Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 17. Oktober 2017, 09:38:59
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo Community. Wir haben nach einem Update unserer Forensoftware ein paar technische Probleme. Wir arbeiten aktuell noch daran. Bis dahin steht Euch das Forum aber weiterhin zur Verfügung. Viele Grüße, TheAdmin

Autor Thema: Pioniere im Auslandseinstatz  (Gelesen 475 mal)

Jonas1507

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Pioniere im Auslandseinstatz
« am: 02. Oktober 2017, 20:19:47 »

Sehr geehrte Kamerade.

Am 1.1.18 beginnt meine AGA in Celle. Meine Stammeinheit ist das Panzerpionierbataillon 130 in Minden.
Habe mich als Feldwebel SaZ12 beworben.

Meine Frage: Was erwartet mich speziell als Pionier im Ausland? Kampfmittel beseitigen und Minen aufklären oder eher Aufbau und Wartungsarbeiten im Feldlager?
Und wann wird der erste Einsatz kommen. Nach der Feldwebel Ausbildung oder doch schon früher?

Gruß
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13.470
Antw:Pioniere im Auslandseinstatz
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2017, 20:24:50 »

Unausgebildet geht man nicht in den Einsatz.
Man macht das, was der Dienstposten im Ausland fordert. Wenn du uns nun sagst, wie dein DP dann in 3-4 Jahren aussehen wird, kann man diese Frage auch beantworten.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Jonas1507

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Antw:Pioniere im Auslandseinstatz
« Antwort #2 am: 03. Oktober 2017, 13:20:12 »

Genaueres wird mir noch per Post zugeschickt. Werde mich dann nochmal melden.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.592
Antw:Pioniere im Auslandseinstatz
« Antwort #3 am: 03. Oktober 2017, 14:40:29 »

@ Jonas:

Du hast den Beitrag von Ralf nicht verstanden - wenn Du den Auslandsdienstleister mit Beschreibung hast - dann hast Du eine Vorstellung, was da zu tun ist.

Dies dauert noch (wenn überhaupt) 4 bis 5 Jahre.

Dein Dienstposten im Inland kann anders aussehen ....
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.769
Antw:Pioniere im Auslandseinstatz
« Antwort #4 am: 03. Oktober 2017, 18:41:07 »

Kampfmittelerkundung und Kampfmittelräumung wirst du nur machen, wenn du dafür ausgebildet bist.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Jonas1507

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Antw:Pioniere im Auslandseinstatz
« Antwort #5 am: 04. Oktober 2017, 12:49:54 »

Jetzt habe ich es auch verstanden. Danke für die Auskunft.

Bis zum Einsatz ist ja dann noch jede Menge Zeit.
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de