Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 11. Dezember 2017, 12:24:34
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Bordjacke als Zivilist tragen  (Gelesen 718 mal)

AltgefahrenerHGxD

  • Gast
Bordjacke als Zivilist tragen
« am: 05. Juni 2017, 14:25:29 »

Ich hätte mal ne frage was Uniformen und Dienstkleidung betrifft. Ich hatte vor ca. 4 Monaten DZE und will mir jetzt eine Bordjacke Online bestellen um sie zu tragen (als erinnerungen an dieses Kapitel meines Lebens). Nun wäre meine Frage ob es legal ist sie zu tragen wenn ich wirklich nur die Jacke trage, keine anderen Teile der ursprünglichen Uniform und Hoheitsabzeichen/Tätigkeitsabzeichen abmache? Sollte ich die Schulterklappen leer lassen auf Gefahr hin mir den Matrosen "anzumaßen", oder Muster draufnähen die keinem Dienstgrad ähnlich sehen? Darf ich mir auf den Rücken "Marine" bzw. "Navy" nähen oder wäre das auch schon wieder strafbar?
Gespeichert

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.536
Antw:Bordjacke als Zivilist tragen
« Antwort #1 am: 05. Juni 2017, 14:27:39 »

Sie waren doch mal selbst Soldat. Fanden Sie es da geil wenn Zivilisten Uniform oder Uniformteile getragen haben?
Gespeichert

CIRK

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 431
Antw:Bordjacke als Zivilist tragen
« Antwort #2 am: 05. Juni 2017, 14:29:28 »

Schauen Sie sich doch einfach mal um, wieviele Leute heutzutage im "Militrylook" rumlaufen, glauben Sie wirklich, dass dies irgendwen interessiert?
Gespeichert

Papierberg

  • Gast
Antw:Bordjacke als Zivilist tragen
« Antwort #3 am: 05. Juni 2017, 18:41:20 »

Strafbarkeit liegt bei Entfernung von Hoheits-/Tätigkeits-/Dienstgradabzeichen nicht vor; Sie können aber davon ausgehen, dass diese Art von "Räuberzivil" bei aktiven Amtsträgern nicht gut ankommt.
Es ist über alle Maßen erfreulich, dass Sie eine gute Zeit in der Bundeswehr hatten...vielleicht überdenken Sie aber auch Ihren Weg nochmal, um diesen Lebensabschnitt in würdiger Erinnerung zu behalten. Sie verfügen doch sicher über zahllose Erinnerungsstücke an und aus Ihrer Dienstzeit. Und als Reservedienstleistender können Sie sich zu gegebener Zeit möglicherweise auch engagieren - dann ist Ihnen regelmäßig sogar das Tragen einer vollständigen Uniform gestattet.
Gespeichert

BulleMölders

  • Freibeuter und Quotenmariner
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.967
    • Bordgemeinschaft Zerstörer Mölders
Antw:Bordjacke als Zivilist tragen
« Antwort #4 am: 05. Juni 2017, 18:47:16 »

Oh weh, da bin ich dann wohl bei den Amtsträger vollkommen unten durch.
Trage seit Jahrzehnten den Bordparka bei schlechtem Wetter zum Arbeiten draußen.
Man kann auch mal die Kirche im Dorf lassen.
Ich persönlich würde die Bordjake allerdings nicht tragen, liegt aber daran das ich sie weder praktisch noch kleidsam finde.
Gespeichert

Papierberg

  • Gast
Antw:Bordjacke als Zivilist tragen
« Antwort #5 am: 06. Juni 2017, 20:25:12 »

Wenn es seit Jahrzehnten der gleiche Bordparka ist, erkennt man dessen Ursprung sicher nicht mehr. Insofern: Alles ok.  ;D
Gespeichert

BulleMölders

  • Freibeuter und Quotenmariner
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.967
    • Bordgemeinschaft Zerstörer Mölders
Antw:Bordjacke als Zivilist tragen
« Antwort #6 am: 07. Juni 2017, 07:21:10 »

Na ja, mittlerweile ist es der fünfte den ich auftrage.
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de