Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 15. Dezember 2017, 09:15:35
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Armenien-Resolution / Erdogan / Türkei allgemein  (Gelesen 29539 mal)

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.338
Tuerkei
« Antwort #30 am: 17. Juni 2016, 12:17:53 »


Evtl. Gratisregistrierung notwendig
http://foreignpolicy.com/2016/06/15/how-do-you-solve-a-problem-like-erdogan/
Zitat
How Do You Solve a Problem Like Erdogan?

Huston, we have a problem. A serious problem. Slowly, but inexorably, Turkey is headed off a cliff. The signposts ahead are bleak indeed. Despotism. Terrorism. Civil war. Just over the horizon, scenarios like “failed state” and “forced partition” are coming into view. The day may be approaching when U.S. policymakers, much as they’d prefer not to, will finally be forced to grapple with the question: What do you do with a NATO ally gone seriously bad?
(...)

Recht interessanter Artikel - mit Links im Artikel zu anderen Berichten - mir war zum Beispiel nicht wirklich bewusst, dass in ein paar Jahrzehnten, die Haelfte der Maenner im wehrfaehigen Alter Kurden sein koennten, da die Kurden eine doppelt so hohe Geburtenrate haben.
Nicht unmoeglich, das die Tuerkei dann zerbrechen koennte.
Sollten sich die kurdischen "Proto-Staaten" in Syrien und im Irak langfristig halten koennen bzw konsolidieren, verstaerkt das wahrscheinlich den Druck dann in der Tuerkei.

Der Artikel diskutiert ebenfalls kurz die Moeglichkeit eines Militaerputsches in der Tuerkei (sehe ich nicht wirklich kommen) und auch bezueglich Alternativen zur Base in Incirlik.
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.611
Antw:Tuerkei
« Antwort #31 am: 17. Juni 2016, 14:32:47 »

Der Artikel diskutiert ebenfalls kurz die Moeglichkeit eines Militaerputsches in der Tuerkei (sehe ich nicht wirklich kommen)

Erdogan weiß schon, warum er mehr oder weniger als erste Amtshandlung die Armeeführung in den Knast gesteckt hat, wo sie auch immernoch sitzt.
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.755
Antw:Tuerkei
« Antwort #32 am: 17. Juni 2016, 16:01:36 »

Wie Andi richtig feststellt: Erdogan hat die Macht bereits ergriffen (um Parallelen zu ziehen), die " Nacht" mit der Strafverfolgung der kurdischen Abgeordneten ist auch schon "durch" - der Umbau ist in vollem Gang.
Moderator informieren   Gespeichert

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.338
Antw:Tuerkei
« Antwort #33 am: 17. Juni 2016, 16:50:00 »

Die gegenwaertige Verfolgung kurdischer Abgeordneter aendert nichts an den demographischen Entwicklungen.
Kosovo und Bosnien als Beispiele, wohin die Reise langfristig gehen koennte...

Eine Idee, kurzfristig "Frieden" in Syrien und im Irak herzustellen, waere die Schaffung foerderaler Staaten mit ethnischen Sub-Republiken wie in Bosnien (inklusive notwendigem Bevoelkerungsaustausch) oder gleich die komplette Spaltung der Laender.
Waere aber definitiv nicht im Sinne der Tuerkei, da dies die Kurden im eigenen Lande in ihren Autonomie/Unabhanegigkeitsforderungen bestaerken wuerde.
Tuerkische Unterstuetzung der Isis und anderer islamistischer Gruppierungen macht dann nicht nur Sinn wegen "aehnlichem " ideologischen Background, sondern auch um die Etablierung eines oder zweier kurdischer Staaten/Proto-Staaten zu stoppen.


« Letzte Änderung: 17. Juni 2016, 16:51:43 von Merowig »
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.755
Antw:Tuerkei
« Antwort #34 am: 17. Juni 2016, 17:18:23 »

Langfristig hat Hitler auch nichts verändert - aber kurz- und mittelfristig für unsäglichen Leid gesorgt.

Mögliche Auswirkungen von Geburtenraten sind langfristig.

Im Irak ist der kurdische Staat wohl am stabilsten, und durch IS nicht zu stoppen.
Moderator informieren   Gespeichert

MrMango

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Antw:Tuerkei
« Antwort #35 am: 17. Juni 2016, 18:42:23 »

Die Türkei stellt für die NATO-Führung ein immer größer werdendes Problem dar. Einerseits sind sie in einer strategisch essentiellen Position mit dem, bei weitem, stärksten Militär der Region. Andererseits ist das Land angeführt von einem De-Fakto Diktator.
Wenn man sie rausschmeißt sind die Chance gut das Russland die Arme aufhält und NATO eine Menge Einfluss verliert.
Moderator informieren   Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.607
Antw:Tuerkei
« Antwort #36 am: 17. Juni 2016, 19:42:11 »

Russland und Türkei? ??? Im Moment gilt es wohl zu verhindern, dass die beiden vom gleichen Schlag sich nicht gegenseitig an die Gurgeln gehen.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.611
Antw:Tuerkei
« Antwort #37 am: 17. Juni 2016, 19:50:22 »

Also da Erdogan das erklärte Ziel hat die Türkei wieder in Richtung Osmanisches Reich zu entwickeln bezweifle ich ernsthaft, dass die Siedlungsgebiete der Kurden in Syrien ihnen helfen werden, wenn man sich die Ausdehnung des Osmanischen Reiches mal zu Gemüte führt. Von daher besteht eine gewisse Möglichkeit, dass Erdogan ein gewisses interesse an einem instabilen Assad-Regime hat ganz ohne, dass er den IS auf Dauer stark sehen will.

Gruß Andi
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Verteidiger

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 525
Antw:Tuerkei
« Antwort #38 am: 18. Juni 2016, 07:53:30 »

Also da Erdogan das erklärte Ziel hat die Türkei wieder in Richtung Osmanisches Reich zu entwickeln bezweifle ich ernsthaft, dass die Siedlungsgebiete der Kurden in Syrien ihnen helfen werden, wenn man sich die Ausdehnung des Osmanischen Reiches mal zu Gemüte führt. Von daher besteht eine gewisse Möglichkeit, dass Erdogan ein gewisses interesse an einem instabilen Assad-Regime hat ganz ohne, dass er den IS auf Dauer stark sehen will.

Gruß Andi

Erdogan hatte doch ein gutes Verhältnis zu Assad, genauso wie eins zu Israel.
Beides hat er durch sein Verhalten zerstört. Er war es doch, der den Widerstand in Syrien unterstützt hat und damit erst den IS möglich gemacht hat.
Moderator informieren   Gespeichert

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.338
Antw:Tuerkei
« Antwort #39 am: 18. Juni 2016, 08:40:22 »

Den IS gabs schon vorher ;)
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.747
Antw:Tuerkei
« Antwort #40 am: 20. Juni 2016, 14:32:57 »

Erdogan hatte doch ein gutes Verhältnis zu Assad

Naja... das syrisch-türkische Verhältnis war schon immer etwas problematisch, Stichwort PKK/PYK  ;)
Moderator informieren   Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.338

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/eklat-im-duisburger-rathaus-aid-1.6063033
Zitat
Armenien-Resolution
Eklat im Duisburger Rathaus
Duisburg.  Der Duisburger Integrationsrat hat auf Druck des Oberbürgermeisters seinen umstrittenen Beschluss über die Armenien-Resolution des Bundestages zurückgenommen. Die Abstimmung wurde von massiven Protesten begleitet
(...)
 Der Ausschuss sollte einen Beschluss zurücknehmen, in dem der Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich vor gut 100 Jahren geleugnet worden war. In dem Papier hatte der Integrationsrat zudem den Bundestagsabgeordneten mit türkischen Wurzeln "Verrat am Herkunftsland" vorgeworfen und Nähe zur verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK unterstellt.
(...)

Alle Achtung...der Integrationsrat(!!!) Duisburgs warf Bundestagsabgeordneten Verrat an die Tuerkei vor!
Solch eine Institution solltet aufgeloest oder personell neu besetzt werden... der Integrationsrat selbst ist ja offensichtlich nicht integriert!


Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.338
Antw:Tuerkei
« Antwort #42 am: 21. Juni 2016, 15:08:48 »

http://www.tagesschau.de/ausland/justiz-tuerkei-101.html
Zitat
Machtkampf in der Türkei
Justiz bald komplett auf Erdogan-Kurs

Die türkische Justiz ist in Aufruhr: Wieder werden Tausende Richter und Staatsanwälte ausgewechselt. Alles ganz normal, meint die regierende AKP. Doch tatsächlich tobt ein Machtkampf zwischen dem Erdogan-Lager und der Gülen-Bewegung.
(...)

Weiter fleissig am umbauen/gleichschalten...
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat

Verteidiger

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 525

Meiner Ansicht nach ist dieses Organ schlicht überflüssig. Es ist eine reine Quasselbude, da nur beratende Aufgaben, ohne demokratische Funktion und demokratische Legitimation dank einer Wahlbeitligung von knapp über 10%.
http://integrationsratswahlennrw.de/xd/public/content/index.html
Und vorallem was sich da so für Leute tummeln
Moderator informieren   Gespeichert

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.338

http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-verbietet-besuch-bei-bundeswehr-soldaten-in-incirlik-a-1099175.html
Zitat
Bundeswehr in Incirlik: Türkei untersagt Besuch von deutschem Staatssekretär
Im Streit über die Armenien-Resolution sorgt die Türkei für den nächsten Eklat. Ankara verbietet einer hochkarätigen Delegation aus Berlin den Besuch bei deutschen Soldaten. Verteidigungsexperten sind empört.
(...)
Das Erdogan aber Wahlkampf in Deutschland betrieben hat, war ok.

Am besten waere es, die Bundeswehr aus der Tuerkei abzuziehen...
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de