundeswehr?

Es waren noch ein paar Fragen mit trifft zu und trifft nicht zu. Weiß leider nicht mehr was das für Fragen waren.

Wir hatten dann einen Laufzettel noch bekommen.

Und ab zum Empfang, dort wurde die Mappe mit den Laufzettel abgegeben.

Wartezimmer  warten auf die ärztliche Untersuchung, die was schneller mit den Fragebogen fertig waren, sind zuerst zum PC-Test gegangen. Wir waren so viele das wir in zwei Gruppen geteilt wurden (1. Gruppe - Pc-Test und 2. - ärztliche Untersuchung).

ärztliche Untersuchung

Wir zwei Mädels (waren nur zwei) wurden dann von einer Frau abgeholt und in ein anderes Wartezimmer gebracht.

Jetzt wurden wir einzeln von einer Frau abgeholt. Erst schnell eine kurze Befragung (Impfausweis, Krankenhausbericht).

- Wiegen
- Körpergröße gemessen
- Urinabgabe
- Sehtest (zwei Reihen ablesen)
- Hörtest

Und ab wieder in den Warteraum... 

Ich wurde von einem Arzt abgeholt, die andere wurde von einer Ärztin abgeholt.

Der Arzt hat mich erstmal zu meinen Krankheitsverlauf abgefragt, Familienkrankheiten und und und....

Ausziehen bis auf die Unterwäsche

- Stehen, Körperuntersuchung
- Liegen, Körperuntersuchung (Puls wurde gemessen, Blutdruck mit Gerät (ging bei mir nicht also wurde normal gemessen)
- 20 Kniebeuge (vor und danach Blutdruckmessung und Puls, nach kurzer Pause wurde nochmal beides gemessen)
- einmal wurde in Mund geschaut
- in die Ohren auch
- alle Medikamente aufschreiben

und fertig 

ab zum Empfang

Dort gab es dann einen Essensausweis.

Mittagspause

Essen war voll io, sehr große Auswahl an Essen und Getränken

PC-Test

Nach der Mittagspause ging es zum Empfang und ab ins Wartezimmer. Nach kurzen warten wurde ich von einer Frau abgeholt. Sie ging mit mir meine Daten kurz durch (Schulabschluss, Laufbahn). Sie brachte mich danach in den Pc-Raum.

Und los ging es...

Aufgaben waren hier:
- Zahlenmatrizen
- Wortbindungen (groß - klein ; lang - ?)
- Englisch Satz vervollständigen
- neue deutsche Rechtschreibung
- Reaktionstest mit Pfeilen (Vorsicht, sehr schnell!)
- Matheaufgaben (Gleichungen, Bruchrechnung, etc.)
- Volumen Berechnung (Formeln waren vorgegeben)
- Physikalische Grundwissen Aufgaben
- der STRESSTEST mit den chinesischen Zeichen ( nicht aus der Ruhe bringen lassen!)

Fertig!

Empfang/Wartezimmer

Und ab zur

Befragung

Dort gehst du mit einen Mitarbeiter der Bundeswehr deine Bewerbungsunterlagen durch.

Nach der Befragung ging es ein Stockwerk höher. In einem Büro wurde mir dann mitgeteilt wie es weiter geht.

Sporttest

Da die Sporthalle mit Sportplatz nicht auf den Kasernengelände war, fuhren wir mit zwei Busen zu dem anderen Kasernengelände.

1. 4x9 Meter Sprint bzw. Pendellauf
- 2 Versuche
- 2 laufen gleichzeitig
- Zeit wird nicht angesagt
- Männer: max. 10,3 Sek, Frauen: max. 11,2 Sek.

2.Sit-Ups:
- 40 Sek so viele Sit-ups wie möglich machen, dabei müssen die Schulterblätter die Sportmatte berühren und beim hoch kommen die Ellenbogen die Knie berühren.
- 1 Versuch
Männer: min. 21 Stk., Frauen: min. 17 Stk.

3. Standweitsprung:
- aus dem Stand möglichst weit springen
- Sprung auf: Sportmatte
- 3 Versuche
- Männer: mind. 1,95m, Frauen: mind. 1,57m

4.BW-Liegestütze:
-40 Sek. so viele BW Liegestütze zu machen wie es geht. Ausgangsposition ist auf dem Bauch liegend und Hände auf dem Rücken, dann in den Stütz und kurzzeitig eine Hand an den Arm der anderen Hand, wieder zurück in Ausgangslage.
- 1 Versuch
-Männer und Frauen: min. 13 Stk.

5. 12-Minuten-Lauf
(in Erfurt gibt es keinen Ergometertest, egal für welche Laufbahn du dich beworben hast)
- Wetter war gut, also ging es nach draußen
- sobald Ihr am Prüfer vorbei lauft nach einer Runde sagt er euch die Zeit an
- Männer 5 Runden (eine Runde = 400 m)
- und Frauen 4 Runden
Am besten eine Stoppuhr anlegen, so seht ihr immer wie viel Zeit ihr noch
habt.

Alle haben bestanden!!! ca. 13-14 Leute

Zurück zum Abendessen.

Weil es schon so spät war wurde für uns das Abendessen in einen Raumaufgebaut.

Es kamen und gingen immer wieder Leute.

Weil die Kaserne voll war mussten wir 4 Mädels (zwei kamen nach dem Abendessen dazu) in eine Gästeunterkunft.

Zu der Unterkunft möchte ich nix sagen. Es war nur eine Nacht.

Tag 2, 24.09.2012

Dadurch dass wir 4 zusammen zurückgefahren sind (eine hatte ein Auto), sind wir auch schon kurz vor halb 7 in der Kaserne wieder gewesen. Die zwei Mädels mussten um 7 schon dort sein.

Wir sind erstmal zum Frühstück, war wieder io  .

Um 9 hatte ich mein Vorstellungsgespräch. Bin aber erst kurz vor halb 10 hochgeholt wurden. (davor im Wartezimmer gewartet)

Oben hat mich das die Psychologin entgegengenommen.

Vorstellungsgespräch

Leider weiß ich nicht mehr viele Fragen.

Bei mir hat die Psychologin mehr gefragt als der Herr von der Bundeswehr.

Fragen z.b.:

- Wer würde Sie pflegen wenn im Auslandseinsatz was passiert?
- Warum wollen Sie Soldat werden?
- Nennen Sie Auslandseinsatzorte der BW?
- Können Sie uns einen Einsatzort genauer erklären?
- Möchten Sie Bundesweit eingesetzt werden? (Sagst du nein, nur noch Wehrdienst, war bei einen so)
- Würden Sie auf jemand schießen bei einem Befehl?
- Nennen Sie eine Situation wo Sie nicht auf einen Befehl hin schießen würden! (Aufpassen, egal welches Alter, Geschlecht z.b.)
 

Mehr weiß ich leider jetzt nicht mehr. ca. 1Stunden hat es bei mir gedauert.

Ab ins Wartezimmer (oben)... nach ca. 5-10min wurde ich wieder geholt.

Entscheidung nach dem Gespräch

Dort wurde mir mitgeteilt, welche Laufbahn ich machen kann. Aus 12 Jahren Feldwebel sind 4 Jahre Mannschaft geworden. Auch nicht schlecht. War eben nicht gut genug für Feldwebel. Aber nicht Kopf hängen lassen! Vll. wird es irgendwann mal was... :D

Sie besprechen auch mit dir deine Verwendungsmöglichkeiten in der Bundeswehr. z.B. Feldjäger, Tischler, Schweißer...

Wer möchte den schicke ich auch gern die Liste, welche Verwendungsmöglichkeiten es gibt (Bitte nicht vergessen, der Arzt entscheidet, für welche alle man eingesetzt werden kann ((T1 alle, T2 verwendungsfähig mit Einschränkung,...)).

ab ins Wartezimmer (oben)

nach ca. 1 Stunde warten kam der Einplaner.

Einplaner

Er zeigt dir alle möglichen Stellen, die du davor beim Gespräch gewählt hast. Was für eine Stelle und wo sie ist. Jetzt kannst du dich entscheiden! Aufpassen, überleg es dir genau. Gerade wegen Fahrzeit oder Zugverbindung. Immerhin willst du vll was von deinem Wochenende haben, wenn du Heimfahrer bist.

Stammtruppe fertig!

Jetzt sagt er dir noch wo du deine Grundausbildung machen kannst.

Fertig!

Jetzt geht es zum Berufsförderungsdienst.

Berufsförderungsdienst

Dort wird dir erklärt wie es nach der Bundeswehr weitergeht z.B. finanziell und beruflich.

Dann geht es ab zum Empfang.

Dort bekommst du dein Zugticket.

Fertig!!!! Ab nach Hause
Gespeichert

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.667
Antw:Erfahrungsbericht Erfurt (Thüringen) 09/2013
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2013, 15:21:35 »

Vielen Dank für deinen Bericht. Wir haben ihn in unsere Sammlung an Erfahrungsberichten aufgenommen (siehe hier als letzter Eintrag). 
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

Niki1123

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Erfahrungsbericht Erfurt (Thüringen) 09/2013
« Antwort #2 am: 16. März 2014, 19:32:29 »

Guten Tag Leute,

der Thread ist schon ein paar Tage alt deswegen würde ich mich freuen trotzdem eine Antwort zu kriegen.
Und zwar wollte ich fragen ob jemand die Verwendungsbereichs Liste hat, diese bräuchte ich dringend.
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.164
Antw:Erfahrungsbericht Erfurt (Thüringen) 09/2013
« Antwort #3 am: 16. März 2014, 19:35:36 »

Was brauchst du genau und wofür?
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Niki1123

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Erfahrungsbericht Erfurt (Thüringen) 09/2013
« Antwort #4 am: 16. März 2014, 19:47:37 »

Es gibt doch eine Verwendungsliste (was man machen kann) zb.001 Koch oder so

Diese Liste bräuchte ich, weil ich mich bewerben will.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 24.790
Antw:Erfahrungsbericht Erfurt (Thüringen) 09/2013
« Antwort #5 am: 16. März 2014, 19:49:26 »

Dazu brauchen Sie aber den Ziffernschlüssel nicht. Schreiben Sie einfach rein was Sie machen wollen und gut isses. Ausserdem gibt es ja noch den Karriereberater ...  ::)
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.164
Antw:Erfahrungsbericht Erfurt (Thüringen) 09/2013
« Antwort #6 am: 16. März 2014, 19:52:11 »

So isses. Am besten offen lassen, dem Karriereberater sagen, was du machen willst und der kann dir sagen, wie das genau heisst.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

lolzik

  • Gast
Antw:Erfahrungsbericht Erfurt (Thüringen) 09/2013
« Antwort #7 am: 23. Mai 2014, 19:21:18 »

Zitat
Dort wurde mir mitgeteilt, welche Laufbahn ich machen kann. Aus 12 Jahren Feldwebel sind 4 Jahre Mannschaft geworden. Auch nicht schlecht. War eben nicht gut genug für Feldwebel. Aber nicht Kopf hängen lassen! Vll. wird es irgendwann mal was... :D

Hi, weißt du zufällig woran es bei dir gescheitert ist, weswegen du "nur" 4 Jahre in der Mannschaft bekommen hast?
Gespeichert

Daniel009912

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Antw:Erfahrungsbericht Erfurt (Thüringen) 09/2013
« Antwort #8 am: 23. Mai 2014, 22:46:10 »

Den meisten wird zu erst nur manschaft angeboten, damit sie erst ma ein eindruch erhalten oder sie waren in den Tests zu schlecht. 

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de