Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 21. Mai 2018, 03:15:54
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Erfahrungsbericht ZNwg Süd 4.11.13-6.11.13 Fw Truppendienst  (Gelesen 2070 mal)

SrgRockstar

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8

Ich fasse mich in diesem Beitrag nur kurz und gehe mehr auf die Sachen wie Biologischer Fragebogen,CAD-Test,Arztuntersuchung,Psychologisches Gespräch und Sporttest.

Kurz nach Anreise Empfang uns ein Prüfungsoffizier der ziemlich Cool drauf war, er erzählte uns etwas über die Bundeswehr und wie in denn nächsten Tage unsere Eignung zum Soldaten geprüft wird. Kurz nach dem Gespräch mussten wir einen Biographischen Fragebogen ausfüllen, fragen waren folgende:

Was sind deine Hobbys und was bringen sie dir?
Was halten deine Eltern/Freunde von deinem Berufswunsch Soldat zu werden?
Was hast du in der Schulzeit für Erfahrungen gesammelt und was bringen sie dir?
Was machst du falls eine Einstellung bei der Bundeswehr nicht klappt?
Wie war ihre Erziehung und was hast du gelernt?

Das sind ein paar der Fragen die dran gekommen sind. (Tipp: schon vorher überlegen wie man diese Fragen beantworten kann)
Danach ging es zum CAD Test.

Folgende Themengebiete:
-Mathe
-Rechtschreibung
-English
-Logik
-Reaktionstest
-Wortbeziehungen erkennen
-Matrizen
 
War alles nicht so einfach aber wenn man nicht ganz Hirnverbrannt ist, ist der zu schaffen.Da hat der Offizier auch betont das man im CAD-Test einen mittleren bis guten Wert braucht um als FW geeignet zu sein. Das war es auch schon mit dem ersten Tag, gegen 15:30 war ich mit dem CAD-Test fertig und hatte Feierabend,habe dann mit meinen Stubenkollegen das Kasernengelände ausgekundschaftet und abends noch ein wenig auf das Psychologengespräch Vorbereitet.

TAG 2

Arztuntersuchung
Versteht sich von selbst.... entweder ihr seid vom Arzt Tauglich oder nicht ihr könnt dran nichts ändern.
(Tipp: Nehmt euch irgendeine Beschäftigung mit alles außer das Handy bzw. andere Elektronische Gegenstände, war als letztes dran und musste 4h warten...)

Als nächstes musste ich zum Psychologischen Gespräch was mir mit Abstand am wichtigsten war aber wovor ich auch am meisten Angst hatte :P
Ich wurde von einem netten Hauptmann abgeholt und dürfte ihm ins Zimmer folgen..
Seine ersten Worte wahren :"Legen wir mal das mit dem Feldwebel zur Seite und konzentrieren und auf die Mannschaftslaufbahn den für Feldwebel reicht das nicht"... nach dem Satz war ich fix und fertig... nach einem gefühlten 20-30 minütigen Gespräch ging ich Raus in den Wartebereich da der Hauptmann ein wenig Zeit brauchte um sich zu entscheiden. Nach 10 Minuten warten wurde ich aufgerufen, folgte ihm ins Zimmer und seine ersten Worte waren :"Herr Mustermann ich bin von Leuten wie ihnen begeistert" Ich hätte weinen können vor Freude

Ich habe mich auf die Themen über die NATO,Bundeswehr,Einsätze und vieles mehr vorbereitet, letztendlich wurde ich nur persönliches gefragt. Und da ich konnte Punkten in dem ich ihm erzählt habe wieso ich eig. zu Bundeswehr möchte und vieles mehr. Letztendlich hat das gesamt Paket gestimmt.

(Tipp: Bereitet euch vor auch wenn es passieren kann das ihr nicht über die Bundeswehr ausgefragt werdet,seid ehrlich und seid einfach ihr selber das ist sehr wichtig).

So dann ging es zum Sporttest (PFT)
Gibt genügend Threads hier im Forum um euch zu erkundigen wie man was übt.
Habe von 24 von 23 Punkten erreicht.

-Standweitsprung 5 hätte 6 wäre ich nicht beim letzten Sprung nach hinten gefallen :(
-Situps 44st. in 40 sec
-Liegestütze 27st. in 40 sec.
-Pendellauf 8,5 sec

zu guter Letzt der gefürchtete Ergometertest, wenn man sich halbwegs drauf vorbereitet ist der easy mehr sag ich dazu nicht.

Dann ging es zum Einplaner, habe mir eine Jägerfeldwebel stelle zum 1.10.2014 geben lassen. Wollte eig. den Direkteinstieg in die KSK versuchen aber aufgrund dessen das ich Sprunguntauglich gemustert wurde ist mein Traum geplatzt :S aber als Jäger hat man sicherlich genau soviel Spaß ;)

Nachdem ich mir eine Stelle reservieren lassen hab ging es zum BfD der erklärte mir wie ich nach Dienstzeit mit Hilfe des BfD wieder ins Zivile Arbeitsleben einsteigen kann und was ich sonst noch so für Optionen hätte.

Danach hieß es ab nachhause =) Ach, bevor ich es vergesse, die geliebte Statistik:
Wir waren 25 Leute, 2 wollten Unteroffizier werden und wurden es auch. 1 wollte Mannschatler werden und wurde es auch.
Der Rest wollte Häuptlinge werden, lediglich 2 wurden es, Mein Stubenkollege der über mir schlief und Ich, der Rest wurde Mannschaft oder ausgemustert. Zu guter Letzt ein Rat von mir an euch, bereitet euch vor sei es Sport oder der CAT-Test lernt viel über die Bundeswehr, seid ihr selbst und ehrlich dann werdet ihr das auch packen. Peace (Rechtschreibfehler dürft ihr behalten)
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de