Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 13. Dezember 2017, 23:43:43
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen  (Gelesen 3124 mal)

Thufir

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 142
Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« am: 10. September 2017, 19:36:53 »

In der Onlineausgabe der WELT https://www.welt.de/politik/deutschland/article168466479/Kritische-Staatsbuerger-Bei-der-Bundeswehr-unerwuenscht.html#Comments Bericht über eine Reservistin die nach einen kritischen Gastbeitrag in der WELT über die Bundesverteidigungsministerin vom Landeskommando Baden-Württemberg ausgeplant wurde. Offenbar ähnlich zu einem älteren Fall: https://www.welt.de/politik/deutschland/article140420566/Ministerium-entfernt-Von-der-Leyen-Kritiker.html

Moderator informieren   Gespeichert

CIRK

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 436
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #1 am: 10. September 2017, 21:06:46 »

§ 17 SG - Verhalten im und außer Dienst:

(1) Der Soldat hat Disziplin zu wahren und die dienstliche Stellung des Vorgesetzten in seiner Person auch außerhalb des Dienstes zu achten.
...


Wenn ich mir den "Offenen Brief" der Frau Hauptmann so ansehe, dann sollte sich die Dame das SG eventuell nochmal durchlesen.
Moderator informieren   Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.755
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #2 am: 10. September 2017, 22:06:48 »

Och CIRK:

Und, ist ein Reservist Soldat?
Und ist (berechtigte?) Kritik gleich mangelnde Achtung?
Moderator informieren   Gespeichert

CIRK

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 436
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #3 am: 10. September 2017, 23:50:19 »

Kritik ist nicht der Punkt, wie die Frau Hauptmann sie vorbrimgt, dass ist schon etwas anderes. Speziell wie sie den GI tituliert ist ganz schön unverschämt.
Moderator informieren   Gespeichert

KillBurn93

  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 312
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #4 am: 11. September 2017, 00:29:56 »

Also meiner Meinung nach ist der Brief zwar nicht ideal formuliert aber er spricht genau das an was mir und auch anderen Kameraden durch den Kopf geht. So wie ein Vorgesetzter von mir erwartet das ich erteilte Aufträge/Befehle nach bestem Wissen und Gewissen erfülle erwarte ich das er sich schützend vor mich stellt wenn unbegründete Anschuldigungen gegen mich erhoben werden.
Genauso hat die Verfasserin damit Recht das im Ministerium viele ungediente und Wirtschaftslenker sitzen die vom Innenleben der Truppe keine bis wenig Ahnung haben.
Moderator informieren   Gespeichert
Memento moriendum Esse

Ohne Mut und Entschlossenheit kann man in großen Dingen nie etwas tun, denn Gefahren gibt es überall.
Carl von Clausewitz (1780-1831)

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.607
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #5 am: 11. September 2017, 07:53:17 »

Die Begründung für die Ausplanung ist fehlender Bedarf. Solange also keiner nachweist, dass das sachlich falsch ist, ist die Diskussion über Art und Inhalt der Kritik ziemlich müßig.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.755
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #6 am: 11. September 2017, 08:55:11 »

@ Wolverine:

Sogar eher "schlimmer" - es besteht ja kein Rechtsanspruch auf eine Beorderung / Reservedienstleistung.

Inhaltlich, was den "Bedarf" angeht, wissen wir alle, dass z. B. im Heer der Beorderungsstand nur 50% beträgt - die Hälfte aller Stellen ist nicht besetzt.
Die Begründung ist also offensichtlich falsch - macht aber wohl nichts, weil eine Überprüfung nicht stattfindet.
Moderator informieren   Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.680
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #7 am: 11. September 2017, 09:40:10 »

Es kommt ja nicht nur auf die nackte Zahl an, sondern auf die Tätigkeit und den Spiegeldienstposten. Das muss ja auch übereinstimmen.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.755
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #8 am: 11. September 2017, 09:44:32 »

@ Ralf:

Schon - wird aber bei der Einplanung geprüft - wenn man dann "jahrelang" geübt hat, ist eine solche Begründung sachlich nicht gerechtfertigt (wenn es keine Strukturänderung im LKdo gibt).
Moderator informieren   Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.512
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #9 am: 11. September 2017, 10:52:23 »

Halten wir doch einmal völlig emotionsfrei fest, dass zumindest der Zeitpunkt dieser Ausplanung zumindest doch zu einem etwas schalen Eindruck führt und nach vorauseilendem Gehorsam klingt. Denn wenn der Bedarf entfallen wäre (oder dies geplant ist), geschieht so etwas nicht von heute auf Morgen und wird von den Vorgesetzten der beorderten Offiziere auch bezüglich einer weiteren Perspektive besprochen. Zumindest mit den Offizieren, die regelmäßig üben. Und das war bei Frau Hauptmann d.R Sarrach der Fall.
Moderator informieren   Gespeichert

DA40

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #10 am: 15. September 2017, 07:34:56 »

§ 17 SG - Verhalten im und außer Dienst:

(1) Der Soldat hat Disziplin zu wahren und die dienstliche Stellung des Vorgesetzten in seiner Person auch außerhalb des Dienstes zu achten.
...


Wenn ich mir den "Offenen Brief" der Frau Hauptmann so ansehe, dann sollte sich die Dame das SG eventuell nochmal durchlesen.

Als Reservisten ist für sie eher Abs. 3 relevant:

(3) Ein Offizier oder Unteroffizier muss auch nach seinem Ausscheiden aus dem Wehrdienst der Achtung und dem Vertrauen gerecht werden, die für seine Wiederverwendung in seinem Dienstgrad erforderlich sind.
Moderator informieren   Gespeichert

Thufir

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 142
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #11 am: 16. September 2017, 16:28:56 »

Hätte ich gleich im ersten Post mit einbeziehen sollen, damit jeder selber den Inhalt beurteilen kann. Hier also der offene Brief von Frau Hptm d.R. Sarrach:

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article166336753/Frau-Merkel-geben-Sie-der-Bundeswehr-ihre-Wuerde-zurueck.html
Moderator informieren   Gespeichert

FoxtrotUniform

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 872
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #12 am: 16. September 2017, 22:27:23 »

Hinsichtlich eines Verstoßes gegen 17(3) SG bin ich hin- und hergerissen. Was sagen die Juristen dazu?
Davon ab, grundlegend schildert Frau Hauptmann d.R. S. üverwiegend Tatsachen.
Moderator informieren   Gespeichert
Hochmut kommt vor dem Fall  ::)

KillBurn93

  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 312
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #13 am: 17. September 2017, 01:29:38 »

Es kommt darauf an wie man die Maßstäbe setzt.
Ob man lieber Soldaten haben möchte die stumpf, ohne Aussagen zu hinterfragen die Befehle ausführen. (Hatten wir mal brauchen wir nicht wieder m.M.n)
Oder ob man freidenkende, aktiv mitgestaltene und kritische Soldaten wünscht. Was dem Konzept der inneren Führung entsprechen würde...
Moderator informieren   Gespeichert
Memento moriendum Esse

Ohne Mut und Entschlossenheit kann man in großen Dingen nie etwas tun, denn Gefahren gibt es überall.
Carl von Clausewitz (1780-1831)

SDW

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 218
Antw:Ausplanung als Reservist nach kritischen Äußerungen
« Antwort #14 am: 18. September 2017, 08:07:59 »

Hätte ich gleich im ersten Post mit einbeziehen sollen, damit jeder selber den Inhalt beurteilen kann. Hier also der offene Brief von Frau Hptm d.R. Sarrach:

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article166336753/Frau-Merkel-geben-Sie-der-Bundeswehr-ihre-Wuerde-zurueck.html
Danke.
Warum schreibt die Kameradin einen Brief an die Ministerin mit Anrede, spricht dann aber im gesamten Text in der dritten Person über sie?
Moderator informieren   Gespeichert
Advocatus Diaboli aus Prinzip
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de