Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Oktober 2017, 13:48:38
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Frage zu Bewerbung In ziviler laufbahn  (Gelesen 526 mal)

Oski

  • Gast
Frage zu Bewerbung In ziviler laufbahn
« am: 07. September 2017, 18:27:32 »

da ich mich schon beworben hab für eine militärische laufbahn und bald nach münchen muss wegen dem test wollte ich fragen, da es ja auch die zivile laufbahn gibt, laut karriereberater, ob ich in einer zivilen laufbahn näher an meinem zu hause wär.

Diese Frage Stelle ich da mir meine Freundin immer die Ohren vollheult das sie mich vermisst wenn ich weg bin usw...

und langsam bin ich schon so weichgekocht und überlege die bewerbung zurückzuziehen.

danke im vorraus für antworten

Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2.602
Antw:Frage zu Bewerbung In ziviler laufbahn
« Antwort #1 am: 07. September 2017, 18:44:48 »

 Ohne die Bereitschaft, bundesweit verwendet werden zu können, sollte man sich vielleicht nicht bei einer Bundesbehörde bewerben. Sowohl zivil als auch militärisch.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

Oski

  • Gast
Antw:Frage zu Bewerbung In ziviler laufbahn
« Antwort #2 am: 07. September 2017, 18:46:18 »

danke für die antwort aber das beantwortet meine frage nicht.
ich bin bereit bundesweit zu arbeiten umziehen kann man immer noch geht lediglich darum ob ich näher am zuhause bin wenn ich ne zivivle laufbahn in erwägung ziehe
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2.602
Antw:Frage zu Bewerbung In ziviler laufbahn
« Antwort #3 am: 07. September 2017, 18:59:01 »

Mit den wenigen Informationen wird man nur eine Antwort geben können: Kann sein, kann aber auch genauso gut nicht sein.

Das hängt genauso wie bei der Bundeswehr auch von verschiedenen Faktoren ab:

- eigener Wohnort?
- zivile / militärische Dienststelle in der Nähe des Wohnortes?
- Dienstposten der Verwendung am Standort vorhanden?
- Ist von diesen Dienstposten einer frei und zum Einstellungstermin nachzubesetzen?
- usw.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

Oski

  • Gast
Antw:Frage zu Bewerbung In ziviler laufbahn
« Antwort #4 am: 07. September 2017, 19:02:37 »

ja ich meine in der nähe vom eigenen wohnort.
ja und da ich mich als it fw beworben habe, und nach münchen mit dem zug ca 4 stunden habe, falls wichtig gebirgsjäger hatte ich angestrebt.
über zivile verwendungen fand ich im internet nichts, und das musste ich ja dann den einplaner fragen zwecks dienstposten.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.489
Antw:Frage zu Bewerbung In ziviler laufbahn
« Antwort #5 am: 07. September 2017, 19:03:05 »

Zitat
ich bin bereit bundesweit zu arbeiten umziehen kann man immer noch geht lediglich darum ob ich näher am zuhause bin wenn ich ne zivivle laufbahn in erwägung ziehe
Du widersprichst dir doch selbst.
Gehe erst einmal in dich, ob du bereit bist überhaupt einige Wochen oder Monate (während der Ausbildung) weiter weg zu sein.
Sonst -bitte- lass es bleiben. Es gibt einfach zu viele die in den ersten Wochen wieder kündigen weil sie sich vorher die Entwerfung schön geredet haben.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 24.225
Antw:Frage zu Bewerbung In ziviler laufbahn
« Antwort #6 am: 07. September 2017, 19:15:25 »

danke für die antwort aber das beantwortet meine frage nicht.
ich bin bereit bundesweit zu arbeiten umziehen kann man immer noch geht lediglich darum ob ich näher am zuhause bin wenn ich ne zivivle laufbahn in erwägung ziehe

Wenn es da keine freie Stelle gibt wird das auch als Zivilbediensteter (egal ob als Angestellter oder als Beamter) nichts.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

woodstock

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Antw:Frage zu Bewerbung In ziviler laufbahn
« Antwort #7 am: 08. September 2017, 07:16:35 »

Ich stimme meinen Vorrednern zu.
Selbst in der zivilen Laufbahn (Angaben meinerseits zum gntD) ist der Wohnort nebensächlich.
Für die Stammdienststelle kann man einen Wehrbereich priorisieren und nennt dazu eine Himmelsrichtung. Ob das dann aber klappt, ist nicht sicher, denn ohne freie Stelle kann keinem Wunsch entsprochen werden.
Dazu kommt dann, dass der (für den gntD) Studienort neben der Stammdienststelle grundsätzlich in Mannheim liegt.
Das lässt sich nicht ändern.

Solltest Du eine Berufsausbildung abstreben, kann man durchaus wohnortnah was finden, unter der Voraussetzung, dass halt ne Ausbildungsstelle vorhanden ist und man Bundeswehrstrukturen in der Nähe hat.

Generell gilt aber, dass man selbst wissen muss, ob man sich die Karriere und die berufliche Zukunft verbauen möchte, weil man nicht weiter weg möchte.

Ich wünsche Dir ganz im Ernst viel Erfolg bei der Entscheidung und hoffe, es geht für dich in die Richtung, die Du dir vorstellst.
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de