Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 25. Mai 2018, 22:46:47
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Erfahrungsbericht KarrC Mainz 29.-31.03.17 FW  (Gelesen 1067 mal)

Mister84

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Erfahrungsbericht KarrC Mainz 29.-31.03.17 FW
« am: 31. März 2017, 21:39:00 »

Erfahrungsbericht KaarC Mainz

Kurz zu mir:
Wiedereinsteller nach 14 Jahren.
Lücken im Lebenslauf und auch nicht den schönsten Lebenslauf

32 Jahre

1.Tag Anreise und Bio Fragebogen
Da ich sowieso schon aufgeragt war, bin ich um 5:30 aufgestanden um das letzte mal Sport zu machen. 8:00 mit dem Auto in die Waschstraße und los nach Mainz.

Am KarrC angekommen wurde ich von einer nette Wache begrüßt( Alle Mitarbeiter waren sehr nett. Vielen Dank für alles an dieser Stelle. ) Nach kurzem Ausweis und Einladungsschreiben Check durfte ich mit meinem Fzg das Tor passieren. Auf das Gebäude drauf zufahren, rechts abbiegen, Zweite Straße links, zweite Gebäude auf der linken Seite(37).

Dort angekommen, kam mir auch schon jemand entgegen der mich sofort an den Leitenden Betreuer übergab. Nach einer sehr sympathischen kurzen Erklärung, über alles was vor mir liegt, habe ich meine Stube bezogen und mich eingerichtet. Da ich der Erste war, konnte ich mir mein Bett und Schrank aussuchen.
Wir waren insgesamt zu 4 auf der Stube und 12 insgesamt. Es waren sehr schöne 2.5 Tage und wir haben viel gelacht und Spaß gehabt.
Abends die Bio-Bögen ausgefüllt. Danach Dienstschluss.
Die Bio Bögen sind schon öfters hier erwähnt wurden.

2.Tag Arzt, CAT und Sport
Wir sind um 4 Uhr aufgestanden, was wie sich rausstellte zu früh war, duschen und Frühstück. 6:25 in den Bus und los nach Wiesbaden. Hier sind wir als erstes ,von einem der späteren Prüfoffiziere, eingewiesen wurden. Er hat einiges über die BW erzählt, Einsatz, Versetzung usw.

Wir wurden aufgeteilt. Ich bin zuerst zum CAT.
Puuhh...ca. 2Std.
Mathe
Deutsch
Englisch
Technik
Matrizen
Chinesische Zeichen
Fragen:trifft zu oder nicht.

Danach zum Arzt:
Hörtest, Sehtest danach Untersuchung mit allem drum und dran. Ich geh mal davon aus das ich T2 gemustert wurde, da ich eine leichte  Grünschwäche hab, allerdings kein Problem für meine Verwendung.

Zurück nach Mainz, ab zum Essen und 13:15 Sporttest. Zu meinen Vorbereitungen schreib ich zum Schluss was.

Laufen 42sek. 1
Klimmhang 39sek 3
Fahrrad 4:15 Note weiß ich nicht mehr. Eine 1 war es nicht, da es die nur bis 3:40 gibt.
Meine Sportnote insgesamt war jedenfalls eine 2

Beim Fahrrad bin ich ab 1.5 km erst hoch gegangen, weil Angst hatte ich schaff es nicht. Hab mich hinterher geärgert, da hier sicher noch 20 sek mehr drin waren, aber ok.

Danach hatten wir Freizeit und sind mit der Sbahn nach Mainz zum Essen.

3.Tag Gespräch
Hier war ich also. Hab meinen besten Anzug rausgeholt und war motiviert, da ich gut vorbereitet war. Allerdings sehr nervös, da mein Lebenslauf bis zu meinem 24 Lebensjahr eine Katastrophe war und ich wusste das ich mich hier erklären muss.
Nun gut, das Gespräch war anstrengend, da man halt nicht gerne über die unangenehmen Sachen spricht, konnte allerdings auch überzeugend Antworten. Bei den Bundeswehr spezifischen fragen, hatte ich kein Problem.

Nach 10min. warten nochmal rein und wurde für voll Eignungsfähig angesehen. Die beiden waren begeistert von mir, wie gut ich vorbereitet war und wie schön es doch sei, zu sehen wie ich mich im Leben noch zum Positiven entwickelt hab.

Man hat mir mehrere FW Eignungen zugesprochen aus denen ich wählen konnte. Und hab auch nochmals ein Lob für meine Kleidung bekommen.

Ich war stolz wie Oskar und wusste das sich meine Harte Vorbereitung ausgezahlt hat.

Für mich gehts ab dem 01.05.17 nach Heide zur GA danach 3 Jahre Ausbildung und zum Schluss dann nach München.

Fazit:
Meine Vorbereitung:
Da ich voll berufstätig( 10 std. täglich) bin und Kinder habe war es sicherlich nicht einfach Zeit zu finden.
Aber, ich hab mindestens 3 mal die Woche Sport gemacht und täglich gelernt.
Die Aufgaben und Aufträge, sowie alle Einsätze mit Tätigkeiten auswendig gelernt. Auch die politische Sparte.
Manchmal ging das auch bis 23:00
Also machbar ist alles.

Kleidung war für mich sehr wichtig, da ich in jedem Fall positiv auffallen und Punkte sammeln wollte.

Für den CAT Test hätte ich das Buch von Hesse und Schröder, sowie einige Apps und das Internet.

Ich möchte mich hier nochmal bei allen Erfahrungsberichten bedanken, da diese mir sehr geholfen haben in Bezug auf die Vorbereitung. Und natürlich an das Forum selbst, die Admins und an alle die mir meine Fragen im Vorhinein beantwortet haben, wie KlausP und Ralf.

Übrigens @KlausP: mein Disziplinarverfahren war noch in meiner Akte, hat der Prüfoffizier auch gesehen. Er hat mich drauf angesprochen. Hab ihm dann geantwortet das es eigentlich nicht mehr drin stehen darf. Er hätte es ohnehin nicht in seine Bewertung einfließen lassen. Also alles gut.

Danke nochmals.
Gespeichert

mailman02

  • Gast
Antw:Erfahrungsbericht KarrC Mainz 29.-31.03.17 FW
« Antwort #1 am: 31. März 2017, 22:16:42 »

Meinen Glückwunsch.

Ähnlich wie bei mir, mein Lebenslauf hatte auch bis 24 den ein oder anderen "Knick".  (War schon ne wilde Zeit mit einigen Erlebnisse, aber natürlich nix illegales)


Darf man die Verwendung erfahren? Natürlich nur wenn du willst..
Gespeichert

Mister84

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Antw:Erfahrungsbericht KarrC Mainz 29.-31.03.17 FW
« Antwort #2 am: 01. April 2017, 07:37:17 »

Danke. Es lohnt sich allemal eine Bewerbung ab zugeben.
Meine Verwendung ist.  MKL R. Hätte mich über Kettenfahrzeuge gefreut, aber ok. Wer weiß was noch kommt.  ;)
Bin auch sehr gespannt auf die GA. Ob die immer noch so ist wie vor 14 Jahren?
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.252
Antw:Erfahrungsbericht KarrC Mainz 29.-31.03.17 FW
« Antwort #3 am: 01. April 2017, 08:49:59 »

Glückwunsch zur Feldwebeleignung und viel Erfolg bei der Ausbildung und im späteren Dienst.

Mit dem Disziplinarvorgesetzte in der Akte - gut reagiert! Man kann also feststellen, dass die Karrierecenter ihren Aufgaben in dieser Hinsicht nicht nachkommen!  Es kann für mich nicht angehen, dass Wiedereinsteller wegen solcher Schlamperei evtl. benachteiligt werden. Nicht jeder Prüfer reagiert so wie der bei Ihrer Eignungsfeststellung, wie wir ja schon gelesen haben.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Maat1988

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Antw:Erfahrungsbericht KarrC Mainz 29.-31.03.17 FW
« Antwort #4 am: 01. April 2017, 10:25:16 »

3.Tag Gespräch
Hier war ich also. Hab meinen besten Anzug rausgeholt und war motiviert, da ich gut vorbereitet war. Allerdings sehr nervös, da mein Lebenslauf bis zu meinem 24 Lebensjahr eine Katastrophe war und ich wusste das ich mich hier erklären muss.
Nun gut, das Gespräch war anstrengend, da man halt nicht gerne über die unangenehmen Sachen spricht, konnte allerdings auch überzeugend Antworten. Bei den Bundeswehr spezifischen fragen, hatte ich kein Problem.

Nach 10min. warten nochmal rein und wurde für voll Eignungsfähig angesehen. Die beiden waren begeistert von mir, wie gut ich vorbereitet war und wie schön es doch sei, zu sehen wie ich mich im Leben noch zum Positiven entwickelt hab.


Beim Gespräch auch die Wahrheit sagen, wenn man hier lügt und dabei ertappt wird (was ziemlich sicher ist), ist man raus.

Ansonsten sind die Offiziere und Psychologen im Gespräch nett und wissen natürlich auch, dass man hier recht nervös ist.

Wird ja doch ziemlich umfangreich gefragt und nachgehakt, falls eine Antwort ein wenig länger dauert bzw nicht allzu flüssig erscheint.

Einen Anzug hatte ich nicht an, aber zumindest ein Hemd, ne ordentliche Hose und Schuhe sollten drinne sein.

Soweit von mir, wollte es nur kurz ergänzen, da ich in der gleichen Gruppe in Mainz/Wiesbaden war.

Grüßle und viel Erfolg an die nächsten Bewerber und Bewerberinnen

P.S: Ich wollte eigentlich Bootsmann werden, habe aber leider beim Computertest nicht gut genug abgeschlossen. Daher... knapp vorbei und "nur" Obermaat
Gespeichert

Mister84

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Antw:Erfahrungsbericht KarrC Mainz 29.-31.03.17 FW
« Antwort #5 am: 01. April 2017, 11:35:10 »

Ja genau @ KlausP.
Deshalb war es mir wichtig dies hier zu erwähnen und war auch froh vorher darüber gelesen und informiert wurden zu sein. Danke nochmals.
Gespeichert

mailman02

  • Gast
Antw:Erfahrungsbericht KarrC Mainz 29.-31.03.17 FW
« Antwort #6 am: 01. April 2017, 14:18:42 »

Aber auch hier wieder schön der Hinweis auf die Kleidung. Ich wurde von meinem Mitbewerbern auch , ich drücke es mal positiv aus, "belächelt" über Anzughose, Halbschuhe, Krawatte und Hemd.

Ich hatte/habe auch 2 abgebrochene Ausbildungen und 2 abgeschlossene im Lebenslauf. Aber ich habe draus gelernt und konnte die Sachen schlüssig begründen.

Etwas schade fand ich das ich mein Wissen zu den Einsätzen nicht so schildern konnte wie ich wollte^^. Wollte nur Grundlagen wissen. :)
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de