Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 24. Oktober 2017, 09:40:58
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Betreuungsprobleme  (Gelesen 2228 mal)

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.790
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #15 am: 20. Juni 2017, 21:57:54 »

Naja- aber einen Tod werdet ihr sterben müssen. Beide (quasi) Vollzeit UND ohne Familie oder Freunde komplett betreut bekommen wird nicht gehen.
Habt ihr das nicht mal vorher durchgeplant?
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Jeanhausn

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #16 am: 20. Juni 2017, 22:21:18 »

Naja- aber einen Tod werdet ihr sterben müssen. Beide (quasi) Vollzeit UND ohne Familie oder Freunde komplett betreut bekommen wird nicht gehen.
Habt ihr das nicht mal vorher durchgeplant?

Doch wir haben das schon durchgeplant, allerdings ging der Plan vorne und hinten nicht auf und unser Sohn ist ständig krank und muss zeitiger abgeholt werden, wofür nun auch alle Überstunden aufgebraucht sind. Unsere Eltern springen ein wo und wie sie nur können und nehmen sogar kurzfristig Urlaub um die Betreuung bei Krankheit gewährleisten zu können (es sind aber auch für sie 420km einfache Strecke).
Ich weis auch nicht, man stellt sich alles so leicht vor, auch nach dem Motto "Bei anderen gehts ja auch" aber es kommt wohl doch immer anders als man denkt.
Wie gesagt ich mag meinen Job und will auch eigentlich keinen anderen, nur funktioniert es derzeit hart am Limit und auch nur irgendwie. Freunde die einspringen können haben wir hier auch nicht, die meisten haben keine Kinder bzw eigentlich Arbeiten die auch alle.
Wie ist es denn mit nem KDV -ja ich weis ist ne blöde Nummer- aber ist der Glaubwürdig im 10. Dienstjahr ?
Gespeichert

CIRK

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 371
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #17 am: 20. Juni 2017, 23:06:52 »

Das derjenige von Ihnen, der das Kindergeld erhält seine wöchentliche Arbeitszeit um eine Stunde verringern kann wissen Sie schon - oder?
Gespeichert

Jeanhausn

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #18 am: 20. Juni 2017, 23:15:11 »

Das derjenige von Ihnen, der das Kindergeld erhält seine wöchentliche Arbeitszeit um eine Stunde verringern kann wissen Sie schon - oder?

Ja, das bin in dem Fall ich
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.492
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #19 am: 21. Juni 2017, 05:39:40 »

Zitat
Wir arbeiten mit Zeiterfassung, Dienstbeginn zwischen 6 und 9 Uhr
Wieso ist denn das ein Problem, wenn ihr Gleitzeit habt?

Zitat
und ich fange schon 6 Uhr an
Dann bringst du das Kind in die Kita und fängst eben später an und arbeitest dann länger. Genau dafür ist ja Gleitzeit da. Jetzt sag nicht, dein Mann kann dann euer Kind nicht abholen. Dann ist das wirklich ein "Luxusproblem". Btw habe ich hier in meinem Umfeld genau die Konstellation, dass die Mutter immer gegen 8.00 da ist und der Vater später die Kleine abholt. Sie versucht dann Nachmittags und insbesondere Freitags die Stunden reinzuarbeiten. Auch da ist das Kind mal krank, dann muss man später die Stunden reinarbeiten. Und damit ist sie nicht die Einzige.

Zitat
Wie ist es denn mit nem KDV
"Gute" Idee. Mal davon ab, dass du also vorhast zu lügen, verlierst du bspw. deine BFD-Ansprüche.

Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Schnolle

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 383
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #20 am: 21. Juni 2017, 07:15:02 »

Dein Mann müsste doch einen Anspruch auf Teilzeit haben nach dem Elternzeitgesetz oder wie das heißt. Man kann sich als Geringverdiener auch den Kindergarten oder Kita bezahlen lassen.
Ich wohne in der teuerste Stadt Deutschlands und schaffe es auch mit nem unterdurchschnittlichen Gehalt die Familie zu ernähren. Es geht also. 
Gespeichert
Life is like Tetris, stop playing it like Chess !

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.620
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #21 am: 21. Juni 2017, 07:17:27 »

Die Geschichte ist "komisch" - ein Mechatroniker soll gerade Mal die Miete verdienen?
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.492
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #22 am: 21. Juni 2017, 07:29:58 »

Kommt vielleicht auf das Haus und die Lage an. Wenn es größer, exklusiver und nähe Innenstadt Ffm ist. Dann wäre ja die Frage, ob das unbedingt notwendig ist.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Jeanhausn

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #23 am: 21. Juni 2017, 07:58:02 »

Zitat
Wir arbeiten mit Zeiterfassung, Dienstbeginn zwischen 6 und 9 Uhr
Wieso ist denn das ein Problem, wenn ihr Gleitzeit habt?

Zitat
und ich fange schon 6 Uhr an
Dann bringst du das Kind in die Kita und fängst eben später an und arbeitest dann länger. Genau dafür ist ja Gleitzeit da. Jetzt sag nicht, dein Mann kann dann euer Kind nicht abholen. Dann ist das wirklich ein "Luxusproblem". Btw habe ich hier in meinem Umfeld genau die Konstellation, dass die Mutter immer gegen 8.00 da ist und der Vater später die Kleine abholt. Sie versucht dann Nachmittags und insbesondere Freitags die Stunden reinzuarbeiten. Auch da ist das Kind mal krank, dann muss man später die Stunden reinarbeiten. Und damit ist sie nicht die Einzige.

Zitat
Wie ist es denn mit nem KDV
"Gute" Idee. Mal davon ab, dass du also vorhast zu lügen, verlierst du bspw. deine BFD-Ansprüche.

Mein Mann arbeitet täglich von 7.15 (bzw schafft er es ja meistens nicht vor 7.40 Uhr da zu sein) und muss dann regulär bis 16.45 bzw die Zeit die er zu spät kam noch dran, das ist ja der Mist. Er hat über eine Stunde Pause am Tag und sein AG lässt von dieser auch nicht ab, da sie ja von Beginn an im Arbeitsvertrag stand.
Die Kita hat täglich nur von 6.45 bis 16 Uhr geöffnet.

Das ich meine BFD Ansprüche verliere ist mir bewusst, das wäre ja bei einer genehmigten Kündigung auch so.

Gespeichert

Jeanhausn

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #24 am: 21. Juni 2017, 08:02:02 »

Die Geschichte ist "komisch" - ein Mechatroniker soll gerade Mal die Miete verdienen?

Er hat knapp 1400€ und wir haben ein Haus 3,5 ZKBB zur Miete auf nem Dorf, das Haus kostet 660 kalt verhältnismäßig günstig, aber dafür alt und nicht gedämmt), allerdings warm bedingt durch die Öl Heizung ca 1200€ monatlich, letztendlich waren wir froh etwas gefunden zu haben .. :/

Aber vielleicht sind es wirklich alles Luxusprobleme und ich sehe das nur zu engstirnig.
Gespeichert

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.509
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #25 am: 21. Juni 2017, 08:13:14 »

Keine Ahnung, was für ne Stelle Sie haben - aber vergegenwärtigen Sie sich auch, dass wenn Sie kündigen oder einen KDV hinmogeln, Ihr Gehalt auch erstmal flach fällt und im Zivilen möglicherweise die Vergütung nicht zwingend dem Level der Bezüge bei der Bundeswehr entsprechen muss.
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.790
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #26 am: 21. Juni 2017, 08:23:59 »

Sorry- aber das passt hinten und vorne nicht.
Deine Arbeitszeit wäre von 6-15:15 OHNE Teilzeit. Und die Kita hat von 06:45-16:00 geöffnet.
Du hast eh schon eine Stunde weniger UND Teilzeit.

Sorry- aber wenn ihr euch so ein Haus nicht leisten könnt, dann müsst ihr zusehen, dass ihr eine günstigere Wohnung findet. Mit 2 guten Gehältern kaum eine 3-köpfige Familie ernähren zu können- vielleicht solltest du mit deinem Mann mal einen Termin beim Sozialdienst geben lassen.

Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.509
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #27 am: 21. Juni 2017, 08:43:45 »

Ich denke, der Sozialdienst ist hier in jedem Fall kein verkehrter Ansprechpartner.
Gespeichert

Jeanhausn

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #28 am: 21. Juni 2017, 08:54:51 »

Sorry- aber das passt hinten und vorne nicht.
Deine Arbeitszeit wäre von 6-15:15 OHNE Teilzeit. Und die Kita hat von 06:45-16:00 geöffnet.
Du hast eh schon eine Stunde weniger UND Teilzeit.

Sorry- aber wenn ihr euch so ein Haus nicht leisten könnt, dann müsst ihr zusehen, dass ihr eine günstigere Wohnung findet. Mit 2 guten Gehältern kaum eine 3-köpfige Familie ernähren zu können- vielleicht solltest du mit deinem Mann mal einen Termin beim Sozialdienst geben lassen.

Das ist richtig, durch die Teilzeit gehe ich von 6-14.15 Uhr, durch die Rückfahrt hole ich den kleinen dann ca 15.20 Uhr ab (ich muss von zu Haus aus zu Fuß gehen, da ich sonst mit ihm zurück ewig im Stau stehen würde.

Das Haus ist tatsächlich günstiger als eine 3-4 Zimmer Wohnung.

Aber gut, ich dachte ich treffe hier auf gleichgesinnte bzw Verständnis, wir legen ja auch etwas Geld zur Seite, so ist es ja nicht. Aber könnt Ihr nicht verstehen, das es für mich einfacher wäre in der Heimat zu sein, die Betreuung gewährleistet zu haben und zusätzlich Voll zu gehen, um erstens die Dienstzeit zu verkürzen (Teilzeit hängt sich ja dran) und das volle Gehalt zu haben. Wenn ich weniger Stunden gehe, dann löst das ja auch nicht unbedingt das Krankheitsbedingte Problem und die Schließtage der Einrichtung.

Gespeichert

Jeanhausn

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:Betreuungsprobleme
« Antwort #29 am: 21. Juni 2017, 08:56:10 »

Vermutlich ist es auch schwer mein Problem aus der ferne nach zu vollziehen, denn meine Kollegen verstehen mich. Eventuell hab ich mich auch an der ein oder anderen Stelle falsch ausgedrückt. Ich danke euch trotzdem für euren Rat und die geopferte Zeit und hoffe das sich für mich noch eine geeignete Lösung ergibt.

Danke :)
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de