Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 17. Januar 2017, 01:51:09
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Re: Standort Barme-Dörverden  (Gelesen 80052 mal)

Stefan Ewers

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Antw:Re: Standort Barme-Dörverden
« Antwort #105 am: 22. September 2015, 22:08:22 »

Moin Moin, Kameraden !
Ich bin auch einer, der durch reinen Zufall auf dieses Forum gestoßen ist.
Meine Zeit in der 4. Pi-Kompanie 11 in Dörverden liegt schon (etwas) länger zurück.
Genauer gesagt, begab es sich im Juni 1985, dass ich zu meinem 15 monatigen Grundwehrdienst einrücken durfte. Batallionskommandeur war in dieser Zeit Oberstleutnant Schwxxxfxxxx. Die 4. Kompanie (incl. ihrem bekannten Spieß mit seiner Berliner Schnauze) war bis dahin ausschließlich für die Grundausbildung im Batallion zuständig.
Wir waren dann das erste Quartal von Wehrpflichtigen, dass in den anschließenden Monaten zur Kampfkompanie ausgebildet wurde und nahezu geschlossen bis zum Ende der Dienstzeit zusammen blieb. Ich hab dort dem sog. "Kampfmittel- und Gerätetrupp" unter Stabsunteroffizier Glöckxxx angehört und durfte einen 7,5 Tonnen MAN LKW und ein Sturmboot fahren. Rückblickend eine schöne Zeit, die ich nicht missen möchte (schon allein wegen der Mädels in der Dorfdisco und diverser Trips nach Bremen und Hannover).
Allseits beliebt waren damals auch die legendären Durchschlageübungen unter Major "Lovedancer", bei denen wir abends irgendwo im Wald abgesetzt wurden, um uns mit Hilfe einer groben Skizze über verschiedene Stationen in 2 Nächten zur Niedersachsenkaserne "durchzukämpfen" (kann man glaub ich getrost wörtlich nehmen).
Nachts im November nackt durch die Aller zu waten, mit eingewickelter Ausrüstung und Kleidung in der Zeltplane auf dem Kopf, war ja auch mal ein besonderes Erlebnis, an dessen Ende aber die meisten immerhin mit einer prunkvollen "Einzelkämpferurkunde" belohnt wurden. Ab und zu beim Aufräumen findet sich diese immer wieder ein und ich halte sie für ein paar Gedenkminuten in Ehren ;-)
Der Sachsenplatz, die Wochenendwachen außerhalb der Kaserne (MunR bei den Amis und Verden Stadt) und die Alarmbereitschaften bereiteten dagegen weniger Vergnügen.....
Unterm Strich bleiben nach all den Jahren aber natürlich die positiven Erlebnisse in Erinnerung.
Schade, dass die Niedersachsenkaserne und alles drum herum jetzt Geschichte zu sein scheint.
Auf YouTube gibt's darüber ja anscheinend ein paar gruselige Filme...
Vielleicht liest ja jemand, der auch vom Juni 1985 bis September 1986 in der 4/11 war, diesen Beitrag und meldet sich mal. Würde mich freuen !
Gespeichert

schreiber

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Antw:Re: Standort Barme-Dörverden
« Antwort #106 am: 04. Oktober 2015, 22:24:51 »

Moin alleine.
Captain Lovedancer kannte ich auch, war mein Chef. War von 7/74 bis 3/76 in der 4./PiBtl11, dann 3./PiBtl 11 und im InstZug 1./PiBtl 11 unter dem Kommando von StaffSergeant Z and ForeMan M, der auch mal als OvWa über den Zaun kletterte.
Ob es wohl noch ein paar alte Kameraden gibt, die hier mitlesen? Wenn ja, meldet Euch bitte. Ist ja lange her, aber wir haben oft genug im Dreck zusammen gelegen. Auf dem Sachsenplatz haben wir den GvD ein Landekreuz für den Generalchopper auslegen lassen, der natürlich nicht kam. Das waren noch Zeiten.
Los, alte Kämpfer, Teilewechsler und Schraubenschlüsselakrobaten, Tagebären und Z-Grabsteins, macht mal ne anständige Meldung, ob Ihr noch lebt.
Helm ab zum Gebet für alle, die schon die schwarzen Essenmarken empfangen haben, Ihr seid nicht vergessen!
Der Schreiber


Gespeichert

mario koch

  • Gast
Antw:Re: Standort Barme-Dörverden
« Antwort #107 am: 10. Januar 2016, 12:45:50 »

Hallo Herr Beneke
War damals  im 1 zug 3pibt 120  bei  Fahnen junker Hendrik in der gruppe mit straub, Fröhlen,komorowski, waren die zwei letzten stuben im zug gebäude . war mal OG wurde zur entlassung als soldat entlassen . weil ich mit unser Leutnant der Reserve angelegt hatte bei der Waffen reinigung .
Vieleicht erinner sie sich ja noch .

mario koch
Gespeichert

mario koch

  • Gast
Antw:Re: Standort Barme-Dörverden
« Antwort #108 am: 10. Januar 2016, 13:07:00 »

Hallo Herr Beneke  HAUPTFELD
War damals  im 1 zug 3pibt 120  bei  Fahnen junker Hendrik in der gruppe mit straub, Fröhlen,komorowski,Frome waren die zwei letzten stuben im zug gebäude . War mal OG wurde zur entlassung als Soldat entlassen mit ab erkennung aller auszeichnungen . Weil ich mit unser Leutnant der Reserve angelegt hatte bei der Waffen reinigung .GabTheater weil ich die waffe geduscht habe. ;D
Vieleicht erinner sie sich ja noch 

mario koch
Gespeichert

Heiko Klingemann

  • Gast
Antw:Re: Standort Barme-Dörverden
« Antwort #109 am: 30. Januar 2016, 21:51:14 »

Ja Hallo!
ich war 1983-1985 dort Stationiert in der Pi 1/120  bei Hauptfeld Adomeit! Die Inst. machte Oberstabsfeld Peemöller!
Ob es noch Leute gibt die sich erinnern können?

Gruß Heiko
Gespeichert

Werner Jonczyk

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Re: Standort Barme-Dörverden
« Antwort #110 am: 23. April 2016, 16:58:05 »

Moin
Mal zur Richtigestellung. Der Peemöller war T-Stoffz ( Technischer Stabsoffizier ) im Range eines Oberstleutnants, ein Soldat durch und durch, klein aber drahtig, wenn man den krumm kam, konnte der fuchsteufelswild werden.

Die Inst führte der Oberstabsfeldwebel Müller.
Gespeichert

Michael Sipowicz

  • Gast
Antw:Re: Standort Barme-Dörverden
« Antwort #111 am: 01. August 2016, 17:12:00 »

Hallo,
ich war von April 1972 - September 1973 in Barme stationiert, 2. Pi.Btl.11. Kp-Chef war Hauptmann H., ein knochenharter Typ und Kp-Feldwebel war Hauptfeld M.. Hat jemand aus dieser Zeit noch Erinnerungen oder war zur gleichen Zeit dort stationiert? War vor einiger Zeit in Barme und wollte mir die Kaserne und den Wasserübungsplatz anschauen, ganz schön traurig, was daraus geworden ist, Zerfall wohin man hinschaut. Kennt jemand die besagten Personen, ich glaube M. ist später Btl. Feldwebel geworden.
« Letzte Änderung: 08. Januar 2017, 19:20:31 von StOPfr »
Gespeichert

Ralf Puley

  • Gast
Antw:Re: Standort Barme-Dörverden
« Antwort #112 am: 05. September 2016, 22:33:23 »

Hallo Kameraden war auch beim 2 Pi 120 würde gerne mal wieder ein paar alte Jungs treffen ein Großteil kam damals aus Wuppertal

Grüss Ralf Puley
Gespeichert

OG Artur

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Antw:Re: Standort Barme-Dörverden
« Antwort #113 am: 12. Dezember 2016, 20:50:49 »

Moin moin,ich war von 84-85 in der Inst der 320  und suche nach Kameraden aus der Zeit ,war eine echt geile Zeit
OG Artur
Gespeichert

Kochtlecker

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Antw:Re: Standort Barme-Dörverden
« Antwort #114 am: 04. Januar 2017, 19:33:28 »

war auch im1/123 unter adomeit. 1980 als koch.
mfg u.
Gespeichert

M.Sipowicz

  • Gast
Antw:Re: Standort Barme-Dörverden
« Antwort #115 am: 08. Januar 2017, 18:40:07 »

Hallo,
ich war von April 1972 - September 1973 in Barme stationiert, 2. Pi.Btl.11. Kp-Chef war Hauptmann H. , ein knochenharter Typ und Kp-Feldwebel war Hauptfeld M.. Hat jemand aus dieser Zeit noch Erinnerungen oder war zur gleichen Zeit dort stationiert? War vor einiger Zeit in Barme und wollte mir die Kaserne und den Wasserübungsplatz anschauen, ganz schön traurig, was daraus geworden ist, Zerfall wohin man hinschaut. Kennt jemand die besagten Personen, ich glaube M. /b] ist später Btl. Feldwebel geworden.

War von 1969-1971  2.pi.11 in barme.Zuerst Hauptmann E. dann Hauptmann H.



Edit:
Habe das als deinen eigenen Beitrag unter das Zitat geschoben und den weiteren "Versuch" ( :) ) gelöscht. Ok? 

btw: Bitte keine Klarnamen im Forum (auch wenn sie mal durchrutschten). Siehe Netiquette, Punkt 4.
« Letzte Änderung: 08. Januar 2017, 19:19:40 von StOPfr »
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de