Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Oktober 2017, 13:16:32
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslnge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo Community. Wir haben nach einem Update unserer Forensoftware ein paar technische Probleme. Wir arbeiten aktuell noch daran. Bis dahin steht Euch das Forum aber weiterhin zur Verfügung. Viele Grüße, TheAdmin

Autor Thema: Wiedereinsteller sucht Dienstposten in NRW.  (Gelesen 1654 mal)

SGHeMa

  • **
  • Offline Offline
  • Beitrge: 70
Wiedereinsteller sucht Dienstposten in NRW.
« am: 13. April 2015, 18:01:23 »

Guten Tag Kameraden,

ich habe mich vor kurzem als Wiedereinsteller beworben und habe nach bestandenem Eignungstest die Möglichkeit als SaZ 8 in die Mannschaftslaufbahn zurück zu kehren.

Der einzige Knackpunkt ist noch der Dienstposten.

Ich weiß dass es mit der "Heimatnähe" immer so eine Sache ist.

Aufgrund familiärer Einschränkungen würde ich gerne in NRW bleiben.

Da eines unserer Kinder (7 Jahre, 1. Klasse) Autist ist und das Aspergersyndrom hat, benötigt er eine besondere Betreuung innerhalb und außerhalb der Schule.
Im Kindergarten hatte er aufgrund dessen, dass er gleichaltrigen um einiges vorraus ist, Probleme eine Beziehung zu anderen Kindern aufzubauen.
Das hat sich im ersten Schuljahr geändert. Somit hat er nun einige Freunde finden können.
Daher macht es wenig Sinn, ihn aus diesem Umfeld zu reißen.
Jeder, der weiß, was es mit dem Aspergersyndrom auf sich hat, weiß wie kompliziert sowas werden kann.

Ein weiter Punkt wäre, dass wir für den Fall eines Umzuges in ein anderes Bundesland, einen erneuten Antrag zwecks Förderung und Betreuung stellen müssten.
Leider dauert so etwas in der Regel sehr lange, da die deutsche Bürokratie leider nicht die einfachste ist.
Zuletzt mussten wir knappe 2 Jahre warten, bis wir mit allem was dafür notwendig ist durch waren. Das wollen wir möglichst vermeiden!

Zusätzlich würde ich schon gerne nach Dienstschluss nach Hause fahren, um meinen Partner entlasten zu können.

Von Einsätzen Übungsplätzen und Co. sehen wir mal ab. Das würde kein Probleme ergeben.

Jedenfalls suche ich einen Dienstposten nahe dem Ballungsraum Ruhrgebiet. (Dortmund)

Gute 100 Km würde ich in Kauf nehmen.

Leider weiß ich auch nicht, welche Standorte es aktuell überhaupt noch gibt. Die Umstrukturieung macht alles ein wenig unübersichtlich.
Der Einplaner in Düsseldorf konnte mir bisher noch keine Hilfestellung geben, da er erst warten wollte, bis meine Unterlagen alle komplett sind. Meinen Fragen ist er sozusagen erstmal ausgewichen.

Ich habe mich auch schon mit meinem Karriereberater in Verbindung gesetzt. Dieser hat mich an die S1 Abteilungen in den Standorten weiter verwiesen.
Begründung: Die wissen eher, wo was frei wird oder wo Bedarf sein wird.
Aber dort erst mal einen dran kriegen.

Nun ein paar Angaben zu mir:

Laufbahn: Mannschaften SaZ 8 (Abzug 4 Jahre Vordienstzeit, also Nettodienstzeit 4 Jahre )

Dienstgrad: Stabsgefreiter

Alter: 32 Jahre

Vordienstzeit: 4 Jahre (2003-2007)

Letzte Dienststelle: PzGrenBtl 294, Stetten a.k.M

ATN: PzGren, MKF B, ABC/SE-Abwehr, Wach und Sicherung

Einsatzerfahrung: KFOR (Zugsoldat, Einsatzkompanie) ISAF (VDF-Soldat, StabsVersKp)

Eine mögliche Einstellung würde auf einen SaZ 8 Dienstposten in der Mannschaftslaufbahn erfolgen können.
Die Bereitschaft zur Verlängerung der Dienstzeit ist gegeben.

Verwendungswünsche:

1. L000 Nachschubdienst 1

2. M600 Kraftfahrer C/D

3. S000 Kfz u. Panzertechnik (Allgemein)

Alternativ sind auch alle anderen Verwendungen laut meinem Verwendungsausweis möglich.

Zuletzt wurden im vergangenem Jahr einige VVag und DVag in Unna besucht. Unter anderen regelmäßige Teilnahmen am AGSHP-Schießen und Militärischen Weiterbildungen, sowie 1x Teilnahme am scharfen Schuss in Hamm-Heesen.

Die Bereitschaft und Zeit für eine Truppenwerbung ist gegeben. Gerne auch als Beorderung für eine Reservistenübung

Da ich zweifacher Vater bin, habe ich auch keine Flausen mehr im Kopf.

Letzte Berufliche Tätigkeiten:

(Zeitarbeit)Schweißer Metallproduktion und Industrieöfen und Anlagenbau in den Schweißverfahren MIG/MAG und WIG, plus Rohr- und Aluschweißen (Mit gültigen Prüfungen nach Din 287-1, abgelaufen im März 2015)





Ich habe bisher selbst einige Gespräche geführt, welche jedoch nicht erfolgsversprechend gewesen sind. Unter anderem mit der S1 Abteilung in Unna.

Weitere Gespräche werden demnächst folgen. Oftmals ist es jedoch nicht einfach, jemanden ans Telefon zu bekommen!

Vielleicht finden sich ja hier Kameraden, welche mir unter die Arme greifen können.

Nun weiß ich nicht, inwiefern man über andere Möglichkeiten zu einem Dienstposten kommen kann.

Reservistenübungen haben sich bisher nicht ergeben!

Eventuell haben Kameraden einen Versetzungsantrag gestellt, benötigen jedoch einen Ersatz.

Desweiteren ließt man oftmals, dass es junge Soldaten gibt, welche eine Verkürzung der Dienstzeit anstreben. Eventuell kann man solche ersetzen.

Über jeden Tipp und über jede Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Das ganze gerne auch per PN.

Danke

Gruß

SG_HeMa















Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de