Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 21. Oktober 2018, 14:09:51
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Würde ein Stau Panzer im Kriegsfall aufhalten?  (Gelesen 3493 mal)

Mister84

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Antw:Würde ein Stau Panzer im Kriegsfall aufhalten?
« Antwort #15 am: 06. März 2017, 20:55:09 »

Auch wenn dein Philosoph so eine blühende Fantasie hat, ist es  sehr unwahrscheinlich, das sich ein Panzerpatalion den Weg über die Autobahn bahnt. Zum einen weil es natürlich nicht möglich ist, Kilometer weit über Autos hinweg zu fahren und zum anderen,wäre dies nicht die beste taktische-militärische Leistung. Ich denke eher das dein Seher den neuen Trailer von "The Fast and  The Fourios" gesehen hat.
Gespeichert

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.227
Antw:Würde ein Stau Panzer im Kriegsfall aufhalten?
« Antwort #16 am: 06. März 2017, 21:14:41 »

Panzerpatalion

Das sind bestimmt lauter pöhse Purchen, die man dringend zu Poden pringen muss ;D !
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

Mister84

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Antw:Würde ein Stau Panzer im Kriegsfall aufhalten?
« Antwort #17 am: 06. März 2017, 21:22:54 »

Ups, sorry. Hat auch sch.... ausgesehen  ;D
Gespeichert

Hedert

  • Gast
Antw:Würde ein Stau Panzer im Kriegsfall aufhalten?
« Antwort #18 am: 06. März 2017, 21:27:18 »

Auch wenn dein Philosoph so eine blühende Fantasie hat, ist es  sehr unwahrscheinlich, das sich ein Panzerpatalion den Weg über die Autobahn bahnt. Zum einen weil es natürlich nicht möglich ist, Kilometer weit über Autos hinweg zu fahren und zum anderen,wäre dies nicht die beste taktische-militärische Leistung. Ich denke eher das dein Seher den neuen Trailer von "The Fast and  The Fourios" gesehen hat.
Er war kein Philosoph, sondern Brunnenbauer.
Außerdem ist er schon lange tot und kann daher so einen Trailer nicht gesehen haben.

Ob Panzer kilometerweit über Autos hinwegfahren können, das ist die eigentliche Frage.

Falls er wirklich nur eine blühende Fantasie gehabt haben sollte, dann war er jedenfalls sehr treffsicher.
Immerhin lag er bei den Prophezeiungen, die inzwischen in der Vergangenheit liegen, mit seinen Voraussagen alle richtig und dass sich Konrad Adenauer von ihm beraten lies,
tausende Menschen ihn um Rat bezüglich ihrer im 2. WK verschollenen Angehörigen holten und er ihnen treffsicher helfen konnte und sogar ein deutsches Gericht mit folgendem Schlusssatz von seinen Sehergaben beeindruckt war, spricht jedenfalls für, und nicht gegen ihn:
Zitat
Die Vernehmung der Zeugen ..(Anmerkung: hier kommt eine Aufzählung von Personen) hat so verblüffende mit den bisher
bekannten Naturkräften kaum noch zu erklärende Zeugnisse für die Sehergabe des Angeklagen erbracht,
dass dieser nicht als Gaukler bezeichnet werden kann.




« Letzte Änderung: 07. März 2017, 20:14:15 von wolverine »
Gespeichert

CER10TY

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Antw:Würde ein Stau Panzer im Kriegsfall aufhalten?
« Antwort #19 am: 06. März 2017, 22:24:14 »

Jetzt mal ernsthaft (wenn auch OT): Glaubst du wirklich, das hier in nächster Zeit irgendwann mal russische Panzer durch die Gegend rollen? Und darüber hinaus noch von irgendwelchen PKWs blockiert werden, die in den Westen(!) wollen? Der Irlmaier ist seit 1959 tot, ist doch klar das sich seine Aussagen auf den Kalten Krieg bezogen haben, und somit nicht wirklich relevant sind zur heutigen Zeit.

Aber naja..
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.636
Antw:Würde ein Stau Panzer im Kriegsfall aufhalten?
« Antwort #20 am: 06. März 2017, 22:51:09 »

Bei der breiten Fahrspur braucht der böse Russe keine Autobahn...  ;) ;D ;D
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Hedert

  • Gast
Antw:Würde ein Stau Panzer im Kriegsfall aufhalten?
« Antwort #21 am: 07. März 2017, 00:23:25 »

Jetzt mal ernsthaft (wenn auch OT): Glaubst du wirklich, das hier in nächster Zeit irgendwann mal russische Panzer durch die Gegend rollen? Und darüber hinaus noch von irgendwelchen PKWs blockiert werden, die in den Westen(!) wollen? Der Irlmaier ist seit 1959 tot, ist doch klar das sich seine Aussagen auf den Kalten Krieg bezogen haben, und somit nicht wirklich relevant sind zur heutigen Zeit.

Aber naja..

Im Gegenteil, seine Aussagen sind heute relevanter als damals. Denn ein wesentlicher Bestandteil der Prophezeiung ist ja, dass es in einer Zeit sein wird, in der niemand an einen Krieg glaubt, jeder von Frieden redet und niemand mehr Wehrdienst leisten möchte, die Bundeswehr also militärisch geschwächt ist.
Das war zur Zeit des kalten Kriegs niemals der Fall, denn da wurde jeden Tag damit gerechnet, dass ein Krieg ausbrechen könnte und die Bundeswehr war hochgerüstet und noch mit Reservisten mitgezählt 1,2 Millionen Mann stark.

Außerdem mussten erst noch ein paar Prophezeiungen in Erfüllungen gehen, die erst in unserer Zeit eingetreten sind. Einige stehen noch aus.
Einige der Prophezeiungen die erst in unserer Zeit in Erfüllung gingen waren z.b. folgende:
Zitat
„Leute sprechen in’ Zuban-Schachtel nei – mit dem spuins aa.“ (damit spielen sie auch)   
Damals wusste keiner was das für ein Gerät sein sollte, die Zubanschachtel war ein Beispiel für die ungefähre Größe des Geräts und war früher so eine Art Zigarettenpackung.
Die Größe war ungefähr so groß wie ein heutiges Smartphone.
Die ersten Smartphones gab es erst nach dem kalten Krieg auf dem Markt und natürlich sprechen wir da heute nicht nur hinein, sondern man kann damit auch spielen.

Auch prophezeite er etwas über die DM und den Euro.
Als die DM gerade in der neuen Bundesrepublik eingeführt wurde, fragte man ihn was er von dieser hielt und seine Aussage war die folgende:
Zitat
"Dieses Geld ist in Ordnung, aber vor dem, was danach kommt, müsst ihr euch in Acht nehmen."
Was mit der Währung, die danach kommt, gemeint ist, ist erst heute klar. Es ist der Euro, den gab es zur Zeit des kalten Kriegs noch gar nicht.

Eine der wesentlichen Aussagen ist allerdings eine, die er zu einem Mädchen irgendwann in den 50er Jahren sagte.
Diese lauteten:
Zitat
Mädchen, du erlebst die große Umwälzung, die kommen wird.
Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie.
Dann folgt ein Glaubensabfall wie nie zuvor.
Darauf eine noch nie da gewesene Sittenverderbnis.
Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.
Es herrscht eine hohe Inflation.
Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
Bald darauf folgt die Revolution [in Deutschland].
Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.«

Seine Aussagen bezogen sich auf Deutschland.
Der Wohlstand kam mit dem Wirtschaftswunder, diese Prophezeiung ging also in Erfüllung.
Der Glaubensabfall dürfte so nach und nach ab den 69ern angefangen haben.
Noch in den 80ern waren die Kirchen Sonntags aber noch einigermaßen voll, so dass man stehen musste, wenn man zu spät kam.
Ab den 90ern war das schon nicht mehr so.
Die meisten Kirchen sind im Vergleich zu früher jedenfalls heute eher leer.
Dazu muss man noch erwähnen, dass Irlmaier streng überzeugter Christ war, der Glaubensabfall bezog sich somit eindeutig auf den christlichen Glauben in Deutschland.
Diese Prophezeiung ist also auch eingetreten.
Die Sittenverderbnis war auch schleichend irgendwann ab den 69ern und ging mit dem Glaubensabfall einher.
Heute werden in Deutschland jedes Jahr tausende Kinder abgetrieben, die Abtreibung ist völlig normal, Ehebrüche und Scheidungen sind an der Tagesordnung. Kennt man den Inhalt der Bibel, dann muss man auch die Homoehen zur Sittenverderbnis hinzuzählen.
Diese Prophezeiung ging also auch in Erfüllung, im großen Stil auch erst nach dem kalten Krieg.
Die große Anzahl fremder, die ins Land kommen hatten wir ab etwa 2015 mit den Flüchtlingsströmen, auch dies fand erst nach dem kalten Krieg statt.
Die Flüchtlinge aus den deutschen Ostgebieten, die am Ende des 2. WK in den Westen kamen konnten nicht gemeint sein, denn die waren zur Zeit der Aussage schon im Westen, außerdem ist fraglich, ob man Deutsche als Fremde bezeichnen würde.
Es geht also eher um die Flüchtlinge unserer heutigen Zeit. Also aus Syrien, Afghanistan usw..
Diese Prophezeiung ging also auch in Erfüllung.

Was noch aussteht ist die Inflation, der Wertverlust des Geldes, die dadurch folgende Revolution und dann eben der Krieg.
Die Weichen sind, wenn man auf die hohe Schuldenlast, die wir mit dem Euro, tragen, aber schon gestellt, es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann es kracht.
Danach kann man sich ausmalen, dass die Wirtschaft zusammenbrechen wird und wenn die Menschen anfangen zu hungern, hat man im Inland ein Problem.

Die Indizien sprechen also alle für unsere heutige Zeit und definitiv nicht für die Zeit während des kalten Krieg.

Jetzt kann man einfach abwarten, ob er Recht hatte, wird man sehen, wenn der Euro an Wert verlieren wird und die Leute unruhig werden.
Was man hierbei auch noch wissen sollte ist, dass er auch voraussagte, dass in Paris die Jugend ihre Stadt anzünden werden.
Das soll alles noch vor dem Krieg passieren.
Wenn also Paris brennt, ist alles klar, dann gibt's nicht mehr zum Zweifeln.

Und dann noch etwas, vor dem Kriegsjahr wird es noch ein Jahr mit einer außerordentlich guten Ernte geben. Auch das ist Teil seiner Prophezeiung.
Ein Datum wann das alles eintreten wird, hat er nie gesagt, allerdings dürfte das Mädchen aus den 50ern heute schon etwa 60-80 Jahre alt sein.
Geht man davon aus, dass ein Mensch nicht ewig lebt, bedeutet das, dass es nicht mehr so lange dauern dürfte.
Ich tippe mal, gesetzt den Fall es tritt so ein, vor 2030. Wobei das von mir geraten ist. Viele spekulieren auf die Jahre 2018, 2019 oder 2020.

Nimmt man die obigen Prophezeiungen die schon in Erfüllung gingen, also das Smartphone, das Wirtschaftswunder, der Glaubensabfall, die Sittenverderbnis und die Fremden die ins Land kamen, dann sind das 5 Prophezeiungen die in Erfüllung gingen. Die Kreditkarte prophezeite er ebenfalls. Also können wir mal von 6 ausgehen.
Es sind noch mehr Prophezeiungen, aber das sind die wesentlichen die mir gerade einfallen und die auch für alle irgendwie gelten.

Mit der Anzahl kann man rechnen und z.b. mal die mathematische Frage aufstellen, wie Wahrscheinlich es ist, dass, wenn man einen beliebigen Menschen fragen würde, ob diese Ereignisse eintreten werden und der Mensch hat dann die Möglichkeit mit "trifft ein" oder "trifft nicht ein" durch Erraten zu antworten.
Dann liegt die Wahrscheinlichkeit, eine einzelne Frage richtig zu beantworten bei 50 %.

Nimmt man aber alle Fragen, dann wird die Wahrscheinlichkeit pro Frage miteinander multipliziert.
Also 0.5 * 0.5 * 0.5 * 0.5 * 0.5 * 0.5 = 0.5^6 = 0.015625 => also 1,5625 %

Diese 1,5625 % ist die Wahrscheinlichkeit, mit dem ein beliebiger Mensch, also ich und du bzw. wir 6 Fragen, für die es jeweils zwei Antwortmöglichkeiten gibt, richtig erraten könnten.
Alois Irlmaier lag hier im Vergleich bei 100 %.

So kann man das zumindest mathematisch erfassen.
Nicht mathematisch modellieren kann man allerdings die Fragen selbst, die man stellen müsste, wenn man die Zukunft erraten wollen würde.
Zumindest wüsste ich nicht wie.

Das einfachere mathematische Modell zeigt aber schon einmal, wie unwahrscheinlich es ist, dass man dies mit bloßem Raten alles richtig voraussagen kann.
Und das sollte doch zu Denken geben, bzw. anders gesagt, dass Alois wirklich in die Zukunft sehen konnte, ist somit mathematisch betrachtet, durchaus wahrscheinlich.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.418
Antw:Würde ein Stau Panzer im Kriegsfall aufhalten?
« Antwort #22 am: 07. März 2017, 05:31:12 »

Thema scheint geklärt zu sein, wenn wir nun bei Prophezeiungen sind.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de