Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. Dezember 2017, 10:19:05
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben  (Gelesen 4765 mal)

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.759
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #15 am: 14. August 2017, 09:31:21 »

"Flurfunk" sagt: Massiver Alkoholkonsum am Vorabend, dann (Kopfschmerz) Tabletten und Energydrinks zum "Aufwachen".

Dieser Cocktail legaler Drogen hat dann wohl in Verbindung mit der (geringen) körperlichen Leistungsfähigkeit und Schlafmangel zu Kreislaufproblemen geführt.
(Der kleine Marsch war dann weniger die Ursache, als vielmehr der "Anstoss", der die Mittel zur Wirkung geführt hat).

Ich bleibe bei meiner Einschätzung:

- Körperliche Leistungsfähigkeit muss wieder stärker als Auswahlkriterium genutzt werden (und nicht als Leistungsmerkmal "vernichtet" werden - z. B. Wegfall so einer Note bei Lehrgängen).
- Personalauswahl (wobei das schwierig ist, in dem Alter macht man halt manchmal so einen Blödsinnn ..)
Moderator informieren   Gespeichert

200/3

  • Gast
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #16 am: 14. August 2017, 13:35:59 »

Zitat
"Flurfunk" sagt: Massiver Alkoholkonsum am Vorabend...
Zitat
...und Energydrinks...

Kurioserweise war ganz genau das meine erste Vermutung als der Vorfall bekannt geworden ist. Natürlich verbietet die Pietät eine laute Äußerung dieser Vermutung ohne belastbare Fakten.

Die Jungs und Mädels haben dank EUAZR/SAZV ab 1630 halt verdammt viel Zeit und Langeweile. Dazu kommt noch der gewisse "Klassenfahrtcharakter" den die ersten Wochen/Monate für den ein oder anderen jungen OA zu haben scheinen...volljährig zu sein ist eben nicht gleichbedeutend mit erwachsen sein...
Und dass sich so mancher Kamerad ohne nachzudenken literweise irgendwelche Energydrinks reinschüttet sieht man ja tagtäglich im Dienstbetrieb; das dürften wohl in den Kleinkantinen die mit am besten gehenden Artikel sein...

Nichstdestotrotz ist das Ganze natürlich ein tragischer und für alle Beteiligten und Betroffenen mit Sicherheit enorm belastender Vorfall. Ich bin jedoch gespannt, wem man den schwarzen Peter zuzuschieben versucht...
Moderator informieren   Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 24.467
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #17 am: 14. August 2017, 13:51:49 »

Zitat
... ich bin jedoch gespannt, wem man den schwarzen Peter zuzuschieben versucht...

Ich auch. Die Ministerin ist diesbezüglich noch gar nicht vor die Kameras und Mikrofone getreten ...  ::)
Moderator informieren   Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

CIRK

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 450
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #18 am: 14. August 2017, 14:00:14 »

... Ich bin jedoch gespannt, wem man den schwarzen Peter zuzuschieben versucht...

Na damit haben Sie ja schon mal schön brav angefangen.
Moderator informieren   Gespeichert

200/3

  • Gast
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #19 am: 14. August 2017, 14:11:44 »

Das war nicht meine Intention; ich gebe jedoch zu, dass man es durchaus so verstehen könnte. Tatsächlich kenne ich aber mehrere OA-Ausbilder persönlich und bin über die Verhältnisse nach Dienst dort z.T. im Bilde. 

Moderator informieren   Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.759
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #20 am: 14. August 2017, 14:18:01 »

Halten wir mal fest:

- Wir reden hier über das Verhalten von Erwachsenen NACH bzw. VOR dem Dienst.
- Da hat der Dienstherr (siehe auch "Leben in der militärischen Gemeinschaft") nur sehr begrenzten Einfluß.

Vermutlich auch deshalb wird es (ausser den Betroffenen) keine "Schuldigen" geben - daher gibt es auch (auch aus Pietätsgründen) keine Hexenjagd.

Bliebe nur mein Vorschlag "Körperliche Leistungsfähigkeit" - der würde sich aber so sehr auf den Personalkörper auswirken, dass dieser nicht verfolgt wird.
Moderator informieren   Gespeichert

FrankP

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 498
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #21 am: 14. August 2017, 19:13:07 »

Ob der Energydrink da wirklich ursächlich war, ist offenbar weiterhin mehr als unklar. Laut "Augengeradeaus.net" jedenfalls soll nach einem internen Bericht Hitzschlag (Hyperthermie) die Ursache gewesen sein:

http://augengeradeaus.net/2017/08/soldaten-brachen-mit-hitzschlag-zusammen-ursache-unklar/

Zum Thema "körperliche und gesundheitliche Anforderungen" hat der stellv. Sprecher des BMVg auf der heutigen BPK übrigens Stellung genommen - ist ebenfalls im Link nachzulesen.
Moderator informieren   Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.937
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #22 am: 14. August 2017, 19:26:45 »

Die Frage wäre dann aber, wie ein junger, sonst gesunder Mann bei der Witterung einen Hitzschlag erleidet. Ok, Weste macht einiges aus, sollte aber allgemein nicht das Problem darstellen.
Wenn man aber vorher etwas zu sich nimmt, was den Kreislauf hoch fährt und zu vermehrter Wärmeentwicklung im Körper führt, ggf. im Zusammenhang mit einer allgemeinen Schwächung dann kann es in seltenen Fällen so ausgehen, wie es ausgegangen ist. Wobei die Patienten dann auch nicht plötzlich umkippen und tot sind.
Moderator informieren   Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.759
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #23 am: 14. August 2017, 19:33:27 »

@ FrankP:

Wechsel PFT zu BFT, Herausnehmen Sporthotel bei Lehrgängen, Änderung Forderung Springerschein, Änderung DSA usw. und sofort ... Noch Fragen?

Nijmegen ist fast immer "warm" - und 40 km mit Gepäck - gut, dafür keine Weste. Da fallen aber nicht 10% um ....
Moderator informieren   Gespeichert

MMG

  • Gast
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #24 am: 15. August 2017, 09:05:46 »

[...]  Wobei die Patienten dann auch nicht plötzlich umkippen und tot sind.
Der Patient ist zunächst zusammengebrochen und zehn Tage später im Krankenhaus gestorben.
Moderator informieren   Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.759
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #25 am: 15. August 2017, 09:10:46 »

Naja, ich bin kein Arzt:

- Massiver Alkoholkonsum mit erheblich Restalkohol im Körper und ggf. noch im Verdauungstrakt.
- Massiver Schlafmangel
- darauf dann "Aufputschmittel"

-> dazu dann etwas "Bewegung" (mehr sind 3 km ja nicht), die dafür sorgen, dass nunmehr alle Drogen auch im geschwächten Blutkreislauf "ankommen", als "Bonus" die Weste, die den Körper warmhält.

Der (ausführliche) Kommentar von dem "Ausbilder" bei Augengeradeaus, der deutlich macht, dass Kreislaufzusammenbrüche inzwischen "normal" sind, obwohl die Anforderung gering sind, sprich Bände.
Moderator informieren   Gespeichert

magical girl

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #26 am: 15. August 2017, 10:13:45 »

Zitat
Aber vielleicht doch noch etwas zum Punkt der körperlichen und gesundheitlichen Anforderungen, weil ja auch immer ein bisschen mitschwingt – das lese ich auch in dem Artikel von heute und sehe es auch immer häufiger in anderen Artikeln -, dass bei uns die körperlichen und gesundheitlichen Anforderungen gesenkt worden wären. Das ist nicht so. Auch der BMI liegt heute unverändert wie auch in den letzten Jahren noch bei 29,9. Allein in speziellen Berufen wie zum Beispiel bei IT-Fachkräften haben wir spezielle Korridore von 30 bis 35, in denen Bewerber nach Einzelfallprüfung gegebenenfalls eingestellt werden – Stichwort „Fachkräftemangel“. Das gilt natürlich nicht für Offizierbewerber oder Offizieranwärter. Dafür gilt diese Ausnahme grundsätzlich nicht.

Ist damit nur die militärische Laufbahn gemeint?
Bei der zivilen Laufbahn habe ich das Gefühl, dass man bei der ärtzlichen Untersuchung durchgewunken wird.
Moderator informieren   Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.759
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #27 am: 15. August 2017, 10:17:09 »

@ Magical Girl:

Eine Tauglichkeitsuntersuchung dient nicht der Feststellung der körperlichen Leistungsfähigkeit.

Und natürlich wird bei den zivilen Laufbahnen nach "Beamtenrecht" untersucht, dies ist eine ganz andere Fragestellung als für Soldaten.

(Beispiel: Ein Beinamputierter kann problemlos als Beamter einen Verwaltungsjob machen - als Soldat ist er grundsätzlich untauglich).
Moderator informieren   Gespeichert

SDW

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 218
Moderator informieren   Gespeichert
Advocatus Diaboli aus Prinzip

Merowig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.338
Antw:Offizieranwärter in Munster zusammengebrochen und gestorben
« Antwort #29 am: 18. August 2017, 12:53:21 »

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/munster-soldat-stirbt-hinweise-auf-straf-aktionen-durch-ausbilder-a-1163406.html
Zitat
Tod eines Bundeswehrsoldaten

Bericht gibt erstmals Hinweis auf Strafaktionen durch Ausbilder

In Munster starb ein Bundeswehrsoldat bei einer Marschübung. In dem Fall gibt es neue, heikle Details: Nach SPIEGEL-Informationen zeigen Ermittlungen, dass er und andere kollabierte Soldaten zusätzlich einen Strafmarsch absolvieren mussten.
(...)
Moderator informieren   Gespeichert
Fortuna audaces iuvat
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de