Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. Oktober 2018, 08:30:51
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Erfahrungsbericht KC Berlin - Wiedereinsteller Ü40  (Gelesen 2811 mal)

FranklinMV

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33

Guten Tag zusammen,

Ich hatte meinen Eignungstest im KC Berlin vom 09.06.2014 bis 11.06 2014.

Ich könnte jetzt den X-ten Bericht über den Ablauf hier einstellen, könnte Ihn aber nicht annähernd so gut niederschreiben wie elec.
Daher möchte ich ausdrücklich diesen Bericht http://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php?topic=47546.0 noch mal lobend erwähnen / bestätigen und mit einigen Ergänzungen vervollständigen.

Ich fange einfach mal mit dem leichtesten an

Sporttest

Jeder, der halbwegs fit ist und nach dem Treppen steigen kein Sauerstoffzelt benötigt wird diesen Test mit Leichtigkeit bestehen
- Klimmhang (Forderung mind. 5 Sek - Durchschnitt in meiner Prüfgruppe waren um die 30-60 Sek)
    -->dicke Oberarme haben hier nicht zwingend Vorteil, da es auf Kraftausdauer ankommt und nicht auf Maximalkraft

- Lauf 9x11m (Forderung 60sek - Durchschnitt in meiner Prüfgruppe war zwischen 39 und 50sek)
    -->Beginn liegend auf Matte - lauf bis zum bzw. um das gegenüber stehenden Hüttchen - zurück zur Matte - Bauchlage - Arme auf den Rücken zusammen klatschen und wieder los )
    --> Tipp: nicht direkt Vollgas geben, sonst werden die letzten beiden "Liegestütze" und die letzten Meter sehr schwer  :D - immer schön mit Tempo aber denkt dran 99 Meter sollte man sich auch etwas einteilen - zumindest die nicht so Konditionsstarken

- Fahrrad Ergometer (Forderung 6 Minuten oder 6:30 min - ich weiß es nicht mehr - Durchschnitt in meiner Prüfgruppe war zwischen 3,30 min und 5min )
    --> hier gibt es nichts hinzuzufügen - einfach Gas geben und Fahrrad fahren - gedankliche Motivation - ihr fahrt in schöner Natur und wollt euren "Vorrausfahrenden" einholen 

So...wenn ihr damit fertig seit - habt ihr den Sporttest auch schon bestanden  :)

CAT - Test

bei mir war er ähnlich wie bei elec, also auch mit speziellen Aufgaben aus der Elektrotechnik , die aber nur der bekommt, die sich auf eine entsprechende Verwendung beworben hat.

Bei mir war der Test nicht aufgeteilt und die 2,5 Stunden waren schon sehr anstrengend.

(Vorstellungs-) Gespräch

Also was ich dort erlebt habe, deckt sich mit vielen Aussagen hier im Forum
Bei uns war es leider sehr heiß (30°C) aber ich konnte trotzdem nicht verstehen wie man dann persönlich zu der Entscheidung kommt in kurzen Hosen und Klapperlatschen oder Spurtschuhen dort aufzutauchen)

Egal !! als was ihr euch bewerbt - FwDLer, Zeitsoldat Mannschafter, Unteroffizier-/ oder Feldwebellaufbahn
 Ein vernünftiger Auftritt ist mehr als wichtig und als Feldwebelanwärter kann ein Hemd mit Krawatte und Jackett nicht schaden  ;)

Die Fragen sind individuell und wenn man sich mit dem Soldatenberuf auseinandersetzt, dann kennt man die Aufträge der BW, dann kennt man mind. 3 Einsatzgebiete der BW im Ausland und man sollte sich auch damit beschäftig haben, was auf so einen Auslandseinsatz auf einen zukommt bzw. warum man in die Truppe möchte.



Hier noch mal zwei Beispiele, die den einen oder anderen evtl. zum nachdenken anregen sollen

1. Anwärter verlässt Abends das Gelände - kommt zurück und soll seinen Laufzettel vorlegen. Am Eingang kommt er der Wache wohl ziemlich dumm, weil er keinen mit hat und sah wohl auch nicht ein, warum er dann den Ausweis vorlegen sollte.
Am Folgetag sitzt der gleiche Anwärter heulend im Warteraum und kann die Welt nicht mehr verstehen, warum er seine Sachen nehmen kann und die Heimfahrt antritt.

2. Anwärter kommt zum Arzt - Drogentest positiv - Aufnahmeverfahren ist beendet !!


Ü40

Viele Wiedereinsteller Ü30 fragen sich, ob Sie überhaupt noch eine Chance bei der BW haben.
Ja...das habt Ihr und mit guter Vorbereitung und entsprechenden Auftreten stehen auch hier die Chancen bei mehr als 0%
Bei Ü40 wird es schon etwas schwerer, denn dort muss es neben der Mangelverwendung und euren dazu passenden Beruf eine entsprechend freie Stelle mit passenden Dienstposten geben.
Dazu kommt, das selbst wenn ihr das Auswahlverfahren bestanden habt, das ganze noch vom Ministerium (genaue Bezeichnung weiß ich jetzt nicht) freigegeben werden muß.

Ich habe das Auswahlverfahren so weit erfolgreich abgeschlossen und warte jetzt auf die Dinge, die da kommen.

Fragen
Hat jemand hier Erfahrungen ob es bei bestandenen Test, passender Eignung und geblockter Stelle im IT Bereich zur Ablehnung von höherer Stelle kam?
Ist es richtig, das die Sicherheitsüberprüfung erst nach der Freigabe zur Aufnahme durch das Ministerium beginnt?
Das war nämlich die Aussage des Einplaner`s (ohne die Infrage stellen zu wollen) aber wenn seine Aussage stimmt, das eine Entscheidung von oberer Stelle bis zu 5 Monate dauern kann und dann erst die Sicherheitsprüfung beginnt, die laut Forum ja auch bis zu 6 Monate in Anspruch nimmt, dann kann ich wohl nicht vor 07/2015 mit einer Entscheidung rechnen oder (macht mir bitte ein wenig Hoffnung, das es schneller geht)?

Puhhh...ist ja doch recht lang geworden und ich hoffe, es hilft den einen oder anderen Bewerber etwas weiter

P.S Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten oder berichtigen, wenn er die Berechtigung dazu hat  ;)

Also bis dann
FranklinMV


Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.374
Antw:Erfahrungsbericht KC Berlin - Wiedereinsteller Ü40
« Antwort #1 am: 12. Juni 2014, 16:32:40 »

Hat jemand hier Erfahrungen ob es bei bestandenen Test, passender Eignung und geblockter Stelle im IT Bereich zur Ablehnung von höherer Stelle kam?Da eine ordentliche Anzahl an Verwendungen im IT-Bereich als Mangelverwendungen ausgeworfen sind, sollte das kein Problem sein.

Ist es richtig, das die Sicherheitsüberprüfung erst nach der Freigabe zur Aufnahme durch das Ministerium beginnt?
Das war nämlich die Aussage des Einplaner`s (ohne die Infrage stellen zu wollen) aber wenn seine Aussage stimmt, das eine Entscheidung von oberer Stelle bis zu 5 Monate dauern kann und dann erst die Sicherheitsprüfung beginnt, die laut Forum ja auch bis zu 6 Monate in Anspruch nimmt, dann kann ich wohl nicht vor 07/2015 mit einer Entscheidung rechnen oder (macht mir bitte ein wenig Hoffnung, das es schneller geht)? Ja das ist richtig, weil es Kosten verursacht und eine SÜ nur eingeleitet werden darf, wenn eine dementsprechende Stelle in Planung ist oder bereits besetzt ist. Es heißt aber auch nicht, dass die SÜ abgeschlossen sein muss. In vielen Verwendungen nimmt man keine sicherheitsempfindlichen Tätigkeiten während der Ausbildung war. Wird aber immer i.V.m. dem enstprechenden Dienstposten zu bewerten sein.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

FranklinMV

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
Antw:Erfahrungsbericht KC Berlin - Wiedereinsteller Ü40
« Antwort #2 am: 12. Juni 2014, 17:13:32 »

Zitat
Da eine ordentliche Anzahl an Verwendungen im IT-Bereich als Mangelverwendungen ausgeworfen sind, sollte das kein Problem sein.
Das baut auf und ist schön zu hören

Zitat
Ja das ist richtig, weil es Kosten verursacht und eine SÜ nur eingeleitet werden darf, wenn eine dementsprechende Stelle in Planung ist oder bereits besetzt ist. Es heißt aber auch nicht, dass die SÜ abgeschlossen sein muss. In vielen Verwendungen nimmt man keine sicherheitsempfindlichen Tätigkeiten während der Ausbildung war. Wird aber immer i.V.m. dem enstprechenden Dienstposten zu bewerten sein.

Die Stelle ist da und geblockt. Den Auswahltest im KC habe ich mit  FW Eignung bestanden. Es fehlt nur noch die Freigabe vom Ministerium.
Wenn ich dich richtig verstehe kann die Einstellung rein theoretisch zum 01.01.2015 erfolgen (Freigabe vorausgesetzt )auch wenn die Sicherheitsüberprüfung nach §9 oder 10 des Gesetzes noch nicht abgeschlossen ist?


Edit:
Zur besseren Übersicht Zitate kenntlich gemacht
« Letzte Änderung: 12. Juni 2014, 18:35:22 von StOPfr »
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.374
Antw:Erfahrungsbericht KC Berlin - Wiedereinsteller Ü40
« Antwort #3 am: 12. Juni 2014, 17:21:59 »

Das hast du nicht ganz richtig verstanden. Es kann sein, dass du keine abgeschlossene SÜ bis zum Ende der Ausbildung brauchst. Beispiel: dein Dienstposten ist ganz normal in einem Stab und während der Ausbildung kommt auch nichts relevantes dran.
Anderes Beispiel: dein DP ist in einer sicherheitsrelevanten Zone, für die man alleine zum Betreten eine SÜ braucht. Da du vor/ zwischen der Ausbildung dich auch dort aufhalten würdest, würde das dann nicht klappen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

FranklinMV

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
Antw:Erfahrungsbericht KC Berlin - Wiedereinsteller Ü40
« Antwort #4 am: 12. Juni 2014, 17:47:48 »

ok...jetzt ist es verstanden
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de