Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 24. Mai 2018, 23:12:37
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst  (Gelesen 2579 mal)

ONeill868

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9


Hallo,
Ich berichte mal über den Aufenthalt im KC Mainz für FW-Laufbahn Truppendient,
Verwendungswünsche; 1: Luftwaffe Objektschutz, 2: Falschirmjäger, 3: Gebirgsjäger.

Kurz zu mir:
22 Jahre, Fachabitur in Informatik, Ausbildung als Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung, Leistungssportler.
Und wollte auf keinen Fall in der IT bleiben :D.  Die Kurzfassung weshalb, als Leistungssportler ist man im Büro falsch aufgehoben

Tag 1, Anreise – Biografischer Fragebogen
Anreisen sollte man zwischen 12:30 und 16Uhr. Um halb 12 habe ich mich bereits mit einem weiteren Bewerber in Mainz zum Kaffee und kurzen plausch getroffen.
12:25 waren wir als erster in der Kaserne und wurden in die Hausordnung, sowie die grobe Planung für die nächsten Tage, bereits von einem Mitarbeiter eingewiesen. 
Danach ging es auf Stube und Bette beziehen, nach und nach kamen weitere Bewerber, mit denen sich ausgetauscht wurde, was sie machen und warum.  Tipp: Anreise um 16uhr reicht auch. Wir haben acht Stunden mit warten Verbracht.
16:30 gab es Abendessen, meiner Meinung nach sehr gut!
21Uhr Biografischer Fragebogen
Grober Inhalt
Ja Nein Fragen
6Fragen zum bisherigen Leben
Was hat die Elterliche Erziehung gebracht?
Was haben Sie aus ihrer Ausbildung mitgenommen?
Welches Hobby betreiben Sie und was bedeutet es für Sie?
Weshalb haben Sie sich für einen Laufbahnwechsel entschieden? (Ich war vor drei Jahren bereits schon mal in Köln)
Was haben sie aus der Schule mitgenommen und prägt sie bis heute? 
Die letzte fällt mir nicht ein…
Tipp: Was ihr da hinschreibt ist wichtig, also nicht mal eben schnell ausdenken, ich wurde im Gespräch später zu den meisten Dingen nochmal etwas gefragt. Zeitlich sollte man auch hinschauen das man nicht über 30min kommt, die vergehen schnell!
Danach ab auf Stube, das Licht war früh aus, wir lagen aber eigentlich noch alle ewig wach im Bett.

Tag 2, Arzt, CAT-Test, Sport
4:30 Aufstehen, duschen, 5:30 Frühstück, 6:20 Sammeln, 6:25 Abfahrt nach Wiesbaden
In Wiesbaden Angekommen, wurde die Truppe aufgeteilt in Arzt und CAT-Test. Bei mir ging es mit Arzt los. Kurz und knapp T1 Yippi( hatte ich in Köln auch schon). Die Ärztin war nett, wir hatten Spaß und intim wurde Sie auch gleich (EKG).
Danach zum Steuerkopf, anschließend ging es zu einem Stabsfeldwebel, mit dem ich meine Unterlagen nochmal durch ging. Auf Seite 2 die Empörung seiner Seits, wieso ich mit meiner Ausbildung in den Truppendienst will :D  Kurz erläutert (Tipp: erläutert das richtig!) und nochmal etwas Interesse am Eloka gezeigt.  Plötzlich stand dick, fett und Rot Eloka in meinen Wünschen und ich durfte mir von einem Hauptfeldwebel im Eloka einen Vortrag zu anhören. Klang super, besonders Eloka Leke

Cat Test
An für sich kein Hexenwerk, ich hab mir im Vorhinein nur Mathe etwas angeschaut, was ich auch jedem empfehlen kann.
Inhalt
- Mathe
  Brüche jeder Art, eine Wurzel Aufgabe, Punkt vor Strich
- Deutsch
- Englisch
- Matritzentest
- Chinesische Zeichen addieren
- Reaktionstest (Pfeile Rot-Blau )
- Mechanischer Test
Reaktionstest:  waren 192 Aufgaben, wo man einfach nicht aus dem Rhythmus kommen sollte, ansonsten verhaut man weitere, bis man wieder reinfindet.
Chinisische Zeichen: KEINER zumindest bei uns hatte auch nur eine 1 von 12 Aufgaben fertig bekommen, nicht verzweifeln gegen Ende, ich kam immer so bis zur Hälfte.
Tipp, wenn man fertig ist, kann man den Zivilen Arbeiter dort auch fragen, wie man abgeschnitten hat, ich hab zwar keine mündliche Antwort bekommen aber einen Daumen hoch ;).
Sport Test
-Pendellauf: 44s
-Klimmhang: 71s
-Ergometer: 2:43
Uns wurde alles von einem Oberstabsgefreiten vor Ort erklärt.
Danach Dienstende.
Anschließend ging wir (alle Bewerber) in Mainz essen und waren abends noch auf Stube.

Tag 3, psychologisches Gespräch
Wie gehabt,  4:30 Aufstehen, duschen, 5:30 Frühstück, 6:20 Sammeln, 6:25 Abfahrt nach Wiesbaden
Zum Outfit, kompletter Anzug mit Krawatte und ordentlichen Schuhen.
Im Bus selbst schießt einem dann alles nochmal durch den Kopf, ich hatte mich zu ziemlich allem mindestens grob  Informiert.
Zeitlich hab ich von diesem Tag noch weniger Ahnung als von dem gestrigen, ich weiß, dass ich als zweiter ca. um 7:40 dran kam.
Das Gespräch dauerte ewig Gefühlt. In der Realität muss es zwischen 50 und 60min gedauert haben. Ich wurde grob, zum Fragebogen einiges gefragt und den Rest müsst ihr selbst rausfinden ;)
Ich kann nur sagen, zu wissen, was man dort machen will, warum man es machen will und grade in meinen Fall, warum nicht IT ist ausschlaggebender als jeder andere Test.
Geführt habe ich es mit einem Hauptman und einer Physiologin.
Nach dem Gespräch kurz Platz draußen warten. Die längsten 5min in meinem Leben…
Dann wieder rein und die Offenbarung.
„Leute wie Sie suchen wir“ war der Eröffnungssatz! „Perfekt“ ;D 8)
Ich konnte mir anschließend sogar aussuchen ob Fach oder Truppendienst in so ziemlich jeder Verwendung.

Danach ging es zum Einplaner
Leider gab es beim Eloka in Frankenberg keine Stelle mehr, die ich wollte…
Nach langem Gespräch (Tipp: nehmt euch Zeit beim Einplaner, ich hab hier die längste Zeit verbracht) und dem durchgehen aller Stellen zu allen Dienstantritts Zeiten, heißt es jetzt SAZ15 Fallschirmjäger in Zweibrücken, AGA 1.01.18 in Pfullendorf(da liest man ja nur gutes zurzeit drüber ;)).

Fazit
Ich war vorbereitet, wusste was ich wollte und habe das zu jedem Zeitpunkt gezeigt, kann ich nur weiterempfehlen.
KLEIDER MACHEN LEUTE!!!!!!!!!
12 Bewerber, eine Beim Arzt raus, zwei beim Gespräch.
1 Manschaftler der Manschaftler wurde, ein FWDler, der FWDler wurde, 10 mal Feldwebel davon wurden es 7, Rest Unteroffizier.  Ich war der einzige, der in den Truppendienst durfte.

Fragen versuch ich zu beantworten


Gespeichert

Kugelschreiber

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #1 am: 02. Februar 2017, 20:31:50 »

Was kamen sonst noch für Fragen im Psychologen Gespräch vor ?
Gespeichert

ONeill868

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #2 am: 03. Februar 2017, 11:36:23 »

Neben den oben genannten Themen, kamen Fragen zum Privatleben dran.
Die sind aber individuell für jeden Bewerber
Gespeichert

leonard.gansauge

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #3 am: 07. Februar 2017, 13:56:18 »

Danke ONeill868 fuer deinen ausfuehrlichen Erfahrungsbericht! Fuer mich persoenlich war dies der aufschlussreichste dieses Forums.
Ich selber habe am 13.3.17 meine Eignungsfeststellung in Muenchen fuer die Feldwebellaufbahn SAZ12 mit den Verwendungswuenschen 1. Panzergrenadier, 2. Gebirgsjaeger und 3. Fallschirmjaeger.
Nun sind mir 2.5 Fragen aufgekommen.
1. Mein Berater beim KWEA Regensburg hat mir gesagt, dass das Tragen eines Anzugs bei meiner Wunschverwendung absolut unangemessen sei. Jetzt hat das bei dir anscheinend jedoch einen guten Eindruck hinterlassen. Ist die Erfahrung dieses Rekrutierungsfeldwebels veraltet?
2. Du betonst, dass du der einzige warst welcher in den Truppendienst durfte. Ist es so schwer in diese Verwendung zu kommen? 2.5. Hast du beim Einplaner erfahren koennen wie viel Bedarf die Bundeswehr in diesen Bereichen hat?

Glueckwunsch zum Erreichen deiner Bewerbungsziele, viel Erfolg bei deiner Vorbereitung und deinem Werdegang und vielen Dank fuer deine Muehen.
 Lg LG

Sent from my SM-G920F using Tapatalk

Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.598
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #4 am: 07. Februar 2017, 16:17:45 »

Zum Wording: es gibt seit vielen Jahren keine KWEA mehr. Das sind die Karrierecenter Bw.
Und einen Rekrutierungsfeldwebel gibt es nur in Filmen. Der nennt sich Karriereberater.

Zitat
Ist es so schwer in diese Verwendung zu kommen?
Das hat nicht unbedingt was mit schwer oder leicht zu tun, es ist eben anders. Man kann durchaus in einigen Bereichen sagen, dass es schwere ist Fw allg Fachdienst zu werden als FwTrD, nämlich, wenn man nur wenig elektr. oder techn. Kenntnisse mitbringt. Es ist also nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal. Dazu kommt, dass eine kene getrennet Eignung für FwTrD oder Fw allg Fachdienst gibt, es gibt die Personalkategrieempfehlung: Fw oder Uffz oder Msch.

Zitat
Hast du beim Einplaner erfahren koennen wie viel Bedarf die Bundeswehr in diesen Bereichen hat?
FwTrD beinhaltet schon einige Verwendungen und es werden in diesem Jahr über 800 eingestellt. Hilft das weiter? Nein, weil ja schon eine ganze Menge Zusagen erteilt worden sind und weil du auch nicht alle Verwendungen gerne machen willst, so willst du als FwTrD sicherlich nicht als "Stewart" auf einer A310 Getränke servieren, oder?
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

ONeill868

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #5 am: 08. Februar 2017, 09:26:45 »

Hallo Leonard

Zu 1.
Unangemessen ist es auf keinen Fall, ich finde es zeigt eine gewisse souveränität, schließlich bewirbst du dich auf eine Führungsposition!
Würde mal sagen, die Meinung deines Beraters ist nicht veraltet sondern schlichtweg Falsch.

Zu2.
Das kann ich jetzt so pauschal nicht beantworten, ob das schwerer ist... Was ich auf jedenfall mitbekommen habe, das grade Schüler, die frisch ihren Abschluss bekommen haben meist nicht genommen werden. Zudem liegt der größte Bedarf der Bundeswehr eben in der IT und dort wird versucht die Leute reinzustecken.
Zum Einplander kann ich sagen, das die frühste Stelle bei den Falschirmjaeger eben meine war. Panzergrenadiere konnte ich mir 2Stellen im Oktober aussuchen, Jäger im Juli, Gebirgsjäger wollte ich dann nicht mehr und Luftwaffe Objektschutz gab es keinen Bedarf. Aber keine Ahnung inwiefern das Aussagekräftig diese Information ist, ich würde mal sagen gar nicht. 
Gespeichert

Mudi

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #6 am: 08. Februar 2017, 14:04:51 »

Ich hatte meinen Termin am 18.12.2016. Als Wiedereinsteller, ebenso FW Kampfmittelräumer. Dort war ich ebenso der einzige mit komplett-anzug . Die psychologen war begeistert und sehr erfreut über den Anzug . Warum ? WIR BEWERBEN UNS HIER AUF EINE MEISTER STELLE,  DAS IST DOCH WOHL SELBSTVERSTÄNDLICH!!!
Gespeichert
Hau rein wie ein Mann - Steck ein wie ein Mann - Teil aus wie ein Mann - Sei ein Mann !

leonard.gansauge

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #7 am: 08. Februar 2017, 14:39:22 »

Mudi, dem stimme ich voll und ganz zu. Ich hatte das gar nicht in Frage gestellt bis ich anderweitig beraten wurde.
Ralf danke fuer die Berichtigung. Zu wissen wie hoch der Bedarf ist hilft natuerlich nicht bei der Frage meiner Eignung. Ich habe  diese Frage gestellt um eine grobe Vorstellung zur aktuellen Situation zu bekommen. Daher waren deine Aussage und die von ONeill insofern hilfreich die Aufregung ein wenig zu daempfen.
Danke fuer eure Muehen.

Sent from my SM-G920F using Tapatalk

Gespeichert

Mudi

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #8 am: 08. Februar 2017, 15:08:54 »

Jaja.. Die guten alten Karriereberater... so manch Geschicht hat man gehört:D
Gespeichert
Hau rein wie ein Mann - Steck ein wie ein Mann - Teil aus wie ein Mann - Sei ein Mann !

leonard.gansauge

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #9 am: 08. Februar 2017, 15:24:00 »

Er meinte auch ich braeuchte Jaeger nicht als wunsch aeußern weil es die nicht mehr so wirklich gaebe.

Sent from my SM-G920F using Tapatalk

Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.245
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #10 am: 08. Februar 2017, 15:32:07 »

Der Karriereberater meint, Jäger als Truppengattung gibt es nicht mehr? Aus welchem Mustopf kommt der denn? Es wurden doch gerade erst 2 neue JgBtl aufgestellt - JgBtl 91 und JgBtl 413. Welchen Dienstgrad hatte der denn?
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

leonard.gansauge

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #11 am: 08. Februar 2017, 15:41:11 »

Er hat außer diesen 2 Dingen viel Wissen gehabt und mir gut geholfen. Daher moechte ich aus Respekt keine weiteren Informationen zu seiner Person hergeben.

Sent from my SM-G920F using Tapatalk

Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.771
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #12 am: 08. Februar 2017, 15:48:25 »

Er meinte auch ich braeuchte Jaeger nicht als wunsch aeußern weil es die nicht mehr so wirklich gaebe.

Hm :-\
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

Janniz0r

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #13 am: 09. Februar 2017, 17:16:45 »

Moin,

das mit den Jägern ist, wie schon geschrieben, Mist.
Bin selbst frisch aus der Schule und habe mich als FW im Truppendienst (Jäger) beworben und meine Eignung bekommen. Meine Erfahrungen decken sich mit den Informationen aus dem Erfahrungsbericht hier. Ich war ebenfalls im KC Mainz.

Viel Erfolg bei deiner Bewerbung!
Gespeichert

Mister84

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Antw:Erfahrungsbericht KC Mainz, KW 4 2017, FW Truppendienst
« Antwort #14 am: 14. Februar 2017, 10:28:23 »

Hallo.
Sehr schön geschrieben und Danke dafür. Eine Sache hätte ich allerdings:

Sind Sie sicher, das die angegebene Zeit beim Ergimeter korrekt ist?
Das wären deutlich über 60km/h ( etwa 500 Watt)

Mit freundlichen Grüßen

Pascal
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de