Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 13. Dezember 2017, 21:41:06
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Besoldung  (Gelesen 1118 mal)

luem999

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Besoldung
« am: 02. Oktober 2017, 16:07:19 »

Hallo
Ich bin seit 04.09.2017 Wiedereinsteller mit dem Dienstgrad Obergefreiter
Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder
Jetzt habe ich Geld bekommen wobei ich meine das es nicht stimmen kann es sind 2020 € netto
Laut Besoldungstabelle  müssten es aber 2440€ sein A4 Stufe 1 2189€ +400 € Zulagen
Gespeichert

KillBurn93

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 312
Antw:Besoldung
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2017, 16:11:33 »

Und was sollen wir jetzt tun?
Sie haben keine Frage gestellt sondern einfach nur Fakten und Vermutungen geäußert.
Bei Fragen zu den Bezügen soll die Abrechnung oder ein Telefonat mit der bearbeitenden Stelle helfen.
Gespeichert
Memento moriendum Esse

Ohne Mut und Entschlossenheit kann man in großen Dingen nie etwas tun, denn Gefahren gibt es überall.
Carl von Clausewitz (1780-1831)

luem999

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Antw:Besoldung
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2017, 16:23:18 »

Die Bundeskasse konnte mir auch nicht helfen
Gespeichert

CIRK

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 435
Antw:Besoldung
« Antwort #3 am: 02. Oktober 2017, 16:29:45 »

... ich meine das es nicht stimmen kann es sind 2020 € netto
Laut Besoldungstabelle  müssten es aber 2440€ sein A4 Stufe 1 2189€ +400 € Zulagen

Die Besoldungstabellen geben das Bruttogehalt an.
Gespeichert

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.089
Antw:Besoldung
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2017, 16:33:28 »

Das ist alles schon richtig, und die Bundeskasse wird Ihnen dazu definitiv nicht helfen, weil die nur die Überweisung ausführt!

Sie sollten demnächst eine schriftliche Abrechnung in Ihren Händen halten, bei uns kommt die immer in der ersten Woche des Monats. Das steht dann ein Bearbeiter drauf, der beim Bundesverwaltungsamt für Sie zuständig ist. Und wenn der Familienzuschlag nicht eingepflegt wurde, wenden Sie sich unter Vorlage der Heirats- und Geburtsurkunden an Ihren PersFw, der pflegt das in SAP ein und Sie werden nachbezahlt!
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

JLo

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Antw:Besoldung
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2017, 01:12:31 »

Ich nehme mal an, dass der Familienzuschlag nicht berechnet wurde.
Sind alle Unterlagen abgegeben worden? Heiratsurkunde, Geburtsurkunde der Kinder? Kann auch mal vorkommen, dass es in SAP nicht richtig gepfelgt ist.  :o
Wie schon hier erwähnt, alles mal beim PersFw prüfen lassen und die Urkunden nicht vergessen.
Gespeichert

BulleMölders

  • Freibeuter und Quotenmariner
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.969
    • Bordgemeinschaft Zerstörer Mölders
Antw:Besoldung
« Antwort #6 am: 03. Oktober 2017, 08:29:47 »

Selbst ohne Familienzuschlag müsste Netto mehr als 2020 heraus kommen. Nach meiner Berechnung ca. 100 Euro mehr.

Einstig zum 04.09., kann es sich da um einen Abschlag handeln?
Gespeichert

luem999

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Antw:Besoldung
« Antwort #7 am: 03. Oktober 2017, 11:21:43 »

Habe die Urkunden schon zum 2 mal abgegeben
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.455
Antw:Besoldung
« Antwort #8 am: 03. Oktober 2017, 11:37:07 »

Dann fragen Sie Ihren PersFw, ob das inzwischen alles eingegeben wurde. Falls der Sie abblitzen lässt, gehen Sie zu Ihrem Spieß.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.089
Antw:Besoldung
« Antwort #9 am: 03. Oktober 2017, 12:06:37 »

Warten Sie doch einfach bis Sie eine Abrechnung in Ihren Händen halten! Dann sehen Sie nicht nur, welcher Bezügerechner bei welcher Außenstelle des BVA für Sie zuständig ist, sondern dann sehen Sie auch, wo der Hase im Pfeffer liegt!

Hier gibt es mehrere potenzielle Fehlerquellen:

1. Falsche Einstufung: A3 anstatt A4
2. Falsche Daten zum Familienzuschlag: Entweder komplett vergessen oder nur verheiratet eingepflegt und die Kinder vergessen
3. Falsche Steuerklasse, I oder IV anstatt III
4. Unterkunftspauschale mit berechnet während der Grundausbildung, weil sie kasernenpflichtig sind
...

So lange Sie nicht zweifelsfrei identifizieren können, woran es hängt, ist alles nur Spekulation! Und nachvollziehen können sie die Berechnung der Bezüge und des Überweisungsbetrages erst dann, wenn Sie eine Abrechnung haben!
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

luem999

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Antw:Besoldung
« Antwort #10 am: 03. Oktober 2017, 13:25:51 »

O.K
Aber mit 2400 € netto liege ich richtig oder ?
Gespeichert

BulleMölders

  • Freibeuter und Quotenmariner
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.969
    • Bordgemeinschaft Zerstörer Mölders
Antw:Besoldung
« Antwort #11 am: 03. Oktober 2017, 17:38:16 »

Kommt auf die Steuerklasse drauf an und ob Kichensteuer und wenn ja, in welchem Bundesland.
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.995
Antw:Besoldung
« Antwort #12 am: 04. Oktober 2017, 08:25:57 »

Wenn es die erste Zahlung durch die Bw war ... liegt es nahe, wie BulleMölders vermutet, dass es der Abschlag bei Aufnahme der Besoldung war ... ca. 80 % vom Netto. Würde also passen.

Ansonsten meine Empfehlung:

PersFw bitten zu prüfen, ob Ehe, Kinder und Steuerklasse korrekt erfasst sind...

Und dann die erste Bezügeabrechnung abwarten.

Bzgl. Ehe und Kinder kann es sein, dass das BVA noch weitere Formulare zum Ausfüllen übersendet...
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Bezügerechnerin

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38
Antw:Besoldung
« Antwort #13 am: 04. Oktober 2017, 11:31:10 »

Ich denke auch das es sich bei der Überweisung um einen Abschlag handelt.

Dem BVA hätten bereits Mitte August alle notwendigen Unterlagen erhalten müssen um Ihre Besoldung zeitgerechnet aufnehmen zu können.
Bei einem DA erst Anfang September ist dies schlicht unmöglich und auch so die Regel.

Sobald Ihr Familienstand und evtl. Kinder durch den S1 erfasst wurden kann auch das BVA tätig werden und sendet Ihnen Unterlagen zum Familienzuschlag zu.
Ohne diese gibt es auch keinen Familienzuschlag. :)

Zur Berechnung der Nettobezüge schauen Sie dann bitte auf Ihre erste Bezügeabrechnung. Ob der angegebene Nettobetrag richtig ist oder nicht kann hier keiner sagen, da dieser wie schon bemerkt, von den für Sie gültigen Steuerdaten abhängig ist. :)

Alle weiteren vermeintlichen Fehlerquellen wurden ja bereits genannt.

Gruße aus dem BVA München ;D
Gespeichert
:) :) :) :) :)

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.455
Antw:Besoldung
« Antwort #14 am: 04. Oktober 2017, 11:38:45 »

Jetzt dürfte er aber die Bezüge für Oktober bekommen haben und dafür sollte es bei einem DE Anfang September eigentlich schon kein Abschlag mehr sein.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de