Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Oktober 2017, 02:14:33
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslnge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo Community. Wir haben nach einem Update unserer Forensoftware ein paar technische Probleme. Wir arbeiten aktuell noch daran. Bis dahin steht Euch das Forum aber weiterhin zur Verfügung. Viele Grüße, TheAdmin

Autor Thema: Hat Deutschland ein Militär?  (Gelesen 1244 mal)

specht1

  • *
  • Offline Offline
  • Beitrge: 3
Hat Deutschland ein Militär?
« am: 16. September 2017, 01:43:39 »

Hallo,

ein paar Freunde meinten, Deutschland hätte kein Militär (z.B. auf Grund des Versailler Vertrages). Nun bin ich der Meinung, dass Deutschland mit der Bundeswehr ein Militär hat. Auch meinen sie, dass man die Bundeswehr nicht deutsches Militär nennen dürfe. Stimmt das so? Ich finde, das hört sich so an wie von Reichsbürgern.... Verschwörungstheoretiker...
Danke für Antworten

MfG Florian
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beitrge: 2.599
Antw:Hat Deutschland ein Militär?
« Antwort #1 am: 16. September 2017, 02:16:50 »

Quatsch.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

specht1

  • *
  • Offline Offline
  • Beitrge: 3
Antw:Hat Deutschland ein Militär?
« Antwort #2 am: 16. September 2017, 02:20:28 »

Was das mit den Reichsbürgern?
Gespeichert

specht1

  • *
  • Offline Offline
  • Beitrge: 3
Antw:Hat Deutschland ein Militär?
« Antwort #3 am: 16. September 2017, 03:23:15 »

Also was ich meine ist bzw.  was ich in der Schule gelernt habe ist: Die Bundesweher ist die deutsche Armee und darf auch so bezeichnet werden (mir wurde von diesen Leuten, gesagt Bundeswehr sei nicht die deutsche Armee). Laut Grundgesetzt dient sie zur Landesverteidigung und darf nur im Inneren eingesetzt werden, wenn dafür ein wichtiger Grund besteht (z.B. heftiges Hochwasser). Aber die Bundeswehr ist in Mali und Afghanistan unterwegs...
Also was ich im Grunde genommen wissen will ist: Ist die Bundeswehr ein Militär oder etwas anderes? Meine Freunde meinten, ich dürfe die BW nicht als dt. Militär bezeichnen, weil wir kein Militär haben dürften (lol). Ein Militär wäre laut ihnen für den Angriff und nicht für die Verteidigung (die wissen anscheinend nicht, was der Duden ist). Für mich klingt das stark nach Argumenten von rechten Vollspinnern. Wahrscheinlich bemerken sie das nicht mal :-)
Mich vewirrt dann aber, dass als ich z.B vor einem Absperrzaun der Bundeswehr stand und dort militärischer Sicherheitsbereich stand. Inwiefern soll die BW. laut meinen Freunden jetzt militärisch sein? Nicht? Komisch alle möglichen Waffen sind doch vorhanden, wenn es um das Technische geht.
Wie kann ich diese Aussagen kurz vor der BT-Wahl vearbeiten? Es verwirrt mich doch, so etwas von meinen Freunden zu hören.
Ich bin eben der Meinung: Bundeswehr = dt. Militär
Und außerdem:                Deutschland  = souverän
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beitrge: 13.472
Antw:Hat Deutschland ein Militär?
« Antwort #4 am: 16. September 2017, 05:15:18 »

Falsche "Freunde"?
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

specht12

  • Gast
Antw:Hat Deutschland ein Militär?
« Antwort #5 am: 16. September 2017, 07:54:33 »

Danke für die Antwort,

der Grund aus dem ich hier schreibe, ist weil ich will dass sie eine fachkundige Aussage zum Thema haben. Mir geht es mittlerweile auf die Nerven, dass immer Leute so fest an ihrer Meinung festhalten und dabei immer lächerlicher werden, mich blamieren wollen und reizen bis zum geht nicht mehr. Aus Wut sind auch Schimpfwörter in Richtung meines Cousins geflogen, der den Blödsinn irgendwie auch glauben wollte. Irgendwann meinte er, ich würde ihn seelisch beledigen, als ich hier angefangen habe zu schreiben. Dann habe ich ihm gesagt, dass hier alles anonym zugeht und dass er doch wahrscheinlich hier dieselbe Antwort bekommt, wie von mir. Es ist doch besser jemanden zu fragen, der sich hiermit auskennt, als sich ständig anzugehen.
Ich finde es beleidigend gegenüber Leuten in der BW und der BRD, wenn man so einen Stuss behauptet, wie meine Freunde. Angeblich hätten sie das auch in der Schule gelernt... Habe ich nicht, wobei ich Realschulabschluss (auf derselben Schule) und Abitur (auf einer anderen) gemacht habe. Ich denke mal eher, der Lehrer hat erklärt, dass das dt. Militär in seiner Größe begrenzt ist, die bei weitem aber nicht erreicht wird (190000 statt 370000 Mann; nach Wiedervereinigung: NVA + BW = über 500 tsd. Mann - hat auch keinen gejuckt) und außerdem dass die BRD den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben hat (was durch nukleare eigentlich sinnlos erscheint). 
Als falsch würde ich meine Freunde nicht bezeichnen, nur lassen sie sich nichts von mir sagen und das nervt. Solche Aussagen hätte ich 1 zu 1 von einem "Reichsbürger" gehört und meine Freunde sind absolut keine Nazis.
Das beste war noch die erste Antwort. Einer meiner Freunde meinte, "Quatsch" (siehe erste Antwort) würde sich auf die Frage beziehen, ob die BRD ein Militär hat. Außerdem haben sie die Signatur gelesen und meinten, das würde zur Antwort dazugehören.
Es ist schon eigenartig, dass Wikipedia diesen Menschen nicht ausreicht. Ich habe gesagt, das dt. Militlär hieß noch nie deutsches Militär. Warum sollte man ihm auch so einen dämlichen Namen geben. Bundeswehr hört sich besser an.

LG
Gespeichert

funker07

  • ****
  • Offline Offline
  • Beitrge: 658
Antw:Hat Deutschland ein Militär?
« Antwort #6 am: 16. September 2017, 08:48:00 »

Zitat von: Grundgetz Art 87a
(1) Der Bund stellt Streitkräfte zur Verteidigung auf. Ihre zahlenmäßige Stärke und die Grundzüge ihrer Organisation müssen sich aus dem Haushaltsplan ergeben.

Zitat von: Wikipedia
Als Militär (von lateinisch militaris ‚den Kriegsdienst betreffend‘ bzw. miles ‚Soldat‘) oder Streitkräfte bezeichnet man die mit Kriegswaffen ausgestatteten Kräfte der Staatsgewalt
Die Bundeswehr ist also das deutsche Militär.
Es gibt da doch schon einiges neueres als den Versailler Vertrag, z.B. den 2+4 Vertrag über die Wiedervereinigung. Originale lesen ist immer gut, Youtubevideos werden leider immer öfter von Reichsbürgern usw genutzt, um Müll (an den die wirklich glauben) zu verbreiten.


Falsche "Freunde"?
Naja, solche Ansichten/Irrglauben schwappen leider immer mehr in den Durchschnitt der Bevölkerung über. Viele kämpfen nicht gegen die FDGO, glauben aber den Reichsbürgerscheiß, weil die Botschaften sehr einfach (deppentauglich) transportiert werden und weil sich mit Grundsätzen von Völkerrrecht und Grundgesetz (unsere Verfassung) eh kaum jemand beschäftigt.


Wenn die Freunde anfangen, Facebookartikel von "Freie Medien", "SpiegelDich", "SpülGel an der Lein" usw zu teilen, weißt du, die sind langsam völlig verblendet.
Meist kommt sowas zusammen mit viel Verständnis für Russland und Sympathie für die Linke oder AfD.
Gespeichert

Kestrel

  • *
  • Offline Offline
  • Beitrge: 12
Antw:Hat Deutschland ein Militär?
« Antwort #7 am: 16. September 2017, 15:19:40 »

Ich bin eben der Meinung: Bundeswehr = dt. Militär
Und außerdem:                Deutschland  = souverän
Das ist so korrekt - und zwar seit der Ratifizierung des 2+4-Vertrages im März 1991. Gewisse Einschränkungen der deutschen Souveränität in einigen Bereichen sind selbst gewollt und wurden uns nicht von wem auch immer aufgezwungen; die Einbindung in Systeme gegenseitiger kollektiver Sicherheit bzw. bilaterale Verträge z.B. mit den USA dienen der Sicherheit Deutschlands. Das alles könnte Deutschland von sich aus aufkündigen und sich wieder auf den "deutschen "Weg" begeben - aber warum sollte die Bundesrepublik so dämlich sein und dies tun?

(...) Es ist schon eigenartig, dass Wikipedia diesen Menschen nicht ausreicht. Ich habe gesagt, das dt. Militlär hieß noch nie deutsches Militär. Warum sollte man ihm auch so einen dämlichen Namen geben. Bundeswehr hört sich besser an.
Dieser Logik zufolge gab es noch niemal in der Geschichte der gesamten Menschheit "Militär" auf deutschem Boden, denn noch nie haben deutsche Streitkräfte (oder deren z.B. preußischen oder bayerischen Vorgänger) die Bezeichnung "deutsches Militär" getragen... Diese ganze Diskussion ist so was von abwegig und konfus, da solltest Du keine weitere Zeit und Energie mehr darauf verschwenden.

Bei Deinen "Freunden" fehlt es entweder schlichtweg an grundlegenden Kenntnissen über deutsche Politik und Geschichte bzw. da existiert nur ein gefährliches Viertelwissen.
Oder sie verarschen Dich einfach...
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beitrge: 24.203
Antw:Hat Deutschland ein Militär?
« Antwort #8 am: 16. September 2017, 20:05:55 »

Mit diesen "Reichsbuergern" zu diskutieren bringt sowieso nichts. Die sind so vernagelt, da hilft nur stehen lassen und weitergehen (mehr darf man ja nicht  ;)).
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beitrge: 20.705
Antw:Hat Deutschland ein Militär?
« Antwort #9 am: 20. September 2017, 15:08:23 »

Und jetzt der absolute Spoiler: Deutschland hat nicht nur ein Militär, sondern auch eine Verfassung!  ;D
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

SDW

  • ***
  • Offline Offline
  • Beitrge: 207
Antw:Hat Deutschland ein Militär?
« Antwort #10 am: 21. September 2017, 15:09:31 »

Und ein "Personalausweis" ist einfach der "persönliche Ausweis", hat nix mit dem "Personal" einer Firma zu tun.

Auch kann die BRD keine GmbH sein, denn die GmbH ist ja erst in deutschem Recht definiert.

Hach, auf was für Ideen gelangweilte Rentner so alles kommen...
Gespeichert
Advocatus Diaboli aus Prinzip
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de