Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 17. August 2018, 21:10:33
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

HALLO

wir haben kurzzeitig mal die Schreibfunktion für Gäste auf MODERIERT gestellt

Gruß

BAZI

Autor Thema: Erfahrungsbericht KC Düsseldorf 26.08.2015  (Gelesen 1737 mal)

Monte1919

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 84
Erfahrungsbericht KC Düsseldorf 26.08.2015
« am: 28. August 2015, 22:16:11 »

Halli Hallo Leute! Ich habe mich dazu entschieden auch einen Erfahrungsbericht abzugeben, einfach weil Ich mich viel damit informiert habe und es mir sehr geholfen hat. Es wird sich einiges wie zum tausendsten Male wiederholen, aber vielleicht sind ja einige Fragen des Psychologen anders gestellt worden oder ähnliches.

Tag 1:
08:30 Uhr war Anreisetermin, ich war um 08:00 Uhr da. Alles soweit so gut, Einladung gezeigt, Personalausweis auch gehabt und los ging es eigentlich schon. Man bekommt einen Laufzettel, die Hausordnung, Bettwäsche und Schloß und Schlüssel für euren Spint. Großes einrichten danach ist nicht, geht sofort los! Kurz die Sachen auf die Stuben gebracht, die Leute kennengelernt (falls welche mit euch auf der Stube sind, sind immer Stuben die zu Zweit bewohnt werden bei den Frauen), ich war am Anfang mit einer netten Wiedereinstellerin auf Stube, die mir sehr durch den Tag geholfen hatte und mir ein wenig die Nervösität nahm.

Dann folgte eine kurze Abfrage nach den persönlichen Kennziffern, wann welche Zeiten eingehalten werden müssen (Wann man zurück sein musste, ab wann Nachtruhe ist  usw.. Kann man alles im Forum nachlesen)

Alle Mann zusammen und ab zu der Begrüßung, wo ein netter Oberbootsmann uns eine kleine Einweisung gab zum Thema Bundeswehr, wo sie gerade im Einsatz ist und welche Stationen man durchlaufen muss. Kurz danach folgte der Biografische Fragebogen mit folgenden Fragen:

- Was haben Sie aus ihrer Schulzeit mitgenommen?
- Was haben Sie von ihren Eltern mitgenommen?
- Was machen Sie in ihrer Freizeit?
- Was machen Sie wenn es mit der Bundeswehr nicht klappt?
- Was halten ihre Eltern von der Entscheidung zur Bundeswehr zu gehen?
- Warum Bundeswehr?

Nein, nach Stärken und Schwächen wurde ich nicht gefragt! :D

Wie wahrscheinlich schon gelesen hatte man dafür 30 min. Zeit, ist machbar. Man sollte sich halt im Vorfeld dazu schon Gedanken machen!

Dann noch die Treue zum Grundgesetz und die weiteren Sachen unterschrieben und zack ging es zum Arzt!
Sehtest, Hörtest und Urinprobe. (Alles mit Bravur bestanden, Augen wie ein Adler sagte die nette Dame :P)

Da die Wartezeiten leider solang waren, da soviele FWDL'er da waren und die vor uns dort waren konnte ich den CAT-Test nicht vor der Mittagspause machen und hing dann halt viel rum, konnte aber wenigstens meine Stube einrichten, Bett beziehen, Tasche auspacken etc.

Die Pausen sind übrigens von 11:30 bis 12:30! :D

Um 12:30 hab ich dann meinen CAT-Test begonnen und war gegen 14:15 Uhr fertig. Nicht ganz so lang wie manch andere, aber der wird ja immer auf die Verwendungen die man sich wünscht angepasst und bei mir kam halt viel Elektrotechnik und Physik vor (Was ich nicht versteh, aber nun gut!) :D

Danach war auch schon vorbei für den Tag, wenn man den Test "bestanden" hat wurde man wieder hoch geschickt zur Koordinierungsstelle und dann ging es zu der eigentlichen Musterung, also nochmal zum Arzt. T2 gemustert worden ohne Einschränkungen, wäre ich nur etwas größer wäre es T1 geworden, meine Verwendung war aber nicht eingeschränkt und somit war alles super. Ich war zufrieden. Ergebnisse weggebracht und dann war Freizeit an der Tagesordnung. Ich habe nochmal die Einsätze gelernt und politische Themen durchgelesen.

Von 2 Mädchen war ich dann nur noch übrig, da meine Mitbewerberin leider abbrach. Liebe Grüße nochmal an dich Lilia, falls du das liest!


Tag 2:
Der Begann um 05:00 Uhr für mich, duschen - fertig machen - hätte ich das vorher gewusst.. Sporttest! Also ich wusste das er auf mich zu kommt, aber so früh..? Nun Gut, rein in die Sportklamotten und ab ging es in die Sporthalle. Zuerst der Sprint, dann der Klimmhang und zum Schluss der Ergometer. Alles bestanden mit guten Noten ging es dann unter die Dusche und danach direkt durch zum Psychologen. Ich habe einen Blazer getragen mit weißer Bluse, ordentliche schwarze Hose und schwarze Ballerinas! Kleidet euch ordentlich, das macht viel aus!

Aber gewöhnt euch ans warten. Ich habe 5 Stunden auf mein Gespräch gewartet und habe in Endeffekt dann eine Stunde mit der netten Dame geredet.

Die Fragen:
- Viel privates, Schulische Laufbahn, was macht sie zu einem Feldwebel?
- Was sind die Aufgaben eines Feldwebels? (Kurz und Bündig, ich sage nur DREI WORTE!) ;)
- Warum Bundeswehr?
- Wo ist die Bundeswehr im Einsatz? Ich wurde explizit nach Somalia und Türkei gefragt
- Wie lange ist man maximal im Auslandseinsatz?
- Was sind die Aufgaben in ihrer gewünschten Verwendung?
- Was zeichnet sie als Führungsposition aus? Was bringen sie mit? (Am besten ERFAHRUNGEN!!)
- Was machen Sie in ihrer Freizeit? (Fragebogen bezug!)
- Drogen, Alkohol?
- Polizei, Strafanzeige?

Das war so im groben mein Gespräch, ist natürlich immer von Laufbahn, Verwendung und persönlichen Fragen unterschiedlich. Denkt dran: Die Person hat schon ihre Arbeit und macht diese gut. Sie merken wenn ihr lügt also bleibt euch und ihnen ehrlich gegenüber und dann sollte eurer gewünschten Laufbahn nichts im Wege stehen.
Kurz gewartet: Feldwebeleignung bekommen! Zufrieden und zack zum Einplaner, mögliche Stellen gesagt bekommen, BFD und das war's! Geschafft!

Ich hoffe ich konnte euch helfen, wenn ihr Fragen habt fragt einfach nach, kostet ja nichts.

PS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, hab das ganze am Handy getippt!

Liebe Grüße :-)
Gespeichert

Newman

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Antw:Erfahrungsbericht KC Düsseldorf 26.08.2015
« Antwort #1 am: 28. August 2015, 22:54:42 »

Hallo und Glückwunsch.

Was war dein Verwendungswunsch?

LG
Gespeichert

Monte1919

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 84
Antw:Erfahrungsbericht KC Düsseldorf 26.08.2015
« Antwort #2 am: 29. August 2015, 08:55:52 »

Feldwebel im Geoinformationsdienst mit Zaw zur Mediengestalterin. Vielen Dank! Hab auch das bekommen was ich mir vorgestellt habe. :-)
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de