Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Januar 2017, 16:01:13
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Abbruch Feldwebellehrgang  (Gelesen 672 mal)

MoRo92

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Abbruch Feldwebellehrgang
« am: 09. Januar 2017, 20:10:28 »

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit dem Abbruch des Feldwebellehrgangs?
Leider gibt es persönliche Probleme, die mich zum Nachdenken des Abbruchs bringen.
Ich wurde als Neckermann Stuffz eingestellt habe den Unteroffiziers Lehrgang bestanden. Was erwartet mich wenn ich den Lehrgang abbreche? Kann ich wenn eine Stelle in meiner Fachverwendung frei ist mich als Unteroffizier darauf bewerben. Wie sieht das mit den Jahren bei der Bundeswehr aus? Von SAZ 12 auf 10 oder noch weniger? Soldat ist mein Beruf allerdings möchte ich gerne heimatnah eingesetzt werden oder es zumindest versuchen.

Vielen Dank für die hoffentlich schnellen Antworten.
Gespeichert

Flexscan

  • Master of Desaster
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7.062
Antw:Abbruch Feldwebellehrgang
« Antwort #1 am: 09. Januar 2017, 20:13:46 »

man kann nicht so einfach den Lehrgang abbrechen.

Gespeichert
MkG Flex
Ich bin wirklich kein Zyniker, ich spreche bloß aus Erfahrung
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.531
Antw:Abbruch Feldwebellehrgang
« Antwort #2 am: 09. Januar 2017, 20:14:45 »

Zitat
Was erwartet mich wenn ich den Lehrgang abbreche?

Dann endet Ihre Dienstzeit mit Ablauf der momentanen Festsetzung und Sie werden entlassen
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.944
Antw:Abbruch Feldwebellehrgang
« Antwort #3 am: 09. Januar 2017, 20:30:33 »

Gibt es einen handfesten Grund, dann kann man darum bitten, auf den nächsten Lehrgang eingeplant zu werden.
Allerdings scheint das hier bei dir wohl nicht zu helfen, weil eine Lehrgangsteilnahme ja nichts mit einer heimatnahen Verwendung zu tun hat.

Zitat
Soldat ist mein Beruf
Nein, ist es definitiv nicht.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Andi8111

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 665
Antw:Abbruch Feldwebellehrgang
« Antwort #4 am: 09. Januar 2017, 20:33:56 »

Immer nur solange die Vorteile überwiegen...
Wenn der PersFhr Eier in der Hose hat, endet die Dienstzeit tatsächlich mit der Zwischenfestsetzung...
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz d.R.

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.006
Antw:Abbruch Feldwebellehrgang
« Antwort #5 am: 11. Januar 2017, 11:37:29 »

Da bisher kein nachvollziehbarer Grund für einen Lehrgangsabbruch genannt wurde gilt das, was Flex geschrieben hat: Man kann einen Lehrgang grundsätzlich nicht abbrechen.
Und wenn du für die Feldwebellaufbahn eingestellt wurdest wird man dich nicht auf Grund deiner Launen als StUffz einsetzen...
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

MoRo92

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Antw:Abbruch Feldwebellehrgang
« Antwort #6 am: 11. Januar 2017, 12:18:36 »

Also auch wenn man währen dem Lehrgang merkt, dass es einem zu viel wird, da man sich selber sehr unter Druck stellt, wäre ein Abbruch nicht möglich. Trotz das man den Unteroffiziers Lehrgang mit guter Bewertung beendet hat?
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.287
Antw:Abbruch Feldwebellehrgang
« Antwort #7 am: 11. Januar 2017, 12:22:38 »

Du hast eine Befehl - setze diesem um.

(Jetzt wird aus "Heimatnah" - "selber unter Druck" - was denn nun?)
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 22.682
Antw:Abbruch Feldwebellehrgang
« Antwort #8 am: 11. Januar 2017, 12:32:07 »

Bei persönlichen und familiären Problemen, wäre es doch sinnvoll eine tragfähige Lösung zu finden.

Ansprechpartner wären Spieß und/oder Chef (je nach Natur des Problems), Hörsaalleiter, Insp.Chef. Aber auch der Seelsorger, Sozialdienst, Truppenarzt.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.983
Antw:Abbruch Feldwebellehrgang
« Antwort #9 am: 11. Januar 2017, 12:44:59 »

Der "mündige" Durchschnittsbürger hat es sich allerdings mittlerweile angewöhnt, bei aufkommenden "Problemen" nicht mehr auf eine annehmbare Lösung hinzuarbeiten (also mitzuwirken!), sondern wahlweise je nach den jeweiligen Umständen ...

... auszutreten,

... zu kündigen,

... sich "herausprüfen" zu lassen,

also mit der entsprechenden Ex- und Hopp-Mentalität Unbequemes loszuwerden und etwas Neues zu starten.

So sieht das eben bei einer Dienstverpflichtung bei der Bundeswehr aus!
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de