Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 13. Dezember 2017, 02:31:57
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Bewerbung - schlechte Karten?  (Gelesen 482 mal)

FrischlingFWBW

  • Gast
Bewerbung - schlechte Karten?
« am: 04. Oktober 2017, 10:12:49 »

Hallo,

ich habe das Gefühl, dass ich bei meiner Bewerbung wohl bisher wenig Glück hatte ;).

Zu den Fakten:

- Bewerbung als Fw im allg. FD Anfang September abgegeben.
- Gewünschter Dienstantritt 01.04. des kommenden Jahres
- Alter 26
- Anfang des kommd. Jahres ist meine Berufsausbildung abgeschlossen ( Verkürzer, Notendurchschnitt wird im 1er oder 2er Bereich liegen)


Ich hatte Anfang 2017 mein erstes Gespräch mit den KB. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt schon sämtliche Unterlagen besorgt, vorbereitet und wollte schon die Bewerbung abgeben. Dieser (sehr freundliche und informative) Mann entgegnete aber, dass ich zu früh ddran wäre. Ich sollte meine Bewerbung frühestens 6 Monate vor gepl. Dienstantritt abgeben.
Aufgrund dessen habe ich bis September gewartet. Bei dem Abgabetermin sagte er noch, ich solle nach ca. 3-4 Wochen nachfragen, sofern noch keine Einladung zur Eignungsfeststellung vorliegt.

Gesagt - Getan

Das Telefonat verlief nicht gerade super. Sehr unfreundlich (Warum fragen sie nach? Die Bewerbung ist noch ganz frisch. Ist doch selbstverständlich, dass sie noch bearbeitet wird.) Es gab keine Info darüber, wie lange es ca. dauert, ob es Probleme gibt oder ob ich etwas nachreichen soll. Ich hatte gerade noch gefragt, ob ich ein aktuelles Augenärztliches Attest bzg. meiner Brille (Der abgegebene Brillenpass war schon bissl älter) nachreichen solle, da machte es Klick. Aufgelegt...

Vorneweg: Ich bin durch die Ausbildung das telefonieren gewohnt (War auch sehr freundlich und geduldig am Telefon), aber das war schon der Hammer. Ich wurde bisher noch nie so "abgefrühstückt".

Ich denke mal, das war ein schlechter Tag für die Frau.


Es ist ja noch Zeit, aber was denkt ihr? Ist der 01.04.18 noch realistisch? Oder habe ich mir durch den Anruf jetzt die Bewerbung verhauen? Sollte ich jetzt einfach abwarten?

Liebe Grüße
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.677
Antw:Bewerbung - schlechte Karten?
« Antwort #1 am: 04. Oktober 2017, 10:25:20 »

Ausreichend Zeit für den 01.04.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

KillBurn93

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 312
Antw:Bewerbung - schlechte Karten?
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2017, 10:29:15 »

Hier im Forum empfehlen wir immer sich ca 1 Jahr vor dem angestrebten Dienstantritt zu bewerben. Es kann immer etwas dazwischen kommen wie fehlende Unterlagen oder fachärztliche Atteste.
Durch den Anruf gefährdet man seine Bewerbung nicht, ich persönlich finde es legitim sich nach einem genannten Zeitraum zu erkundigen.
In der Theorie sollte es mich dem Dienstantritt klappen allerdings ist der Teufel ein Eichhörnchen und in der Praxis kann viel dazwischen kommen.
Gespeichert
Memento moriendum Esse

Ohne Mut und Entschlossenheit kann man in großen Dingen nie etwas tun, denn Gefahren gibt es überall.
Carl von Clausewitz (1780-1831)

DaBert

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Bewerbung - schlechte Karten?
« Antwort #3 am: 04. Oktober 2017, 10:33:09 »

Ich habe mich auch im September beworben. Mir wurde gesagt, das es ca. 6-12 Wochen dauern kann. In der Urlaubszeit hat sich sicherlich so einiges aufgestaut.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.449
Antw:Bewerbung - schlechte Karten?
« Antwort #4 am: 04. Oktober 2017, 11:10:34 »

Außerdem sind das III. und das IV. Quartal diejenigen mit den höchsten Bewerberzahlen. Da kann das schon mal dauern.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de