Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. November 2018, 13:53:40
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Erfahrung Eignungstest zum FW mit ZAW von 12.12.-13.12.2016  (Gelesen 1878 mal)

sophie1004

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31

Hallo liebe Leute,

da ich bis vor Kurzem, auch in diesem Forum, immer wieder nach Erfahrungsberichten, bezüglich der Eignungstests gesucht habe, welche jedoch schon länger züruck lagen, wollte ich mal einen akutellen Erfahrungsbericht verfassen.

kurz zu mir: ich bin weiblich, 24 Jahre alt, gelernte Altenpflegerin

Zum Bewerbungsverfahren:
..
Ende Oktober habe ich bei der Karriereberatung der Bundeswehr in Leipzig angerufen und telefonisch einen Termin für den 08. November 2016 vereinbart.

Am 8., bin ich dann mit einem Stapel aller möglichen Unterlagen ( Zeugnisse, Qualifikationen, Mietvertrag, Führerschein, Geburtsurkunde usw.) , zum Termin erschienen. Ich hatte eine sehr nette Beraterin, die für mich und meine Wünsche ein offenes Ohr hatte.

Allerdings, habe ich mich auch schon vor diesem Termin intensiv mit der Bundeswehr auseinander gesetzt.

Ich wollte mich für den Unteroffizier im Sanitätsdienst bewerben. Da ich allerdings noch keinen Notfallsanitäter gelernt hatte, bin ich so mit meinem erlernten Beruf für den Sanitätsdienst nicht sonderlich zu gebrauchen.

Jedoch, möchte ich unbedingt den Notsan lernen. Aus diesem Grund, schlug mir die Beraterin , die Feldwebellaufbahn mit ZAW (zivilberufliche Aus- und Weiterbildung ) vor.

Ich habe diesem Vorschlag zugestimmt und somit wurde meine Bewerbung fertig gemacht. Da ich sehr gut vorbereitet war, durfte ich direkt am selben Tag nochmals in die Beratungsstelle kommen, um den Bewerbungsbogen und noch fehlende Kopien abgeben zu können.

Am Ende des Gesprächs, teilte mir die Beraterin noch mit, dass ich in ca. 1 Woche, ein Schreiben vom Karrierecenter in Erfurt erhalten werde, mit der Bestätigung, dass meine Bewerbung dort eingetroffen ist.
Nach ca 5 weiteren Wochen, würde ich wohl meine Einladung für den Eignungstest erhalten.

Nach ein paar Tagen kam auch direkt das Schreiben, mit der Bestätigung, dass meine Bewerbung eingetrpffen sei.

Allerdings musste ich gott sei dank, keine 5 weitere Wochen auf meine Einladung warten. Am 23. November hatte ich sie im Briefkasten.

Zu erst war ich erschrocken, dass der Termin für den Eignungstest schon am 12.12.2016 vorgesehen war. Jedoch hab ich mich flink an den relativ kurzfristigen Termin gewöhnt.

Bis zum 12. habe ich mich nochmals intensiv mit der Bundeswehr auseinander gesetzt. Habe mich informiert, welche Aufgaben ein Feldwebel erfüllt und welche Aufgaben der Sanitätsdienst bzw. der Notfallsanitäter mit sich bringt.

Um mir ein noch besseres Bild machen zu können, habe ich auf einem RTW hospitiert.


Eignungsfeststellung:

...
am 12.12. sollte ich mich, um 9:30 Uhr im Karrierecenter in Erfurt einfinden. Da ich einen kleinen Fahrtweg hatte und mir bezüglich eines eventuellen Staus unsicher war, bin ich schon um 7 von Zuhaus los gefahren.

Somit traf ich schon vor 9 im Karrierecenter ein.
Direkt an der Wache bekam ich meinen Laufzettel und meinen "Bewerberpass", welches ich beides immer mit mir führen sollte.

Der Erstkontakt mit den dort tätigen Soldaten, war sehr freundlich.

Gleich um 10 Uhr hatte ich schon meinen ersten Test - den Arzttest. Ich wurde gewogen, gemessen, musste einen Seh- und Hörtest durchlaufen, Urin abgeben und anschließend im Wartezimmer Platz nehmen und auf meinen Aufruf des Arztes warten.

Nach kurzen 10 Minuten wurde ich auch direkt aufgerufen. Der Arzt erstellte eine Anamnese evetueller Erkrankungen, frug mich über eventuelle Erkrankungen in der Familie aus und untersuchte mich schlussendlich am ganzen Körper.

Er drehte und drückte meine Knochen, schaute sich mein Gebiss (mit der Bemerkung, dass ich bitte noch eine Behandlung, wg eines Karrieszahns durchführen lassen soll)  und die Ohren an, untersuchte meine Wirbelsäule und Kontrollierte den Puls + Blutdruck im Ruhe- und im Belastungszustand. ( Erst wurde der Ruhewert erfasst und nach 20 Kniebeugen wurde der Belastungswert gemessen)

Nach dem er alles notiert hatte, wurde ich als T2 eingestuft. Ich könnte im Wachbatallion keine Verwendung finden, da ich nur 1,67 m groß bin- die Mindestgröße müsste für diese Einheit 1,75m betragen. Also wurde ich legendlich wegen der Größe auf T2 gestuft.

Nach dem Arzttest, fande eine halbstündige Einweisung statt. Uns wurde der Ablauf des Testverfahrens und das gewünschte Verhalten im Karrierecenter geschildert.

Danach war für eine halbe Stunde Mittagspause.

Gegen halb 1 nahm ich dann im Wartezimmer wieder Platz. Ich wurde kurze Zeit später von einer Psychiologin aufgerufen und diese erklärte mir den CAT. ( Computertest )
Dazu gab sie mir noch einen Fragebogen, welchen sich um meine Persönlichkeit drehte.

Diesen füllte ich aus und ging danach sofort in den Computerraum.

Während des CAT Tests kamen bei mir fürchterliche Kopfschmerzen auf. Der ganze Tag strengt schon enorm an. Jedoch beendete ich ohne Wenn und Aber meinen Test.

Nach dem CAT traff mich dann der Schlag:- ich sollte gleich direkt noch zum Sporttest.

Ich war durch den CAT und den ganzen Tag schon echt breit. Aber wer etwas erreichen möchte- der muss kämpfen.

Somit nahm ich meine Sportsachen und setzte mich in den Bus, welcher uns zu Sporthalle fuhr.

Dort angekommen, ziehten sich alle um und trafen sich in der Halle.

Alle Bewerber absolvierten den BFT.

Ich war sehr erstaunt, dass ich trz Kopfschmerzen und Erschöpfung meinen Sporttest noch gut abschloss.

Nach dem Sporttest fuhr uns der Bus wieder in das Karrierecenter und wir aßen Abendbrot.

Als wir mit dem Essen fertig waren, meldeten wir uns ab und fuhren in das für uns bereitgestellte Hotel.

Ich hatte sogar den Luxus, dass ich als Einzigste ein Einzelzimmer bekam.

Am nächsten Morgen ( also heute ) , fand ich mich um 7 Uhr wieder im Karrierecenter ein.

8:45 Uhr hatte ich dann meinen absoluten Paniktest- der Prüftest - oder auch genannte-  das Bewerbungsgespräch.

Über die 2 Tage habe ich von vielen Bewerbern gehört, dass diese leider nicht als Feldwebel, sondern als Mannschafter eingestellt wurden.

Dies hatte mich auch dementsprechend demotiviert.

Allerdings habe ich im Gespräch, versucht, dieses auszublenden und habe versucht mich von meiner besten Seite zu zeigen.

Nach einer Stunde Gespräch, wurde ich gebeten, wieder im Wartezimmer Platz zu nehmen und auf meinen Aufruf zu warten.

Die Psychiologin und der Hauptmann berieten sich in der Zeit, für welche Einstellung ich geeignet wäre.

Nach ca. 10 Minuten wurde ich wieder aufgerufen.

Ziemlich angespannt und gespannt nahm ich wieder im Zimmer platz.
Und entgegen meiner Erwartungen: ich bin nicht nur als Soldatin geeignet, sondern auch für meinen Wunsch als Feldwebel mit ZAW.

Mir kamen direkt die Tränen. Eine Last fiel ab. Ich habe genau das erreicht, was ich erreichen wollte.

Danach ging es für mich direkt zum Einplaner.


Im Ganzen kann ich sagen: es waren zwei anstrengende, aufregende aber für mich sehr lohnenswerte Tage.

 
Gespeichert

Getulio

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.044
Antw:Erfahrung Eignungstest zum FW mit ZAW von 12.12.-13.12.2016
« Antwort #1 am: 13. Dezember 2016, 21:49:37 »

Glückwunsch!
Gespeichert

sophie1004

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Antw:Erfahrung Eignungstest zum FW mit ZAW von 12.12.-13.12.2016
« Antwort #2 am: 13. Dezember 2016, 22:33:57 »

Glückwunsch!

vielen lieben Dank  ;D
Gespeichert

Mudi

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Antw:Erfahrung Eignungstest zum FW mit ZAW von 12.12.-13.12.2016
« Antwort #3 am: 13. Dezember 2016, 23:02:03 »

glückwunsch :)

wenn es bei mir klappt werde ich auch vor Freude aufspringen :D

hab das ganze schon vor fast 5 Jahren hinter mir, doch diesesmal hoffe ich mit Erfolg
Gespeichert
Hau rein wie ein Mann - Steck ein wie ein Mann - Teil aus wie ein Mann - Sei ein Mann !

sophie1004

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Antw:Erfahrung Eignungstest zum FW mit ZAW von 12.12.-13.12.2016
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2016, 23:52:40 »

glückwunsch :)

wenn es bei mir klappt werde ich auch vor Freude aufspringen :D

hab das ganze schon vor fast 5 Jahren hinter mir, doch diesesmal hoffe ich mit Erfolg

vielen Dank  :D

Dann.. wünsche ich viel Erfolg und Glück.

Wann ist es denn soweit?
Gespeichert

Mudi

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Antw:Erfahrung Eignungstest zum FW mit ZAW von 12.12.-13.12.2016
« Antwort #5 am: 14. Dezember 2016, 12:10:43 »

Diesen Sonntag:)
Gespeichert
Hau rein wie ein Mann - Steck ein wie ein Mann - Teil aus wie ein Mann - Sei ein Mann !

Ryuuma

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 392
Antw:Erfahrung Eignungstest zum FW mit ZAW von 12.12.-13.12.2016
« Antwort #6 am: 14. Dezember 2016, 17:25:57 »

Herzlichen Glückwunsch !
Einen tollen Weg hast du bereits beschritten, Altenpflege - freut mich :) Und einen mimd genau so tollen Karriereweg wirst du vor dir haben, gute Entscheidung und Leistung.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de