Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 24. Oktober 2017, 04:10:54
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Wiedereinstellung auch ohne Dienstzeugniss?  (Gelesen 416 mal)

Meisterlempe

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Wiedereinstellung auch ohne Dienstzeugniss?
« am: 27. September 2017, 08:18:35 »

Einen wunderschönen guten Morgen an alle!
Folgende Frage :
Ich war bis zum Ende letzten Jahres FWDL 23 er und würde mich jetzt gerne als SaZ 8 bewerben. Folgendes Problem. Ich habe zum Ende meiner Dienstzeit KEIN Dienstzeugniss bekommen. Ich habe mich jetzt 2 Wochen lang mit meinem alten GeZi ,, herumgeschlagen '', da ich dieses Zeugnis gerne hätte, da es mir zusteht und wichtig ist für meine Bewerbung. Ich bekomme dieses Zeugnis aber, aus welchen Gründen auch immer, nicht. Mein alter Kompaniechef ist leider auch nicht mehr bei meinem alten Standort stationiert. Ich bekomme auch keine Antworten mehr auf Nachrichten von einem GeZi Soldaten und ich habe auch keine Lust mehr mich zum Affen zu machen.
Folgende Frage daher : Ist ein Dienstzeugniss so wichtig, dass es mich meine wiedereinstellung kosten kann wenn ich es nicht aufbringen kann? Oder wäre es irgendwie möglich auch ohne zur Musterung nach Hannover eingeladen zu werden? Alle anderen Dokumente habe ich nämlich schon.
Ich bedanke mich für jede hilfreiche Antwort!
Gespeichert

OStGefr FKB

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Antw:Wiedereinstellung auch ohne Dienstzeugniss?
« Antwort #1 am: 27. September 2017, 08:25:00 »

Verschiedene Lösungen:

Ruf bei deinem alten KpFw an, wenn das GeZi nicht bereit ist dir zu helfen. Ein Dienstzeugnis sieht a) immer gut aus und b) beschreibt es ja ein wenig, was du während deiner Dienstzeit getan hast.

Hast du Kontakt zu deiner Vertrauensperson? Notfalls Ihr / Ihm schreiben.
Besteht Kontakt zu deinem alten TE-Führer? Vielleicht dort versuchen.

Gespeichert
Wer einem eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät !

OStGefr FKB

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Antw:Wiedereinstellung auch ohne Dienstzeugniss?
« Antwort #2 am: 27. September 2017, 08:26:09 »

Um auf deine Frage zu antworten zwecks Wiedereinsteller, da ruf am besten bei deinem zuständigen Karrierecenter an.
Die können dir am besten sagen, ob es unbedingt relevant ist.
Gespeichert
Wer einem eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät !

Meisterlempe

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Antw:Wiedereinstellung auch ohne Dienstzeugniss?
« Antwort #3 am: 27. September 2017, 08:29:04 »

Alles schon natürlich probiert.. Mein Spieß ist leider auf einem längeren Lehrgang und daher nicht zu erreichen. Ich muss dazu sagen, dass man mir eventuell böse mitspielen will, da ich einige Leute des Mobbings an Kameraden angekreidet habe bei unserem alten Kompaniechef und die deshalb ein DisZi zu Recht bekommen haben. Vielleicht will man mir jetzt ja eins auswischen. Daher auch die Frage, ob eine Bewerbung auch ohne Dienstzeugniss möglich wäre..
Gespeichert

OStGefr FKB

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Antw:Wiedereinstellung auch ohne Dienstzeugniss?
« Antwort #4 am: 27. September 2017, 08:31:23 »

Also wie gesagt, ruf am besten bei deinem zuständigen Karrierecenter an. Ich musste bei mir damals zum Wiedereinsteller kein Dienstzeugnis einreichen. Die Wehrdienstbescheinigung hatte bei mir gereicht.

Wegen der anderen Sache, mische ich mich mal lieber nicht ein ^^
Gespeichert
Wer einem eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät !

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.707
Antw:Wiedereinstellung auch ohne Dienstzeugniss?
« Antwort #5 am: 27. September 2017, 08:58:09 »

FWDL 23 und kein Dienstzeugnis?
Das bedeutet eine zweijährige Lücke im Lebenslauf... das wird Dir ein Leben lang immer wieder auf die Füsse fallen.
Besorg Dir bloß ein Dienstzeugnis, das ist wichtig!
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.531
Antw:Wiedereinstellung auch ohne Dienstzeugniss?
« Antwort #6 am: 27. September 2017, 09:02:34 »

Bei der Bundeswehr gibt es diese Lücke natürlich nicht, aber das Dienstzeugnis ist von Amtswegen zu erstellen und keine Frage von Freiwilligkeit.
Und da wendet man sich nicht ans GeschZi, sondern mit einem freundlichen Einschreiben mit Rückschein an den Kompaniechef.

Da die Bundeswehr dir das Dienstzeugnis auszustellen hat und dies offenbar nicht geschehen ist darf dir das nicht negativ ausgelegt werden. Im Zuge deiner Bewerbung solltest du entsprechend darauf hinweisen, dass du beim Ausscheiden aus dem Dienst keines bekommen hast.

Gruß Andi
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de