Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 14. Dezember 2017, 19:55:11
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Angeblicher HItlergruss bei KSK Feier  (Gelesen 1137 mal)

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.995
Antw:Angeblicher HItlergruss bei KSK Feier
« Antwort #2 am: 21. August 2017, 13:16:54 »

Quelle: deutschesheer.de / PIZ Heer vom 18.08.2017

"Zu den durch die Sendung Panorama gemachten Vorwürfen im Zusammenhang mit einer Verabschiedungsfeier bei einem Truppenteil der Division Schnelle Kräfte wird durch die zuständigen Wehrdisziplinaranwälte umfangreich ermittelt.


Nach mehreren Dutzend Vernehmungen haben sich die Vorwürfe auf verfassungsfeindliche Äußerungen in Wort und Tat bis heute nicht bestätigt.

Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern jedoch noch an.

Bei einer Verabschiedungsveranstaltung auf einer Standortschießanlage am 27.April 2017 wurden mehrere Soldaten einer Einheit verabschiedet. Nach Verabschiedungsreden und einem gemeinsamen Essen hatte ein Soldat einen Parcours zu durchlaufen, bei dem es mehrere Aufgaben zu bewältigen galt. Der Parcours stand unter dem Motto „römisch-mittelalterliche Spiele“.

Zu den Aufgaben in dem Parcours zählten Stationen wie Bogenschießen, das Zerteilen von Melonen und Ananas mit einem Schwert, das Werfen von Schweineköpfen, das Zerteilen eines Holzstammes mit einer Axt und das Überwinden einer Hinderniswand.

Während der Veranstaltung war eine Frau, die zu einem Escort–Service gehören soll, anwesend.
Zu sexuellen Handlungen kam es jedoch nicht.

Eine Veranstaltung in dieser Form sprengt die Grenzen des „Guten Geschmackes“.

Inwiefern Dienstvergehen oder strafrelevantes Verhalten vorliegen, werden die weiteren Ermittlungen ergeben.

Nach Abschluss der Ermittlungen wird die Bundeswehr etwaige dienstliche Verfehlungen mit der gebotenen Entschiedenheit ahnden.

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat die Ermittlungen übernommen."
Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de